Zahl an Neugründungen in der Schweiz auf Rekordkurs – Crypto Valley Zug boomt

02.11.2018 |  Von  |  Finanzen, News, Technologie
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zahl an Neugründungen in der Schweiz auf Rekordkurs – Crypto Valley Zug boomt
Jetzt bewerten!

Die Schweizer Start-up-Branche ist im laufenden Jahr erneut auf Rekordkurs. Neue Firmen spriessen wie Pilze aus dem Boden.

Ein Hotspot ist Zug. Der Kanton hat sich als Crypto Vally zu  einem Eldorado für Jungunternehmer entwickelt. Insgesamt dürften in der Schweiz 2018 mehr Unternehmen neu in das Schweizer Handelsregister eingetragen werden als je zuvor. Das zeigen die Erhebungen der Online-Firmengründungsplattform STARTUPS.CH.

Der Wirtschaftsmotor in der Schweiz brummt. 35‘611 neue Einträge verzeichnete das Schweizer Handelsregister von Anfang Januar bis Ende Oktober (+0,3% im Vergleich zur Vorjahresperiode). Brechen die Zahlen in den verbleibenden zwei Monaten nicht ein – und danach sieht es nicht aus – oder gelingt gar ein Schlussspurt, wird das Jahr 2018 Rekordzahlen schreiben und der Rekord von 2017 bereits Geschichte sein.

Jungunternehmer aus der ganzen Welt

Wie im Vorjahr heisst einer der massgebenden Treiber Cryptowährung bzw. Blockchain. Allen Kantonen voran boomt Zug. Der hervorragende Ruf als Crypto Valley lockt zahlreiche Startups aus der ganzen Welt hierher. 21,7 Prozent mehr Neueinträge zählt der Kanton in den ersten zehn Monaten gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Zürich will mit dem Blockchain Hub Trust Square an bester Adresse, an der Bahnhofstrasse, aufholen. Im wirtschaftsstärksten Kanton der Schweiz werden zwar anteilsmässig die meisten Unternehmen gegründet, aber punkto Wachstum hat es im Berichtszeitraum mit einem Minus von 0,9 Prozent gehapert.

Cryptowährungen und Tabakersatzstoffe sorgen auch künftig für Dynamik

Im Vergleich zur Deutschschweiz ist die Westschweiz weiterhin einen Tick dynamischer unterwegs. „Nach wie vor weichen Jungunternehmer aus Frankreich in die unternehmerfreundlichere und wirtschaftsstarke Schweiz aus, während deutsche Jungunternehmer vermehrt zurück in ihr Heimatland gehen“, erklärt Michele Blasucci, Gründer und CEO von STARTUPS.CH. Das schlägt sich in Genf in einem Plus an Neueintragungen von 3,4 Prozent nieder und im Kanton Waadt mit plus 0,3 Prozent.

Mit Blick auf das kommende Jahr und darüber hinaus ist Michele Blasucci zuversichtlich: „Die tiefen Zinsen sorgen für das wichtige, gute Investitionsklima“. Zudem dürfte der Crypto-Boom anhalten, vor allem dann, wenn es der Schweiz gelingen sollte, die regulatorischen Hürden für ICOs (Initial Coin Offerings) abzubauen. Vielversprechend bleibe der Bereich Tabakersatzstoffe (CBD-Produkte). „Wird der Sektor vom Gesetzgeber weiter liberalisiert, wird sich der Bereich als neuer Wirtschaftszweig etablieren können“, ist Michele Blasucci überzeugt.

 

Quelle: STARTUPS.CH
Artikelbild: © Sam Chadwick – shutterstock.com

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zahl an Neugründungen in der Schweiz auf Rekordkurs – Crypto Valley Zug boomt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.