Mario Niederberger leitet Filiale Steinen der Schwyzer Kantonalbank

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mario Niederberger leitet Filiale Steinen der Schwyzer Kantonalbank
Jetzt bewerten!

Die Geschäftsleitung der Schwyzer Kantonalbank hat Mario Niederberger per 1. April 2018 die Leitung der Filiale Steinen übertragen.

Die SZKB konnte mit Mario Niederberger einen qualifizierten Bankfachmann mit Führungserfahrung für diese herausfordernde Tätigkeit gewinnen.

Der 34-jährige diplomierte Betriebsökonom und Wirtschaftsprüfer ist in Steinen aufgewachsen, dort wohnhaft und kennt das Marktumfeld bestens. Nach absolvierter Banklehre arbeitete Mario Niederberger zunächst als Privatkundenberater und anschliessend mehrere Jahre als Wirtschaftsprüfer in Luzern und Schwyz. Mario Niederberger wird ab 1. Dezember 2017 auf der Filiale Steinen tätig sein und die operative Führung ab 1. April 2018 vom interimistischen Leiter, Flavian Heinzer, übernehmen.

Die SZKB gratuliert Mario Niederberger zu dieser Ernennung. Sie wünscht ihm alles Gute, viel Freude und Erfolg in seiner neuen, herausfordernden Tätigkeit als Leiter der Filiale Steinen. Gleichzeitig dankt sie Flavian Heinzer für die interimistische Leitung der Filiale Steinen.

 

Quelle: Schwyzer Kantonalbank
Bildquelle: Schwyzer Kantonalbank

Über belmedia redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Mario Niederberger leitet Filiale Steinen der Schwyzer Kantonalbank

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.