Zahlungsmoral im Firmenkundengeschäft hat sich 2018 verschlechtert

05.02.2019 |  Von  |  Finanzen, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zahlungsmoral im Firmenkundengeschäft hat sich 2018 verschlechtert
Jetzt bewerten!

Schweizer Firmen bezahlten im Jahr 2018 insgesamt 23.6 Prozent der Rechnungen zu spät.

Der durchschnittliche Zahlungsverzug betrug dabei 14.6 Tage. Somit hat sich die Zahlungsmoral im Firmenkundengeschäft gegenüber dem Vorjahr verschlechtert.

Die Analyse von Bisnode D&B, welcher eine Auswertung von monatlich über einer Million Rechnungen zugrunde liegt, zeigt grosse kantonale Unterschiede. In Basel-Stadt wird beinahe die Hälfte aller Rechnungen zu spät bezahlt. Im Tessin ist es noch ein Drittel. Nach Branchen betrachtet, stechen das Gastgewerbe mit 40.5 Prozent, der Einzelhandel mit 39.7 Prozent sowie das Autogewerbe mit 33.8 Prozent zu spät bezahlter Rechnungen besonders negativ hervor.


Zahlungsmoral B2B Schweiz 2018 (Grafik: Bisnode D&B Schweiz)

Zahlungsmoral B2B Schweiz 2018 (Grafik: Bisnode D&B Schweiz)


Lesen Sie die Studie B2B Zahlungsverhalten (PDF).

 

Quelle: Bisnode D&B Schweiz
Titelbild: KeemMiDo – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zahlungsmoral im Firmenkundengeschäft hat sich 2018 verschlechtert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.