Dr. Alim Louis Benabid, französischer Neurochirurg und Physiker, Preisträger des 42. Honda-Preises – ausgezeichnet im Rahmen einer Online-Preisverleihung.

20.12.2021 |  Von  |  Presseportal

Tokyo (ots/PRNewswire) –

? Ausgezeichnet für seine bahnbrechende Forschung auf dem Gebiet der Tiefen Hirnstimulation (THS) (*) und seinen Beitrag zur Behandlung unwillkürlicher Bewegungen, die durch die Parkinson-Krankheit verursacht werden ?

Die Honda-Stiftung mit Sitz in Tokio freut sich, bekannt zu geben, dass die 42. Preisverleihung des Honda-Preises am Mittwoch, den 17. November 2021, stattgefunden hat und der diesjährige Preis an Dr. Alim Louis Benabid, emeritierter Professor an der Joseph-Fourier-Universität und Vorsitzender des Edmond J. Safra Biomedical Research Center am Clinatec, verliehen wurde. Wie im letzten Jahr fand die Preisverleihung online statt und wurde live in die ganze Welt gestreamt, auch nach Japan und Frankreich.

Logo: https://kyodonewsprwire.jp/img/202112094711-O3-uC5uti45

Foto: https://kyodonewsprwire.jp/prwfile/release/M106338/202112094711/_prw_PI1fl_TO9z5cFf.jpg

Profil und Foto von Dr. Alim Louis Benabid:

https://kyodonewsprwire.jp/attach/202112094711-O1-6k50s7L2.pdf

In seiner Begrüßungsansprache sagte Hiroto Ishida, Präsident der Honda-Stiftung: ?Es ist mir eine große Freude, Dr. Benabid heute hier zu begrüßen. Dr. Benabid war der erste Neurochirurg, der die Tiefe Hirnstimulation (THS) (*) zur Behandlung von unwillkürlichen Bewegungen, die durch die fortschreitende Parkinson-Krankheit verursacht werden, einsetzte und sie bei Patienten, die an dieser Krankheit leiden, verwendete. Seitdem die Wirksamkeit des Verfahrens in klinischen Studien nachgewiesen wurde, haben sich weltweit mehr als 150.000 Patienten dem Eingriff unterzogen. In Anerkennung dieser großen Leistung, die mit dem Preis gewürdigt werden soll, haben wir ihn in diesem Jahr an Dr. Benabid verliehen.“

Im Anschluss an diese Ausführungen erklärte Dr. Hirohisa Uchida, stellvertretender Vorsitzender der Jury für den Honda-Preis: ?Bei der Auswahl haben wir besonders darauf geachtet, wie groß der Aufwand ist und welchen Beitrag das Projekt zum täglichen Leben der Menschen leistet. Die THS (*) wurde zur Behandlung von unwillkürlichen Bewegungen entwickelt, die durch die fortschreitende Parkinson-Krankheit verursacht werden, und Dr. Benabid hat ihre Anwendung bei Patienten, die an dieser Krankheit leiden, weltweit eingeführt. Traditionell wurde die stereotaktische Operation als zweite Behandlungsoption eingesetzt, wenn unwillkürliche abnorme Bewegungen nicht mit Medikamenten behandelt werden können. Zu den Vorteilen der THS gehört nicht nur, dass die Elektroden nach der Implantation wieder entfernt werden können, sondern auch, dass die Intensität der elektrischen Impulse an das Fortschreiten der Krankheit angepasst werden kann. Die THS wird zur Behandlung der Dystonie und der Parkinson-Krankheit eingesetzt und hat die Lebensqualität vieler Menschen verbessert, indem sie ihnen zum Beispiel wieder das Gehen ermöglicht hat. Seine bahnbrechenden Forschungsarbeiten führten nicht nur zur Entwicklung dieser innovativen Behandlung, sondern verbesserten auch die Lebensqualität vieler Menschen, was ihn unserer Meinung nach für den Honda-Preis qualifiziert.“

Bei der Entgegennahme der Urkunde und der Medaille in Frankreich drückte Dr. Benabid seine Freude aus: ?Danke! Obwohl ich hier bin, um ihn entgegenzunehmen, ist dieser Preis für alle Neurochirurgen und für alle anderen Personen bestimmt, die an der Entwicklung dieser Behandlung beteiligt waren. Es ist mir eine große Freude und Ehre, mit dem Honda-Preis ausgezeichnet zu werden, und ich bin sehr dankbar. Ich freue mich darauf, in Zukunft noch mehr Patienten zu helfen.“

(*) THS: Elektroden werden um den Nucleus subthalamicus des Gehirns implantiert, zusammen mit einem Stimulationsgenerator in der Brust. Die beiden sind mit einer Leitung für hochfrequente elektrische Stimulation verbunden. Dies hilft bei der Wiederherstellung von Bewegungsfunktionen und zur Eindämmung von Zittern und anderen Symptomen für eine verbesserte Mobilität im Alltag.

Offizielle Website: https://www.hondafoundation.jp/en

Pressekontakt:

Yuri Ito,
PR-Büro der Honda-Stiftung (bei INITIAL INC.),
Honda-Stiftung,
Tel.: +81-3-5572-7332,
E-Mail: hondafoundation@vectorinc.co.jp

Original-Content von: Honda Foundation übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Dr. Alim Louis Benabid, französischer Neurochirurg und Physiker, Preisträger des 42. Honda-Preises – ausgezeichnet im Rahmen einer Online-Preisverleihung.

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.