Frau von Verkäufer auf Ebay betrogen – Polizei rät zur Vorsicht bei Vorkasse

27.09.2019 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Frau von Verkäufer auf Ebay betrogen – Polizei rät zur Vorsicht bei Vorkasse
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Gestern ging eine Anzeige wegen Betruges bei der Polizei in Gadebusch ein.

Eine 36-jährige Frau aus dem Amtsbereich Lützow-Lübstorf teilte mit, dass sie einen Rasenroboter über ein das Verkaufsportal ebaykleinanzeigen für über 1000 EUR erworben hätte. Zuvor habe es zwischen ihr und dem Verkäufer regen Whatsapp-Kontakt gegeben.

Ausserdem habe er der Frau im Vorwege ein Bild seines angeblichen Personalausweises geschickt. Gestern, so die Geschädigte, sei nun ein viel zu kleines und leeres Paket eingetroffen. Die Kripo in Wismar übernahm die Ermittlungen.

Derartige Fälle sind keine Seltenheit. Sie kommen immer wieder vor. Die Polizei rät in Sachen Vorkasse, achtsam zu sein. Besonders misstrauisch sollten Käufer Angeboten begegnen, die einfach zu schön sind, um wahr zu sein.

 

Quelle: Polizeiinspektion Wismar
Titelbild: Serg001 – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Frau von Verkäufer auf Ebay betrogen – Polizei rät zur Vorsicht bei Vorkasse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.