LINEPHARMA INTERNATIONAL BEANTRAGT DIE ZULASSUNG FÜR DIE HERSTELLUNG UND DAS INVERKEHRBRINGEN DER ABTREIBUNGSPILLE IN JAPAN

23.12.2021 |  Von  |  Presseportal

London und Tokyo (ots/PRNewswire) –

Linepharma International Ltd., ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet des medizinischen Schwangerschaftsabbruchs, gab heute bekannt, dass die Tochtergesellschaft Linepharma KK in Japan die Zulassung für die Herstellung und das Inverkehrbringen seines oralen Medikaments MEFEEGO? für den medizinischen Abbruch von Schwangerschaften bis zum 63. Das Medikament gilt als internationaler Goldstandard für den medizinischen Schwangerschaftsabbruchi im ersten Trimester und steht auf der Liste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit den wichtigsten Medikamenten für den Schwangerschaftsabbruch.ii

Ein erfolgreicher Antrag in Japan wäre das erste zugelassene medizinische Abtreibungsmittel in Japan und würde der Einführung in Australien und Kanada sowie zuletzt in Südkorea folgen, wo ein Antrag bei den Gesundheitsbehörden noch in diesem Jahr gestellt werden soll. Die Abtreibungspille ist in 80 Ländern erhältlich und hat weltweit eine hervorragende Sicherheitsbilanz.iii

Die Medikamentenkombination aus Mifepriston und Misoprostol, die weltweit erste Kombinationspackung, wird in Japan als MEFEEGO? bekannt sein. Der Antrag bei der Agentur für Arzneimittel und Medizinprodukte (PMDA) stützt sich auf die Ergebnisse einer japanischen klinischen Phase-III-Studie mit 120 Frauen im Alter von 18 bis 45 Jahren. Wenn das Medikament zugelassen wird, haben die 156.430 japanischen Frauen, die allein im Jahr 2019 einen chirurgischen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen, eine weitere Therapieoption, die auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

?Linepharma ist ein weltweiter Pionier auf dem Gebiet der Abtreibungsmedizin und setzt sich für die Verbesserung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit ein, unter anderem durch die Entdeckung, Entwicklung und den Vertrieb innovativer Gesundheitslösungen, zu denen auch ein kombiniertes Abtreibungsmedikament gehört. Wir arbeiten eng mit Gesundheitsbehörden, Angehörigen der Gesundheitsberufe, Patientengruppen und anderen Interessengruppen zusammen, um den Zugang zu sicheren und wirksamen Optionen zu gewährleisten“, sagte Marion Ulmann, General Manager von Linepharma International. ?Unser Zulassungsantrag für MEFEEGO in Japan ist ein sehr wichtiger Meilenstein für japanische Frauen, die zum ersten Mal eine völlig neue Option für einen Schwangerschaftsabbruch haben werden.“

Jedes Jahr werden weltweit etwa 73 Millionen Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen. Weltweite Schätzungen zeigen, dass 45 % aller eingeleiteten Schwangerschaftsabbrüche unsicher sind.iv Der WHO zufolge ist ein Schwangerschaftsabbruch ein einfacher und sicherer medizinischer Eingriff, der von einer Vielzahl von Fachkräften des Gesundheitswesens mit Hilfe von Medikamenten oder einem chirurgischen Verfahren wirksam durchgeführt werden kann.v

Über Linepharma International Ltd.

Linepharma International Ltd. wurde 2010 gegründet und ist derzeit in mehr als 25 Ländern in Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum tätig. In Übereinstimmung mit den neuesten wissenschaftlichen Daten und den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation liefert Linepharma Produkte für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch in Kanada, Lateinamerika, Asien und Australien. Für weitere Informationen besuchen Sie www.linepharma.com

Linepharma KK

Linepharma KK wurde im Mai 2020 gegründet und erhielt im Juli 2021 eine Lizenz als pharmazeutisches Unternehmen. Linepharma KK engagiert sich für die Verbesserung der Gesundheit von Frauen durch Produkte und Lösungen, die sich auf ungedeckte medizinische Bedürfnisse konzentrieren, darunter ein orales Medikament für den medizinischen Schwangerschaftsabbruch.

REFERENZEN

i JOGC 2019 Barriers and Facilitators to the Implementation of ?rst Trimester Medical Abortion with Mifepristone in the Province of Québec: Eine qualitative Untersuchung Marie-Soleil Wagner, MD, MS; Sarah Munro, PhD; Elizabeth S. Wilcox, MA; Courtney Devane, RN, MN; Wendy V. Norman, MD, MH Sc; Sheila Dunn, MD, MSc; Judith A. Soon, RPh, PhD; Edith Guilbert, MD, MSc

ii www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/abortion

iii www.actioncanadashr.org/resources/factsheets-guidelines/2019-04-06-faq-abortion-pill-mifegymiso

iv Bearak J, Popinchalk A, Ganatra B, Moller A-B, Tunçalp Ö, Beavin C et al. Ungewollte Schwangerschaft und Schwangerschaftsabbruch nach Einkommen, Region und rechtlichem Status des Schwangerschaftsabbruchs – Schätzungen aus einem umfassenden Modell für 1990-2019. Lancet Glob Health. 2020 Sep; 8(9):e1152-e1161. doi: 10.1016/S2214-109X (20)30315-6

v www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/abortion

Kontakt:

Kontakt zu den Medien und zur Vereinbarung eines Interviews: Carol Levine, Carol.levine@energipr.com, 1-514-703-0256, 1-416-425-9143 Durchwahl 226

Original-Content von: Linepharma International Limited übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

LINEPHARMA INTERNATIONAL BEANTRAGT DIE ZULASSUNG FÜR DIE HERSTELLUNG UND DAS INVERKEHRBRINGEN DER ABTREIBUNGSPILLE IN JAPAN

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.