INTERNATIONAL PROCESS PLANTS ERWIRBT ANLAGE FÜR HOCHREINES GAS-TO-LIQUIDS-WACHS

13.01.2022 |  Von  |  Presseportal

Princeton Junction, New Jersey (ots/PRNewswire) –

IPP sucht Investoren für Joint Venture oder Übernahme

International Process Plants (IPP) und seine verbundenen Unternehmen haben heute die Übernahme von Juniper Acquisitions LLC bekannt gegeben, dem Eigentümer der kommerziellen Herstellungsanlage für hochreines synthetisches (Gas-to-Liquids, GTL) Wachs von Juniper Specialty Products in Westlake, Louisiana. Dabei handelt es sich um Nordamerikas einzige kommerzielle GTL-Wachsproduktionsanlage. Das 10 Hektar große Gelände mit Bahn- und LKW-Anbindung, einschließlich des gesamten geistigen Eigentums, kann gekauft, gemietet, als Joint Venture oder unter Lizenz erworben werden.

Die Anlage wird Erdgas in 1.100 Barrel/Tag hochreine Fischer-Tropsch-Paraffinwachse umwandeln, die in Klebstoffen, Beschichtungen, Baumaterialien und Konsumgütern einschließlich Kosmetika verwendet werden, sowie in schwefelfreie Leicht- und Mitteldestillate, die in der Treibstoff- und Chemieindustrie eingesetzt werden.

IPP ist Teil eines weltweiten Konzerns, der Chemie-, Petrochemie-, Düngemittel-, Polymer- und Pharmaanlagen sowie Produktionsstätten erwirbt, die geschlossen werden, um die Anlagen wieder in Betrieb zu nehmen, um dieselben oder andere Produkte herzustellen oder die Anlage an einen anderen Standort mit günstigeren wirtschaftlichen Voraussetzungen zu verlagern und das Grundstück neu zu entwickeln. IPP sucht Investoren zur Übernahme oder Beteiligung an einem Joint Venture zur Fortführung des Projekts.

Wir freuen uns sehr, das Westlake GTL-Wachsprojekt fortzusetzen. Die überzeugende Wirtschaftlichkeit, der starke Abnahmemarkt, der geringe Investitionsaufwand, die attraktiven Margen bei hochreinen GTL-Wachsprodukten und die Inbetriebnahme in nur 18 Monaten machen diese Gelegenheit reif für Investitionen“, erklärte Ron Gale, Präsident von IPP. ?Für das abgeschlossene Projekt wird eine Kapitalrendite von drei Jahren prognostiziert.“

?Dank der über 400 Millionen USD, die von früheren Eigentümern in das Projekt investiert wurden, stellt dieses Angebot eine einzigartige Gelegenheit dar, in das Geschäft mit hochreinem GTL-Wachs einzusteigen, und zwar mit geringem CO2-Fußabdruck in Nordamerika zu außergewöhnlich niedrigen Kapitalkosten und schneller als jeder Neueinsteiger auf dem Markt“, ergänzt Ross Gale, Vice President und Director of Acquisitions bei IPP.

Informationen zu International Process Plants

Seit 1978 hat sich IPP zum weltweit führenden Anbieter von Wachstumschancen in der Industriechemie, Spezialchemie, Feinchemie, Petrochemie, Düngemittel-, Polymer- und Pharmaindustrie entwickelt. IPP ermöglicht nachhaltiges industrielles Wachstum durch den Einsatz bereits vorhandener und vorinstallierter Anlagen, die sofort verfügbar sind, zu einem Bruchteil der Kosten und Lieferzeiten brandneuer Anlagen. Das Unternehmen verfügt über ein globales Portfolio von 14 kompletten Industriestandorten, über 110 kompletten Anlagen und über 15.000 wichtigen Geräten und Systemen. Weitere Informationen zu IPP finden Sie auf www.ippe.com.

Medienkontakt:

Kundenkontakt:

Kath Searle

Ross Gale

Tel.: 617.680.2965

Tel.: 609.586.8004

E-Mail: KathS@ippe.com

E-Mail: RossG@ippe.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1725247/IPP_Logo.jpg

Original-Content von: International Process Plants übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

INTERNATIONAL PROCESS PLANTS ERWIRBT ANLAGE FÜR HOCHREINES GAS-TO-LIQUIDS-WACHS

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.