Triple Ring Technologies und Woods Hole Oceanographic Institution arbeiten mit EPA-Zuschuss an der Erfassung von Mikroplastik im Wasser

12.01.2022 |  Von  |  Presseportal

Newark, Kalifornien (ots/PRNewswire) –

Triple Ring Technologies und das Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI) arbeiten zusammen, um einen ungedeckten Bedarf im Bereich der Umweltsensorik zu decken – die Bereitstellung eines tragbaren Mikroplastiksensors, der die Anzahl von Plastikpartikeln im Wasser quantifiziert. Ein umfassendes Verständnis der Verschmutzung durch Mikroplastik wird erheblich dadurch erschwert, dass es keine kostengünstigen, robusten, genauen und schnellen Analysetechniken gibt. Es besteht ein dringender Bedarf an solchen Messdaten, um die Öffentlichkeit und die politischen Entscheidungsträger zu informieren und um wirksame Strategien zur Eindämmung der Plastikverschmutzung in den Gewässern der Welt zu entwickeln und zu verwalten. Der Sensor kann innerhalb von Minuten ausgelesen werden und sorgt dafür, dass die Zeit für die Probenahme vor Ort maximal produktiv genutzt werden kann, während er gleichzeitig in einer Laborumgebung verwendet werden kann, um die Probenprüfung erheblich zu beschleunigen.

Die Kerntechnologie wurde am WHOI im Labor von Dr. Anna Michel, Associate Scientist, Department of Applied Ocean Physics and Engineering, zusammen mit der Doktorandin Beckett Colson entwickelt. Die Entwicklung des Proof-of-Concept zu einem robusten, einsatzfähigen Gerät wird von Triple Ring Technologies unter der Leitung von Dr. Sheila Hemami, Sr. Director Growth Initiatives. Um die Technologie weiterzuentwickeln, hat Triple Ring Technologies von der Umweltschutzbehörde einen SBIR-Zuschuss der Phase I mit dem Titel ?A fieldable, portable, reagent-free microplastic sensor enabling rapid readout and modular operation“ erhalten und wird mit der WHOI zusammenarbeiten, um den Zuschuss auszuführen.

Dr. Hemami und Dr. Michel sind davon überzeugt, dass dieses neue Instrument eine einfache und weit verbreitete Bewertung der Mikroplastikverschmutzung in Wasserläufen, Abwässern, Regenwasser und anderen Anwendungen ermöglichen wird, bei denen das Vorhandensein von Mikroplastik ein Problem darstellt. ?Die Kombination der zentralen Sensortechnologie der WHOI mit der Erfahrung von Triple Ring bei der Bereitstellung integrierter Produkte wird das Verständnis für die Verschmutzung durch Mikroplastik erheblich verbessern und datenbasierte Lösungen zur Eindämmung der Verschmutzung vorantreiben“, sagte Dr. Hemami.

Dr. Michel fügte hinzu: ?Mein Labor ist besonders an der Entwicklung von Technologien interessiert, die es uns ermöglichen, die Anzahl von Mikroplastik in Trinkwasser, Teichen, Seen und Ozeanen zuverlässig zu zählen. Wir brauchen feldtaugliche Sensoren, die uns diese Informationen liefern, damit wir die Verschmutzung durch Mikroplastik verstehen können.“

Informationen zu Triple Ring Technologies Triple Ring Technologies ist ein Co-Entwicklungsunternehmen mit Hauptsitz im Silicon Valley und Niederlassungen in Boston, Toronto und Kopenhagen. Sie arbeiten mit Kunden aus den Bereichen Medizintechnik, Biowissenschaften sowie Nachhaltigkeit und Umwelt zusammen, um neue Technologien zu entwickeln, innovative Projekte zu starten und neue Unternehmen zu gründen. Ihre Fähigkeiten umfassen frühe F&E, Produktentwicklung, Herstellung, behördliche Zulassung, Marktzugang, strategische Investitionen und Inkubation. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.tripleringtech.com.

Informationen zu Woods Hole Oceanographic Institution Die Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI) ist eine private, gemeinnützige Organisation in Cape Cod, Massachusetts, die sich der Meeresforschung, dem Ingenieurwesen und der Hochschulbildung widmet. Die bahnbrechenden Entdeckungen der WHOI beruhen auf einer idealen Kombination von Wissenschaft und Technik. Die WHOI ist bekannt für ihren multidisziplinären Ansatz, ihren hervorragenden Schiffsbetrieb und ihre beispiellosen Fähigkeiten in der Tiefseerobotik. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.whoi.edu.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1426255/Triple_Ring_Technologies_Logo.jpg

Pressekontakt:

Tracy Li,
Marketing Communications Manager,
Triple Ring Technologies,
tli@tripleringtech.com

Original-Content von: Triple Ring Technologies übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Triple Ring Technologies und Woods Hole Oceanographic Institution arbeiten mit EPA-Zuschuss an der Erfassung von Mikroplastik im Wasser

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.