Rainwater Charitable Foundation gibt die Gewinner des dritten jährlichen Rainwater-Preises für Hirnforschung bekannt

15.12.2021 |  Von  |  Presseportal

Fort Worth, Texas (ots/PRNewswire) –

Die Preisträger werden für ihre innovativen wissenschaftlichen Entdeckungen zu neurodegenerativen Erkrankungen ausgezeichnet

Die Rainwater Wohltätigkeitsstiftung, einer der größten unabhängigen Geldgeber für die Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen, hat heute Dr. Alison Goate (Jean C. und James W. Crystal Professor und Chair of Genetics, Icahn School of Medicine at Mount Sinai) und Dr. Martin Kampmann (Associate Professor für Neurodegenerative Erkrankungen an der University of California in San Francisco) als diesjährige Empfänger des ?Rainwater Prize for Outstanding Innovation in Neurodegenerative Research“ bzw. des ?Rainwater Prize for Innovative Early-Career Scientist“ bekannt gegeben.

Dr. Goate, der Jean C. und James W. Crystal Professor und Lehrstuhlinhaber für Genetik an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai ist seit mehr als dreißig Jahren führend auf dem Gebiet der Genetik von Tauopathien. Ihre frühen Arbeiten konzentrierten sich auf Mendelsche Demenzformen und führten zur Identifizierung von Mutationen in APP, PSEN1 und MAPT als Ursachen der Alzheimer-Krankheit und der frontotemporalen Demenz. Diese bahnbrechenden Entdeckungen ebneten den Weg für mechanistische Studien und die Entwicklung von Therapien. In den letzten Jahren war Dr. Goate maßgeblich an der Verwendung von 2D- und 3D-Organoidkulturen beteiligt, um besser zu verstehen, wie Varianten das Demenzrisiko beeinflussen, und um Einblicke in die molekularen Veränderungen zu gewinnen, die durch diese genetischen Risikofaktoren hervorgerufen werden.

?Dieser Preis hat eine besondere Bedeutung für mich, weil ich seit über 10 Jahren mit dem Tau Consortium, einem Programm der Rainwater Charitable Foundation, zusammenarbeite“, sagte Dr. Goate. ?Was ich mache, erfordert Teamarbeit und den Aufbau von Wissen, um gemeinsam etwas zu verändern. Wenn ich diesen Preis annehme, weiß ich, dass ich stellvertretend für viele andere Menschen stehe und dass ich ohne all diese anderen Menschen nicht da wäre, wo ich bin.“

Dr. Kampmann, Associate Professor für Neurodegenerative Erkrankungen an der University of California in San Francisco und sein Labor führten die ersten genomweiten CRISPR-Screens in menschlichen Neuronen durch, um systematisch Gene zu identifizieren, die das neuronale Überleben kontrollieren. Er spielte auch eine Schlüsselrolle bei der ersten molekularen Beschreibung von Neuronen, die bei der Alzheimer-Krankheit besonders anfällig sind. Dr. Kampmanns Arbeit zeigt seine bemerkenswerte Fähigkeit, Spitzentechnologie und unerschütterliche Entschlossenheit zu kombinieren, um biologische Erkenntnisse zu gewinnen.

?Ich fühle mich geehrt, mit diesem unglaublichen Preis ausgezeichnet zu werden, und bin dankbar für die Unterstützung durch die Rainwater Charitable Foundation und die Gemeinschaft der Tauopathie-Forscher“, sagte Dr. Kampmann. ?Es bedeutet mir sehr viel, dass die Rainwater Charitable Foundation unsere Forschung in so hohem Maße unterstützt und es uns ermöglicht, neue Ansätze auf dem Gebiet der Tau zu entwickeln.“

