Saudi-Arabien wird zum Vorsitzenden des ALECSO-Exekutivrats bis 2026 gewählt

Jeddah, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) –

Saudi-Arabien wurde zum Vorsitzenden des Exekutivrats der Organisation der Arabischen Liga für Bildung, Kultur und Wissenschaft (ALECSO) gewählt, indem sein Vertreter und Mitglied des Exekutivrats, Herr Hani bin Moqbel Al-Moqbel, zum Vorsitzenden für die Amtszeit 2024-2026 gewählt wurde. Diese Entscheidung fiel nach einer Mehrheitsabstimmung, bei der 18 Länder Saudi-Arabien unterstützten, zwei Länder für den marokkanischen Kandidaten stimmten und ein Land sich enthielt. Somit wird Saudi-Arabien zum dritten Mal in Folge den Exekutivrat der ALECSO leiten. Katar wurde zum Vizepräsidenten und das Haschemitische Königreich Jordanien zum Berichterstatter gewählt.

Die Wahl erfolgte im Anschluss an die Sitzung des Exekutivrats, die im Anschluss an die 27. Tagung der Generalkonferenz stattfand, die am Freitag (17. Mai) in Jeddah auf Einladung des saudischen Nationalkomitees für Bildung, Kultur und Wissenschaft zu Ende ging. Die Ratsmitglieder bedankten sich für die positiven Ergebnisse und die gemeinsame Arbeit, die in den beiden vorangegangenen Amtszeiten Saudi-Arabiens, die zwei Jahre und zehn Monate dauerten, erzielt wurden.

Die Generalkonferenz der ALECSO begrüßte auch die Initiative Saudi-Arabiens für die Veranstaltung „Arabische Woche bei der UNESCO“, lobte die Initiative und rief die arabischen Länder auf, die Veranstaltung zu unterstützen und sich daran zu beteiligen. Darüber hinaus wurde auf der Konferenz die Eskalation des Israel-Konflikts verurteilt.

Die Generalkonferenz begrüßte den Vorschlag Saudi-Arabiens, einen Sonderausschuss zu bilden, der die Mechanismen der Generalkonferenz weiterentwickeln soll, und stimmte der Bildung eines solchen Ausschusses unter dem Vorsitz Saudi-Arabiens und unter Einbeziehung aller interessierten arabischen Länder zu. Er stimmte auch der Aufnahme eines ständigen Tagesordnungspunktes für den Exekutivrat und die Generalkonferenz zu, der sich mit den bildungspolitischen, kulturellen und wissenschaftlichen Bedingungen in Ländern befasst, die von Konflikten, Krisen, Katastrophen und Notfällen betroffen sind.

Die Konferenz forderte ALECSO auf, auf der Grundlage von Anfragen betroffener Mitgliedstaaten in Konflikt-, Krisen-, Katastrophen- und Notsituationen einen Reaktionsplan für die Bedingungen in den Bereichen Bildung, Kultur und Wissenschaft zu entwickeln, um deren Bedürfnisse und die daraus resultierenden Schäden zu bewerten. Darüber hinaus billigte er die vom Exekutivrat der Organisation vorgeschlagene Einrichtung eines Referats für Partnerschaften und Selbstfinanzierung innerhalb der Organisationsstruktur von ALECSO.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2417333/ALECSO_conference_in_Jeddah.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2417334/ALECSO_conference_in_Jeddah.jpg

View original content: https://www.prnewswire.com/news-releases/saudi-arabien-wird-zum-vorsitzenden-des-alecso-exekutivrats-bis-2026-gewahlt-302150589.html

Pressekontakt:

Mike Goldstein,
mikegold90@hotmail.com,
+971 52617 3083

Original-Content von: The Saudi National Committee for Education, Culture, and Science übermittelt durch news aktuell

author-profile-picture-150x150

Mehr zu news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});