Netto-Null-Emissionen: Erfolge und Zukunftsaussichten in der Palmölproduktion

Jakarta, Indonesien (ots/PRNewswire) –

Die Palmölindustrie ist auf dem besten Weg, Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Die Fakten und Zahlen, die diese großartige Leistung belegen, wurden ausführlich während des Webinars ?Net-Zero Emissions: Achievements and Way Forward in the Palm Oil“s Production“ diskutiert, das vom Rat der Palmöl produzierenden Länder (CPOPC) am 26. Januar 2022 veranstaltet wurde.

In seiner Eröffnungsrede unterstrich der Europaabgeordnete Seán Kelly die Notwendigkeit einer Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und den Erzeugerländern und bekräftigte, dass Palmöl durchaus nachhaltig produziert werden könne. Tan Sri Dr. Yusof Basiron, Exekutivdirektor des CPOPC, schloss sich Kellys Stellungnahme zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung an und betonte, dass die Palmölindustrie schon lange vor anderen Sektoren damit begonnen habe, auf Netto-Null-Emissionen hinzuarbeiten, und erinnerte an die entscheidende Rolle von Palmöl für die Entwicklung der Erzeugerländer.

Experten aus verschiedenen Bereichen schilderten die neuesten Entwicklungen, die das Engagement der Erzeugerländer für eine nachhaltige Produktion von Palmöl belegen: Wissenschaftlich fundierte Daten, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt wurden, machten einmal mehr deutlich, dass die negativen Schlagzeilen rund um Palmöl, wie etwa sein Beitrag zur Entwaldung, widerlegt werden können und müssen.

Dr. Rosediana Suharto, Direktorin der indonesischen NGO Responsible Palm Oil Initiative, wies ihrerseits darauf hin, dass die Abholzung in Indonesien stetig abnehme und die Palmölindustrie sich kontinuierlich verändere, um in Übereinstimmung mit den strengen Maßnahmen der Regierung nachhaltiger zu arbeiten. Sie hob hierbei die entscheidende Rolle und die Interessen der Kleinbauern in der globalen Diskussion um Palmöl hervor.

Auch im umfassenden Überblick, den Dr. Ruslan Abdullah vom Malaysian Palm Oil Council über die Leistungen Malaysias bei der Senkung der CO2-Emissionen im Vergleich zu anderen Ländern gab, wurde der Bedeutung der Kleinbauern besondere Beachtung geschenkt und kamen die nationalen Bemühungen zur Verbesserung der Palmölproduktion und zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zur Sprache.

Dr. Wan Yee Lam von South Pole schließlich erläuterte, wie Unternehmen ihre Aktivitäten effektiv planen können, um Netto-Null-Emissionen zu erreichen, indem sie spezielle Methoden anwenden, wie sie beispielsweise im SBTI Corporate Net-Zero Standard aufgeführt sind.

Wichtige Diskussionspunkte wurden auch in der Fragerunde erörtert. Die Zusammenarbeit zwischen den Erzeugerländern und den Industrieländern wurde in der umfassenden Palmöl-Debatte als ein zentraler Aspekt identifiziert, der berücksichtigt und verbessert werden müsse, um eine faire Palmölproduktion zu gewährleisten. Möglichkeiten wie die ASEAN-EU Gemeinsame Arbeitsgruppe für Pflanzenöle müssen für eine objektive Diskussion über Palmöl genutzt werden.

Alle Präsentationen können hier heruntergeladen werden.

Pressekontakt:

Suci Haryati,
suci.haryati@cpopc.org,
+6262213157305

Original-Content von: Council of Palm Oil Producing Countries (CPOPC) übermittelt durch news aktuell

author-profile-picture-150x150

Mehr zu news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Netto-Null-Emissionen: Erfolge und Zukunftsaussichten in der Palmölproduktion

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});