Bierpreis-Index 2015: Zürich auf Platz 65

30.06.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bierpreis-Index 2015: Zürich auf Platz 65
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Mancher meint: Reisezeit ist Bierzeit. Damit sich am Urlaubsort aber keine böse Überraschung hinsichtlich der Kosten einstellt, hat die Reisesuchmaschine GoEuro.ch die Bierpreise in 75 Metropolen weltweit ermittelt.

Demzufolge trinkt es sich in Krakau am günstigsten, in Genf müssen Bierfreunde am tiefsten in die Taschen langen. Auch Zürich gesellt sich zu der Gruppe der teuersten Städte im Hinblick auf Bierpreise.

Für den Vergleich ermittelte GoEuro.ch die Supermarktpreise für eine 33cl-Flasche von fünf internationalen Biermarken sowie die einer regionalen Sorte. Ins Ranking floss darüber hinaus der durchschnittliche Preis an der Hotelbar mit ein.


In punkto Bierpreise gehört Zürich zu den teuersten Städten. (Bild: © Alexander Chaikin - shutterstock.com)

In punkto Bierpreise gehört Zürich zu den teuersten Städten. (Bild: © Alexander Chaikin – shutterstock.com)


Die bierfreundlichsten Städte

Am günstigsten ist das Bier in der polnischen Stadt Krakau. Hier müssen Durstige im Supermarkt für die Flasche durchschnittlich nur 0,58 CHF bezahlen, an der Bar 2,52 CHF.

Kiew (0,91 CHF / 2,20 CHF), Bratislava (1,08 CHF / 2,07 CHF), Málaga (0,59 CHF / 2,61 CHF) und Delhi (1,10 CHF / 2,10 CHF) komplettieren die Top 5. Auf Position sechs liegt Ho-Chi-Min-Stadt (0,93 CHF /2,41 CHF), auf sieben die Hauptstadt des weltweit größten Bierexporteurs der Welt: Mexiko City (0,82 CHF / 2,83 CHF). Aber auch in Belgrad (0,56 CHF / 3,12 CHF), Asunción (0,97 CHF / 2,73 CHF) und Bangkok (1,02 CHF / 2,92 CHF) dürfen sich Biertrinker über günstige Preise freuen.

Die teuersten Städte

Teuer, teurer, Schweiz: Genf reißt dem Bierliebhaber die tiefsten Löcher ins Portemonnaie. 1,75 CHF im Supermarkt und 10,06 CHF an der Bar bedeuten zusammengenommen 5,90 CHF: Höchstwert im Ranking.

Das gemeinhin als teuer bekannte Oslo kann sich trotz sagenhafter 3,22 CHF im Supermarkt dank 6,70 im Hotel noch vor Hong Kong und Tel Aviv einreihen. New York liegt mit 1,34 und 8,38 CHF auf Platz 5 der teuersten Städte.

Viel günstiger ist es aber auch in Singapur (1,77 CHF / 7,82 CHF), Miami (1,20 CHF / 8,38 CHF), Helsinki (1,53 CHF / 7,64 CHF), Tokio (2,22 CHF / 6,69 CHF), Abu Dhabi (1,10 CHF / 7,61 CHF) und Zürich (1,55 CHF / 7,04 CHF) nicht.

„Mit GoEuro geben wir Reisenden einen unmittelbaren Einblick, mit welchem Transportmittel sie am schnellsten oder am günstigsten von A nach B kommen. Doch was sie am Zielort erwartet, ist ebenso wichtig zu wissen“, sagt Pablo Martinez, Pressesprecher von GoEuro.ch. „Mit unseren weltweiten Preisvergleichen möchten wir unseren Nutzern ein Gefühl davon geben, mit welchen Kosten sie in den Ferien zu rechnen haben.“


Bierpreisindex 2015


Der komplette Bierpreisindex: www.goeuro.ch/bierpreisvergleich-schweiz

Über GoEuro.de

GoEuro.ch vergleicht und kombiniert alle Züge, Fernbusse und Flugverbindungen in Europa mit einer Suche und ermöglicht dem Nutzer mit nur wenigen Klicks alle wichtigen Informationen zu den möglichen Transportoptionen zu erhalten, um direkt das passende Angebot zu buchen.

 

Oberstes Bild: © Valentyn Volkov – shutterstock.com



Bestseller Nr. 2
Iris & Lilly Damen Medium Impact Sport-BH mit Reißverschluss, Violett (Plumtastick/Azalea /Black Plumtastick/Azalea /Black), 75C (Herstellergröße: 34C)
  • Geformte Vollschalen-Körbchen für sicheren Halt
  • Bügellos
  • Ringerrücken mit für Bewegungsfreiheit
  • Netzstoffeinsatz für zusätzliche Atmungsaktivität

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Bierpreis-Index 2015: Zürich auf Platz 65

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

Cyber Monday Woche