Perfekt angezogen zum Job – darauf sollten Frauen und Männer achten

28.02.2018 |  Von  |  News, Selbstmanagement
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Perfekt angezogen zum Job – darauf sollten Frauen und Männer achten
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Mit welcher Kleidung machen Sie im Job eine gute Figur? Diese Frage stellen sich nicht nur Absolventen und Berufsanfänger. Sie betrifft Menschen jedes Alters, jeder Figur und jedes Berufszweiges im ganz normalen Arbeitsalltag.

Auf was Männer und Frauen bei der Wahl ihrer Kleidung im Job achten sollten und welche Schnitte auch eine fülligere Figur umschmeicheln, erfahren Sie in diesem Artikel!

Kleider machen Leute

Es gibt viele Branchen, in denen es von vornherein einen Dresscode gibt: In einer Bank, einer Anwaltskanzlei oder in einem Steuerbüro erwartet Ihr Gegenüber entweder einen gut geschnittenen Anzug samt Hemd und Krawatte bei den Herren oder ein hochwertiges Kostüm inklusive passender Bluse bei den Damen.

In anderen Berufszweigen wie der Kreativbranche ist ein individueller Stil nichts Aussergewöhnliches – es wird erwartet, dass sich die Personen in ihrer Kleidung wohlfühlen. Schliesslich soll es den Kreativitätsprozess fördern. Wichtig ist jedoch, dass Ihre Auswahl

  • zu Ihrem Beruf passt,
  • Ihre Position widerspiegelt,
  • Ihrer Figur entsprechend ist
  • und nicht negativ auffällt.

Tipp Eins: Der Anzug muss sitzen!

Wenn Sie in einer Branche tätig sind, in der ein Anzug einfach dazugehört, dann achten Sie unbedingt darauf, dass er richtig sitzt! Alles andere vermittelt keinen seriösen und professionellen Eindruck. Um das zu vermeiden, sollten Sie vor dem Kauf eines Anzugs unbedingt Ihre Masse nehmen. So verhindern Sie, dass Sie das falsche Modell kaufen.

Ähnlich verhält es sich mit dem dazugehörigen Hemd. Diese gibt es ebenfalls in verschiedenen Grössen: So ist ein Slim-fit-Modell eher für einen schlanken Figurtyp geeignet, während ein Comfort-fit-Hemd weiter geschnitten und somit ideal für stattlichere Herren ist. Bei gut sortierten Händlern wie happy-size.ch gibt es eine beträchtliche Auswahl an grössenangepasster Business-Kleidung.


Ein gut sitzender Anzug ist Pflicht. (Bild: pkchai - shutterstock.com)

Ein gut sitzender Anzug ist Pflicht. (Bild: pkchai – shutterstock.com)


Tipp Zwei: Ein Kostüm schmeichelt jeder Figur!

Es ist egal, ob Sie eine schlanke Figur haben oder frauliche Kurven besitzen – mit einem Kostüm sind Sie zu jeder Gelegenheit schick angezogen. Mit einem gerade geschnittenen Bleistiftrock machen Sie stets eine gute Figur. Mit ihm können Sie die eine oder andere Problemzone unauffällig verstecken.

Gleichzeitig streckt er, weshalb er auch für kleine Frauen bestens geeignet ist. Kombinieren Sie ihn einfach mit Pumps mit einem mittelhohen Absatz – dadurch wirken Ihre Beine automatisch länger. Je nach Figurtyp ist die Länge des Rockes entscheidend. Kurvige Damen sollten zu einem Modell greifen, welches bis knapp übers Knie reicht. Während schmalere Frauen sich ruhig für ein längeres Produkt entscheiden können. Vergessen Sie aber nicht: Der Rock darf generell niemals zu kurz sein! Das wirkt unprofessionell und am Arbeitsplatz unangemessen!



Tipp Drei: Schaffen Sie einen Hingucker!

Aber übertreiben Sie es nicht. Eine gemusterte Krawatte oder ein Oberteil in einer kräftigeren Farbe ist als Eyecatcher auch im Büro durchaus erlaubt. Damit lockern Sie nicht nur Ihr gesamtes Outfit etwas auf, Sie lenken ausserdem von potenziellen Problemzonen ab.

Schliesslich wollen Sie sich immer von der Schokoladenseite zeigen. Alternativ können Sie mit modischen Accessoires arbeiten. Mit einer dekorativen Kette, geschmackvollen Ohrringen oder einem dezenten Armband liegen Frauen niemals falsch. Männer sollten es hingegen bei einer stilvollen Uhr belassen. Bei einem optischen Highlight sollte es allerdings bleiben, sonst wirkt es in bestimmten Branchen oder bei höheren Positionen schnell unangemessen.


Gemusterte Krawatte als Hingucker (Bild: Omoot - shutterstock.com)

Gemusterte Krawatte als Hingucker (Bild: Omoot – shutterstock.com)


Tipp Vier: Casual heisst nicht immer lässig!

Viele Unternehmen haben mittlerweile den Casual-Friday eingeführt. Das bedeutet aber nicht, dass Sie in einer ausgewaschenen Hose oder einem löchrigen T-Shirt auf die Arbeit kommen sollten.

Eine Jeans ist zwar durchaus erlaubt, diese sollte sich aber in einem angemessen Zustand befinden und gut sitzen. Ebenso verhält es sich mit T-Shirts. Vermeiden Sie auch hier die falsche Grösse und zeigen Sie nicht zu viel Haut. Kleiden Sie sich bei Ihrem Casual-Look ebenfalls Ihrer Position, Ihrem Job und Ihrer Branche angemessen.

 

Titelbild: baranq – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Perfekt angezogen zum Job – darauf sollten Frauen und Männer achten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.