Hauptsponsor weeConomy AG verlängert frühzeitig Sponsorship bei DEL2-Club Tölzer Löwen

13.03.2020 |  Von  |  Finanzen

Pilotprojekt weeArena als Blaupause für Europa

Im Rahmen ihrer europäischen Marktstrategie setzt die Schweizer weeConomy AG weiterhin auf die Pilotregion Bad Tölz. Ziel ist die intensivierte Vernetzung einer zu 100% digitalisierten weeArena mit dem angeschlossenen stationären Einzelhandel in der Region Oberland und dem eigenen E-Commerce.

Rolf Gehriger, Verwaltungsrat der Schweizer Muttergesellschaft von wee, der Swiss Fintec Invest AG: „Das Modell Bad Tölz mit der weeArena als Leuchtturm für alle Sport-Fans dient unserer Marktexpansion als multiplizierbare Blaupause. Insofern gilt: Geht es dem Tölzer Eishockey mit seinen fantastischen Fans gut, ist das für unser Mobile Payment und Cashback im Rahmen unseres weltweit ersten offenen Stadion-Bezahlsystems nur förderlich. Wie alle Sponsorships“, ergänzt der designierte neue Geschäftsführer der Münchener weeBusiness GmbH, „haben wir auch das Investment bei den Tölzer Löwen im Rahmen des regelmäßigen Controllings unserer Sponsoring-Engagements auf den Prüfstand gestellt und mit Blick unserer auf Kontinuität und Langfristigkeit angelegten Markterschließungsstrategie positiv bewertet. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.“

Als Tabellenfünfter in der DEL2 haben sich die Tölzer Löwen – erstmals seit dem Aufstieg aus der Oberliga vor zwei Jahren – direkt für die Play-Offs qualifiziert. Der Corona-Virus hat jetzt allen Fans die Vorfreude auf packende Spiele vor 4.100 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften weeArena genommen! Denn die Eishockey-Saison wurde am Mittwoch mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt. Damit hat die Ligaführung den Anforderungen und Vorgaben der Bundesrepublik Deutschland, diverser Landesregierungen und Behörden des Freistaats Bayern Rechnung getragen.

Die wirtschaftliche Grundlage für diesen sportlichen Höhenflug des Teams wurde durch die vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Hauptsponsor geschaffen. Unabhängig vom langfristigen Basisvertrag der Tölzer Eissport GmbH mit der weeConomy AG bis Ende der Saison 2021/22 und einem entsprechenden Budget im ambitionierten sechsstelligen Eurobereich, wurde jetzt für die kommende Saison ein Zusatzbudget vertraglich fixiert, das dem der aktuellen Saison entspricht. Dieses dient erneut ausschließlich der Stärkung des Spielerkaders.

„Die vermeintlichen Turbulenzen um Unternehmer Cengiz Ehliz haben wir unaufgeregt zur Kenntnis genommen“, so Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck. „Die Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit auch in der Saison 2020/21 zeigt die Verlässlichkeit unseres Haupt- und Trikotsponsors. Darauf können wir alle im Oberland – Verein, Fans, Spieler und auch der in das wee-Projekt integrierte stationäre Einzelhandel – sehr stolz sein. Dass wir entgangene Umsätze aus den Play-Offs jetzt gut kompensieren können und darüber hinaus schon heute eine weitestgehend hohe Planungssicherheit für die kommende Saison haben, ist für uns ein Geschenk.“

Cengiz Ehliz, Unternehmer und wee-Founder: „Als bekennender Löwen-Fan schmerzt es mich natürlich, dass die Play-Off-Spiele ausfallen müssen, aber natürlich gehen Sicherheit und Gesundheit von Spielern und Fans vor. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn ich die einzigartige Atmosphäre in der weeArena in einigen Monaten wieder live erleben kann. Es macht mich einfach stolz zu sehen, dass hier in den vergangenen Jahren durchweg Positives gewachsen ist. Danke an alle für das geleistete Engagement und Herzblut. Weiter so!“

Bis Ende April werden für wee 60 Händler aktiv sein. Ziel ist es, im bayerischen Oberland innerhalb eines Jahres, im Einklang mit einem technologischen Relaunch von weeApp und wee.com bis zur Jahresmitte, perspektivisch 1.000 Händler zu digitalisieren. Diese werden über die weeApp – als neue Suchmaschine des Einzelhandels für seine heimischen Kunden – sichtbar gemacht.

„Innerhalb von fünf Jahren“, so der designierte Area Manager von wee im Oberland, Thomas Vogl, „sollen ca. 100.000 Konsumenten als potenzielle Kunden dieser Einzelhändler in die wee-Infrastruktur integriert werden. Sie profitieren beim Einkauf mit Rabatten von bis zu 10 Prozent und sorgen beim angeschlossenen Einzelhandel für zusätzliche Umsätze im Kampf gegen die wachsende Übermacht des E-Commerce. „wee Love Oberland“ steht dabei als emotionale Botschaft für die Digitalisierung der Region, für die Einführung von Mobile Payment und Cashback unter der Marke wee.“

Den kompletten Medientermin vom 12.03.2020 können Sie im Livestream auf der Facebook-Seite der Tölzer Löwen abrufen.


wee – Geld statt Punkte

Kontakt

Corporate Communications weeGroup c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Alfredstraße 68-72
45130 Essen

+49 (0) 177/8095117

meuser@cp-cs.de
www.wee.com

Medienkontakt

Tilmann Meuser
Chief Corporate Communications & Reputation Officer / Mediensprecher weeGroup

Tel: mobil +49 177 / 80 95 117
Mail meuser@cp-cs.de

Weitere Informationen zu wee: www.blog.wee.com/presse

 

Bildquelle: weeConomy AG


Ihr Kommentar zu:

Hauptsponsor weeConomy AG verlängert frühzeitig Sponsorship bei DEL2-Club Tölzer Löwen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.