Neues Interview mit Wirtschaftsnobelpreis-Träger veröffentlicht

14.11.2015 |  Von  |  Wissenschaft

Geschätzte Lesezeit: 3 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neues Interview mit Wirtschaftsnobelpreis-Träger veröffentlicht
5 (100%)
2 Bewertung(en)

UBS hat ein neues Interview mit Finn E. Kydland, Träger des Nobelpreises für Wirtschaft 2004, veröffentlicht. Das Interview ist das zweite der unlängst lancierten Reihe «Nobel Perspectives» auf ubs.com/nobel, einer digitalen Plattform, auf der rund 40 Interviews mit Wirtschaftsnobelpreis-Trägern zu sehen sein werden.

Schwerpunkt des Interviews mit Finn E. Kydland ist die Frage, was gute Geldpolitik ausmacht. Finn E. Kydland und sein Forschungspartner Edward C. Prescott beschritten neue Wege, als sie aufzeigten, dass die Erwartungen des Einzelnen über geldpolitische Veränderungen sich auf Volkswirtschaften auswirken.

Ihre Arbeit über zeitkonsistente Erwartungen und sich im Laufe der Zeit verändernde Erwartungen sowie die entsprechenden Auswirkungen hat das Zentralbanksystem in modernen Volkswirtschaften geprägt und zur Ausbreitung unabhängiger Zentralbanken geführt. Die Veröffentlichung des Interviews erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Entscheidungsträger von Zentralbanken weltweit erhebliche Anstrengungen unternehmen, um die Erwartungen über den künftigen Kurs der Geldpolitik zu beeinflussen.

Paul Donovan, Global Economist von UBS, dazu: «Die grossen Zentralbanken der Welt haben in den letzten Wochen verzweifelt versucht, die auf den Märkten und in der Wirtschaft herrschenden
Erwartungen über den künftigen geldpolitischen Kurs zu beeinflussen. Mit einer ungewöhnlich deutlichen Aussage über beabsichtigte Zinserhöhungen, die auch in einer Reihe von Reden bekräftigt wurde, hat die US-Notenbank die Unergründlichkeit der Greenspan-Ära vollständig hinter sich gelassen.

Der von der Europäischen Zentralbank geprägte Signalbegriff der ‚erhöhten Wachsamkeit‘ wurde wieder aufgenommen und konkretisiert. Der Gouverneur der Bank of England hat konkrete Prognosen für Zinserhöhungen im Jahr 2016 abgegeben. Diese Versuche Erwartungen zu steuern sind wirtschaftlich von Bedeutung, und die Bedeutung der Erwartungen wurde in der preisgekrönten Arbeit des Nobelpreisträgers Kydland direkt angesprochen.»

Die Plattform «Nobel Perspectives» von UBS wird gemeinsam mit den deutschen Sendungsmachern Frank und Thomas Elstner produziert und ist die Fortführung eines Projekts, das Frank Elstner 1985 ins Leben rief: die Dokumentierung des Lebens und Wirkens von Nobelpreisträgern. Im Onlinearchiv unter ubs.com/nobel werden sowohl neue als auch überarbeitete Filminterviews und Informationen abrufbar sein, die in den nächsten zwei Jahren veröffentlicht werden.

 

Artikel von: UBS AG
Artikelbild: © Narodowy Bank Polski, Wikimedia, CC

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Neues Interview mit Wirtschaftsnobelpreis-Träger veröffentlicht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.