Jahreskonferenz 2021 der Internationalen Allianz für Bergtourismus online gestartet

24.12.2021 |  Von  |  Presseportal

Guiyang, China (ots/PRNewswire) –

Am 21. Dezember wurde die Jahreskonferenz 2021 der International Mountain Tourism Alliance (IMTA) online eröffnet. Vor dem Hintergrund der weltweiten COVID-19-Pandemie nahmen internationale Organisationen, IMTA-Mitglieder, Tourismusexperten, Wissenschaftler und Unternehmer aus der ganzen Welt per Videokonferenz teil, rund 50 Gäste waren am Hauptveranstaltungsort in Guiyang anwesend.

Die Konferenz konzentrierte sich auf das Thema ?Wie können internationale Organisationen eine führende Rolle bei der Erholung des globalen Tourismus und der Neugestaltung der Governance spielen“. Im Vordergrund standen die beiden Themen ?Neugestaltung und Governance des Tourismus während der Pandemie“ und ?Innovative Konstruktion einer zukunftsorientierten Kooperationsplattform und eines Mechanismus für internationale Tourismusorganisationen“.

Während der Konferenz sprachen Dominique de Villepin – IMTA-Vorsitzender und ehemaliger französischer Premierminister, Shao Qiwei – IMTA-Vizevorsitzender und ehemaliger Vorsitzender der China National Tourism Administration (CNTA), He Yafei – IMTA-Generalsekretär und ehemaliger Vizeminister des Außenministeriums der VR China, Tan Jiong – Vizegouverneur der Volksregierung der Provinz Guizhou, Francesco Frangialli – Ehrengeneralsekretär der Welttourismusorganisation, Julia Simpson – Präsidentin und CEO des World Travel & Tourism Council, Xu Jing – Ehemaliger Regionaldirektor für Asien und den Pazifik der UNWTO, Dai Bin – Präsident der Chinesischen Tourismusakademie, Wei Xiao“an – Berühmter Tourismusexperte in China, Chen Ping – Globaler Vizepräsident der Internationalen Organisation für Volkskunst, und Chen Tiejun – Vorsitzender der Hainan Tourism Investment&Development Co., Ltd. Auch andere Gäste aus dem In- und Ausland hielten online oder offline Reden.

Nach der COVID-19-Krise müssen wir alle gemeinsam die Herausforderungen und Chancen erörtern, mit denen Länder und Regionen auf der ganzen Welt konfrontiert sind, um herauszufinden, wie sich der Tourismus am besten erholt und wie er sich wiederbeleben lässt. Wie Dominique de Villepin, der Vorsitzende der IMTA, sagte, müssen wir zusammenhalten. In dieser Krise zeigt sich, wie sehr wir für unsere gemeinsame Sicherheit und unseren Wohlstand auf der Grundlage von Vertrauen und Zusammenarbeit aufeinander angewiesen sind. Dies gilt erst recht für den internationalen Tourismus.

Auf der Konferenz stellte das IMTA Mountain Hot Spring Wellness Specialized Committee seine Arbeit vor. Die Stadt Huzhou in der Provinz Zhejiang wurde zum Austragungsort für den ?Internationalen Tag des Bergtourismus“ im Jahr 2022 bestimmt. 8 Einheiten, darunter die Coastal City Development Group Co., Ltd. (Kambodscha) und die Danish Chinese Tourism & Cultural Exchange Association (Dänemark), sind offiziell Mitglieder der IMTA geworden.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1715641/image.jpg

Pressekontakt:

Fr. Wu,
+ 86 13984017120,
travel@gog.cn

Original-Content von: International Mountain Tourism Alliance übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Jahreskonferenz 2021 der Internationalen Allianz für Bergtourismus online gestartet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.