Tipps für die seriöse Betriebs-Weihnachtsfeier

Für viele ist sie nur ein lästiger Termin, den man abhaken muss – die Weihnachtsfeier im Betrieb. So sollte es nicht sein! Gut organisiert kann sie für alle eine schöne Erinnerung werden.

Das Grundproblem bei der Organisation der Betriebs-Weihnachtsfeier ist, dass man Weihnachten nun mal in erster Linie mit Freunden und Verwandten feiern will und zu Chef und Kollegen nicht unbedingt so ein enges, vertrautes Verhältnis hat, dass man mit ihnen gemeinsam Weihnachtslieder singen will.

Daher sind viele Weihnachtsfeiern zunächst äusserst verkrampft. Wenn Alkohol ins Spiel kommt, arten sie dann schnell aus. So gibt es meist nur zwei Extreme, entweder ist es ein langweiliger, gezwungener Termin oder einer, an den sich einige nur mit Scham erinnern. Auch, wenn man selbst vielleicht brav und nüchtern war, so ist oft Fremdschämen für die Kollegen angesagt.

All das muss nicht sein, wenn die Betriebsführung sich richtig etwas ausdenkt, womit sie die Belegschaft bei Laune hält, etwas unterhält, aber auch eine Bindung zum Unternehmen stärkt. Denn natürlich ist die Weihnachtsfeier wie alle Betriebsfeiern ein wichtiger Faktor für das Betriebsklima. Lesetipp: Die 12 besten Ideen für die Weihnachtsfeier. 


Sekt in Massen ausgeschenkt ist zur Betriebsfeier ok, aber er sollte nicht im Überfluss parat stehen. (Bild: 4 PM production – shutterstock.com)

Planen, organisieren und mit dem Herzen dabei sein

Im Idealfall lässt sich der Chef oder ein kleiner Organisationsstab aus engagierten Mitarbeitern etwas einfallen, was die Weihnachtsfeier für alle im positiven Sinne zu einem unvergessenes Erlebnis macht.

Das geht mit guten Programmpunkten, Aktionen, Spielen, Verlosungen und Geschenken. Natürlich ist Weihnachten ein Fest des Gebens und daher sind kleine Geschenke zu diesem Anlass schon wichtig.

Oft ist Wichteln angesagt. Das ist zwar sehr witzig und unterhaltsam, aber es ist nicht unbedingt förderlich fürs Betriebsklima, da man sich auch gerne mal „verwichtelt“, also Dinge schenkt, die der zu beschenkenden Person so gar nicht gefallen. Das ist eine unangenehme Situation für den Schenkenden und den Empfangenden.

Also lässt man sich als Chef oder Leitung etwas anderes einfallen, wo jeder beschenkt wird, er aber nicht gross enttäuscht werden kann. Eine gute Sache ist daher eine Verlosung, bei der wirklich jeder Mitarbeiter ein Geschenk oder einen Gutschein erhält.

Besonders nett ist es natürlich jedem Mitarbeiter ein kleines Geschenk zu machen, was ihn an die Firma erinnert und im positiven Sinne bindet, ihm aber auch nützlich ist oder ihn erfreut. Hier gibt es in Werbegeschenk-Shops eine grosse Auswahl an witzigen, nützlichen und hochwertigen Gegenständen zu jedem Preis und für jeden Geschmack.


Eine Tombola ist schnell organisiert und immer unterhaltsam. (Bild: ellinnur bakarudin – shutterstock.com)

Bei der Verlosung sollte es sinnvolle Trostpreise geben. Das können Wertgutscheine sein, von Partnern des Betriebs oder andere Einkaufgutscheine. Neben diesen Trostpreisen dürfen sich die Preise nach oben hin staffeln. Wer als Chef oder Führung nicht viel Budget hat, bittet die Mitarbeiter vorab etwas zu spenden, was noch neuwertig ist, von ihnen privat aber nicht gebraucht wird. Das können Haushaltsgeräte sein, die man doppelt hat oder Spielzeug für Familien etc. Sie wandern in die Tombola.

Der Losgewinn kann dann natürlich auch weitergegeben oder getauscht werden. Eine Verlosung sorgt immer für gute Laune und Spannung. Wenn es wirklich interessante Preise gibt, dann ist der Abend eigentlich schon gerettet. Dazu kann man aber auch die Spannung steigern, indem man das Ziehen der Losnummern schön gestaltet und die Gewinne geheimnisvoll verpackt. Die Gewinner sollten dann das Geschenk vor aller Augen auspacken.

Gute Ideen für Events für die Betriebs-Weihnachtsfeier gibt es recht viel: Lassen Sie sich inspirieren.