Das Rainwater-Preisprogramm fördert wissenschaftliche Entdeckungen, indem es das Bewusstsein für die Lücken in der neurodegenerativen Forschung schärft, neue Forscher auf das Gebiet der Tauopathie aufmerksam macht und wissenschaftliche Leistungen auszeichnet, die zu innovativen, wirksamen Behandlungen führen könnten. Das Preisprogramm fördert vier Hauptpreiskategorien. Die oben genannten Preise für herausragende Innovationen (250.000 $) und für Nachwuchswissenschaftler (150.000 $) werden bei Global Tau 2022 am23.Februar 2022 in Washington DC verliehen. Das Regenwasserpreis-Programm fördert auch Wanderpreise, die nur vergeben werden, wenn bestimmte wissenschaftliche Meilensteine oder bahnbrechende Behandlungen erreicht werden. Die Preisspanne reicht von 2 Mio. USD für spezifische Bedürfnisse in den Bereichen Entwicklung klinischer Modelle, Früherkennung, Biomarker und grundlegendes Verständnis der Krankheitsmechanismen bis zu 10 Mio. USD für eine von der FDA zugelassene Behandlung, die die durch PSP verursachten Krankheitsschäden verhindert und/oder umkehrt. Die Preise in den Kategorien ?Meilenstein“ und ?Durchbruch“ werden in Zukunft nach Erfolgen und Entdeckungen vergeben.

?Die Rainwater Charitable Foundation ist dankbar für die Gelegenheit, Dr. Goate und Dr. Kampmann für ihre bahnbrechenden und äußerst kooperativen Bemühungen auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen zu ehren“, sagte Dr. Amy Rommel, wissenschaftliche Programmdirektorin der Rainwater Charitable Foundation. ?Es ist keine Überraschung, dass diese beiden weltbekannten Forscher auch eng zusammenarbeiten, gemeinsam publiziert haben und gemeinsam an mehreren wichtigen Programmen arbeiten

Dr. Goate und Dr. Kampmann wurden von Kollegen auf der Grundlage ihrer veröffentlichten und begutachteten Forschungsarbeiten zu neurodegenerativen Erkrankungen nominiert. Sie wurden aufgrund ihrer Forschungsarbeit, ihrer Führungsqualitäten, ihrer Mentorenschaft und ihres positiven Einflusses in der wissenschaftlichen Gemeinschaft ausgewählt. Beide Preisträger sind Mitglieder des Tau-Konsortiums, eines 2010 von der Rainwater Charitable Foundation ins Leben gerufenen Programms, das erstklassige Forschung und Medikamentenentwicklung in Auftrag gibt, um primäre Tauopathien wie die progressive supranukleare Lähmung sowie sekundäre Erkrankungen wie die Alzheimer-Krankheit zu behandeln und zu verhindern. Die Rainwater-Preise werden unabhängig von der Rainwater Charitable Foundation finanziert. Die Preisträger werden von einem Preisauswahlkomitee nominiert, das unabhängig vom Tau-Konsortium-Programm arbeitet.

Weitere Informationen über die diesjährigen Preisträger finden Sie unter www.rainwaterprize.org.

Über die medizinische Forschung der Rainwater Charitable Foundation Die Rainwater Charitable Foundation (RCF) wurde in den frühen 1990er Jahren von dem renommierten Private-Equity-Investor und Philanthropen Richard E. Rainwater gegründet. Der RCF unterstützt eine Reihe von Programmen in den Bereichen K-12-Bildung, medizinische Forschung und andere wohltätige Zwecke. Das Team der Rainwater Charitable Foundation Medical Research leitet das Tau-Konsortium und das Rainwater Prize Program, um die Entwicklung neuer Diagnose- und Behandlungsmethoden für neurodegenerative Erkrankungen im Zusammenhang mit Tau zu beschleunigen. Mit den bisher investierten 100 Millionen Dollar hat die Rainwater Foundation dazu beigetragen, dass acht Behandlungen in Studien am Menschen getestet werden konnten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://rainwatercharitablefoundation.org/, www.rainwaterprize.orgund https://tauconsortium.org/.

Medienkontakt:

Kontakt:

Amy Rommel Rainwater Charitable Foundation Wissenschaftliche Programmdirektorin
arommel@rainwatercf.org (817) 820-2752
Brittney Young Edelman Vizepräsidentin
brittney.young@edelman.com (470) 652-8992
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1708925/Rainwater_Logo_Logo.jpg

Original-Content von: The Rainwater Charitable Foundation übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Rainwater Charitable Foundation gibt die Gewinner des dritten jährlichen Rainwater-Preises für Hirnforschung bekannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.