Xinhua Silk Road: Olympischer Eispark in Nordchina als Vorreiter für grüne Entwicklung mit Eiswirtschaft

06.01.2022 |  Von  |  Presseportal

Beijing (ots/PRNewswire) –

Harbin Ice and Snow World, ein Themenpark in der nordchinesischen Provinz Heilongjiang, der sich in diesem Winter durch Szenen im Stil der Winterolympiade auszeichnet, dient als Miniaturausgabe der Provinzhauptstadt Harbin, die die Eiswirtschaft im Sinne einer grünen Entwicklung energisch vorantreibt.

Die Stadt, die eine Reihe von Aktivitäten rund um Eis und Schnee entwickelt hat, darunter Tourismus, Kunst, Mode, Wirtschaft und Handel sowie Sport, hat die Eis- und Schneekultur in ihre städtische Wirtschaft integriert.

Abgesehen davon, dass Harbin im Jahr 2021 unter den zehn besten Städten für Eis- und Schneetourismus in China rangiert, hat sich der Eis- und Schneetourismus zu einem Motor der lokalen Wirtschaft entwickelt, der die Wirtschaft, den Handel, die Kultur und den Sportsektor der Stadt belebt.

Harbin Ice and Snow World beispielsweise, der 1999 ursprünglich als Freizeitvergnügen für die Einwohner der Stadt im kalten Winter gegründete Themenpark, hat sich zu einer beliebten Touristenattraktion entwickelt, die Volksbräuche, Tourismus, Kultur und verwandte Branchen miteinander verbindet.

In diesem Winter schuf der Themenpark, der sich nun den Olympischen Winterspielen widmet, mehrere tausend saisonale Arbeitsplätze für die örtliche Bevölkerung. Nach der Sommerbepflanzung verschaffte die Herstellung von Eisskulpturen im Winter den örtlichen Landwirten ein stattliches saisonales Einkommen.

Auf einer Fläche von 820.000 Quadratmetern verfügt die Harbin Ice and Snow World über 400.000 Quadratmeter Fläche für Eis- und Schneelandschaften, für die insgesamt 230.000 Kubikmeter Eis und Schnee verwendet wurden. Hier sind 65 Eis- und Schneelandschaften und über 100 Einzellandschaften zu sehen.

?Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, sich zu amüsieren, zum Beispiel das Radfahren auf dem Eis, die Eisrutsche, das Eisschloss und der Skiring“, sagte ein Besucher des Freizeitparks und betonte, dass es nur 60-70 Sekunden dauert, um von der Spitze der 423 Meter langen Eisrutsche hinunterzurutschen. Die Touristen können außerdem im warmen Warteraum warten, bis sie an der Reihe sind.

Als Aushängeschild der Stadt Harbin hat der Park in diesem Jahr die klassischen Architekturelemente der Gastgeberländer der Olympischen Winterspiele, darunter Russland, Frankreich, die Schweiz, Norwegen und Italien, mit Eisskulpturen nachgebildet, um die Geschichte der Olympischen Winterspiele zu erzählen.

Original-Link: https://en.imsilkroad.com/p/325749.html

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1720404/1.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1720405/2.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1720406/3.jpg

Pressekontakt:

Bao,
+86-18503306162

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Xinhua Silk Road: Olympischer Eispark in Nordchina als Vorreiter für grüne Entwicklung mit Eiswirtschaft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.