Luftballons und Partystimmung passen nicht unbedingt zur Weihnachtsfeier. (Bild: Tong Nawarit – shutterstock.com)

Unterhaltungsprogramm ja, aber bitte nicht kindisch

Eine Betriebsfeier ist kein Kindergeburtstag, klar. Aber ein bisschen Unterhaltungsprogramm darf schon sein. Anspruchsvolle Musik im Hintergrund von einem Pianisten ist oft passender, als ein Alleinunterhalter, der Gassenhauer abspult. Die Weihnachtsfeier soll meist keine Party sein, sondern eine schöne Stimmung verbreiten.

Daher ist es eine gute Idee, Profimusiker zu engagieren, die einige Weihnachtslieder modern vertonen. Diese sollten dann zwischendurch spielen, aber nicht lange an einem Stück.


Ein witziger Weihnachtsmann als Gast kann auch ein Eventpunkt sein. (Bild: insta_photos – shutterstock.com)

Varieté, Komiker, Künstler

Je nach Geschmack kann man verschiedene Künstler einladen. Ein witziges Event ist es, einen Karikaturisten einzuladen, der alle Anwesenden zeichnet und ihnen die Zeichnung als Erinnerung schenkt. Solche Zeichner kann man stundenweise buchen und mit ihnen absprechen, wie viele Personen sie in welcher Zeit zeichnen können. Ist es ein guter Zeichner, der witzige Karikaturen schafft, so hat man hier garantiert gute Unterhaltung geschaffen.

Kabarettisten gibt es in jeder Stadt. Hier muss man nicht nur an die Profis aus dem TV denken, sondern kann sich Nachwuchstalente raussuchen, die passen würden.

Wer Varieté und Zauberei gerne mag und dies ist zu Weihnachten ja auch passend, der findet auch in diesem Bereich in jeder Stadt Künstler, die professionelle Shows bieten und das Geschehen auflockern.


Ein Karikaturist kann die Gäste zeichnen. (Bild: ellinnur bakarudin – shutterstock.com)

Vorsicht bei Spielen mit Interaktion der Mitarbeiter

Heikel wird es, wenn die Mitarbeiter zusammen etwas spielen sollen, denn viele finden das dann wirklich kindisch und haben keine Lust. Diese verderben natürlich den anderen die Laune. Will man Spiele integrieren, muss genau überlegt sein, welche.

Natürlich kann man mit Mannschaftsspielen auch bei Betriebsfeiern viel Spaß haben. Meist verlangen die Spiele aber extrovertierte Personen und das sind sicher nicht alle Mitarbeiter und müssen es ja auch nicht sein.

Die Spiele also sorgsam aussuchen, sodass nicht einzelne Personen regelrecht genötigt werden, aus sich heraus zu gehen. Denn die Weihnachtsfeiersoll schon Spass für alle Mitarbeiter bedeuten.

Hier finden Sie ein paar originelle Ideen für Spiele bei der Weihnachtsfeier. 


Nicht jeder amüsiert sich gut auf lauten Weihanchtspartys. (Bild: fotosparrow – shutterstock.com)

Die Spiele bitte genau auf die Belegschaft und die Art der Firma anpassen. Natürlich kann man mit einem jungen Team in einem Start-Up andere Spiele wählen, als in einer etablierten Firma mit Mitarbeitern jedes Alters und verschiedenen Positionen.

Das Ziel einer Feier ist nicht, dass alle Freunde werden und sich gut kennenlernen. Sie soll allgemein die Identifikation mit der Firma stärken und die Mitarbeiter motivieren, das Betriebsklima gut erhalten oder aufbauen.

Die Basis des Miteinanders der Mitarbeiter sollte Respekt und Höflichkeit sein. Es ist nicht das Ziel, Hemmungen fallen zu lassen und sich mit jedem zu verbrüdern. Hier die Waagschale zu halten ist nicht so leicht und geht nur, wenn das Organisationsteam seriös ist und auch an diesem Abend nüchtern bleibt.

Der Chef oder die Führung sollte der Feier nicht fernbleiben und sich früher verabschieden, sondern sich einbringen und eine kleine Ansprache halten. Es ist auch Zeit für ein kleines Resumée der Erfolge der Firma.

Beachtet man all diese Punkte wird die betriebliche Weihnachtsfeier jedes Jahr zu einem Highlight für alle!

 

Titelbild: Poznyakov – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu J. Florence Pompe

J. Florence Pompe hat Germanistik und Pädagogik studiert und ist seit 2010 hauptberufliche Texterin. Spezialisiert auf die Arbeit mit Wordpress führt sie mit Freude eigene Blogs und übernimmt für Kunden die Blog-Betreuung.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Tipps für die seriöse Betriebs-Weihnachtsfeier

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});