Xinhua Silk Road: 8. Internationales Forum für ökologischen Landbau in Datong, Nordchina, vom 6. bis 7. Dezember

11.12.2021 |  Von  |  Presseportal

Peking (ots/PRNewswire) –

Das achte Internationale Forum für ökologische Landwirtschaft fand vom 6. bis 7. Dezember in Datong City* in der nordchinesischen Provinz Shanxi statt und stand ganz im Zeichen der ökologischen Landwirtschaft und der Belebung der ländlichen Gebiete.

An dem Forum, das gemeinsam von der Volksregierung Datong, der Chinesischen Landwirtschaftlichen Universität, der Technischen Universität Taiyuan und der Landwirtschaftlichen Universität Shanxi organisiert wurde, nahmen über 80 Experten und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland teil, um sich über Themen wie den Status quo und die Entwicklung der Biobranche, die Praktiken des Kreises Lingqiu in Bezug auf den ökologischen Landbau, die ökologische Trockenlandwirtschaft, die ökologische Gemeinschaft und den Aufbau eines ökologischen Dorfes auszutauschen.

In den letzten Jahren hat die Stadt Datong große Anstrengungen unternommen, um den ökologischen Trockenanbau zu entwickeln. Durch die Verbesserung der Qualität der Anbauflächen, die Erforschung von Saatgut verbesserter Sorten für den Trockenanbau und die Entwicklung von Grünflächen wurden in der Stadt eine Reihe von Demonstrationsbezirken, -gebieten und -förderzonen eingerichtet.

Zhang Qiang, der Bürgermeister der Stadt, sagte auf der Eröffnungszeremonie des Forums, dass Datong die Rolle des ökologischen Trockenanbaus weiter ausbauen wird, um die Vorteile der Stadt als Ursprungsort für ökologische landwirtschaftliche Produkte auszubauen und den ?Chehe-Modus“ schrittweise zu popularisieren, um mehr Demonstrationszonen für ökologische Landwirtschaft zu schaffen.

Der Chehe-Modus bezieht sich hier auf einen wirtschaftlichen Entwicklungspfad, der ökologische Landwirtschaft, Ökotourismus und den Bau eines schönen Dorfes miteinander verbindet, wie es im Dorf Chehe in der Stadt Hongshileng im Kreis Lingqiu der Stadt Datong praktiziert wird. Seit 2013 hat der Kreis Lingqiu mit dem Aufbau eines Demonstrationsparks und einer Zone für ökologische Landwirtschaft im Dorf Chehe begonnen.

Im Gegensatz zu anderen Kreisen in Datong hat der Kreis Lingqiu einen wirtschaftlichen Wachstumskurs eingeschlagen, der durch eine umfassende ökologische Landwirtschaft gekennzeichnet ist, und es ist ihm gelungen, sich allmählich aus der Abhängigkeit von Steuereinnahmen aus Landverkäufen und der Energiewirtschaft zu lösen.

Im Kreis Lingqiu gibt es 60 ökologisch zertifizierte landwirtschaftliche Erzeugnisse, mehr als 30 Erzeuger von ökologischem Landbau und 6.666,67 Hektar Ackerland für den ökologischen Landbau.

Wie Zhang vorstellte, wird die Stadt auch die Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland ausbauen, um die Kooperation bei Produktions-, Liefer- und Vertriebsprojekten im Zusammenhang mit der gesamten ökologischen Landwirtschaft voranzutreiben.

*Die Stadt Datong, die in einer Region mit gemäßigtem Monsunklima liegt, bietet aufgrund der deutlichen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und der langen Sonnenscheindauer einzigartige Vorteile für die Entwicklung des ökologischen Landbaus.

Original-Link: https://en.imsilkroad.com/p/325015.html

Pressekontakt:

GaoJingyan,
+86 13552905167

Original-Content von: Xinhua Silk Road übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Xinhua Silk Road: 8. Internationales Forum für ökologischen Landbau in Datong, Nordchina, vom 6. bis 7. Dezember

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.