Sammelklage von Opfern des Schmerzmittels NOLOTIL gegen Boehringer

23.11.2018 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Sammelklage von Opfern des Schmerzmittels NOLOTIL gegen Boehringer
Jetzt bewerten!

Das Medikament NOLOTIL, in Deutschland bekannt unter dem Markennamen NOVALGIN, gehört zu den am weitesten verbreiten Schmerzmitteln weltweit. Allerdings wurde die Verwendung in einigen Ländern aufgrund der Nebenwirkungen untersagt. In Spanien wird NOLOTIL bis heute, trotz der Nebenwirkungen verschrieben.

Nachdem sich auch in Spanien die Fälle von Opfern der Nebenwirkungen häuften und die ersten Todesfälle mit dem Medikament in Zusammenhang gebracht werden, hat sich aufgrund der privaten Initiative der Aktivistin Cristina García del Campo die spanische Gesundheitsbehörde „Agencia Española de Medicamentos y Productos Sanitarios (AEMPS)“ eingeschaltet und den Vertrieb von NOLOTIL an Touristen untersagt.

Es wurde eine Assoziation von NOLOTIL- Opfern gegründet (Association „ADAF, asociación de afectados por fármacos“), die nun im Rahmen einer Sammelklage rechtlich gegen die Hersteller und Vertreiber von NOLITIL vorgeht. Mehr als 200 Opferberichte liegen bereits vor und die Anzahl der gemeldeten Fälle steigt täglich. Der aufgrund der Opferberichte bis heute geschätzte Personen- und Sachschaden liegt bei mehr als 500 M Euro.

Beauftragt mit der rechtlichen Vertretung des Falls wurde die internationale Anwaltskanzlei De Micco & Friends mit Sitz in Palma de Mallorca. Die in grossen Klagen erfahrene Kanzlei vertritt die Interessensgemeinschaft ADAF bei der Sammelklage, als auch Einzelkläger, die Schadensersatz geltend machen wollen.

Aufgrund der Rechtslage in Spanien, können auch Nicht-Spanien-Residente Opfer Ihre Forderungen geltend machen. Unter der Internetadresse www.demicco.de/nolotil.html erhalten NOLOTIL/NOVALGIN-Geschädigte weitere Informationen und können sich unverbindlich registrieren.

 

Quelle: De Micco & Friends
Titelbild: izzet ugutmen – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Sammelklage von Opfern des Schmerzmittels NOLOTIL gegen Boehringer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.