Biovaxys kündigt bedeutende Forschungskooperation mit der Ohio State University zur Entwicklung eines breit reaktiven Pan-Sarbecovirus-Impfstoffs an

09.12.2021 |  Von  |  Presseportal

Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) –

BioVaxys Technology Corp. (CSE: BIOV) (FRA: 5LB) (OTCQB: BVAXF) (?BioVaxys“ oder das ?Unternehmen“), ein Immuntherapie-Unternehmen für klinische Phasen, das neuartige Ansätze zur Nutzung von T-Zellen zur Behandlung von Krebs und zur Erkennung und Vorbeugung neu auftretender Infektionskrankheiten entwickelt, gab heute bekannt, dass es eine bedeutende gesponserte Forschungskooperation mit der Ohio State University (?Ohio State“) eingegangen ist, um die haptenisierte virale Antigen-Plattform von BioVaxys weiterzuentwickeln und einen breit reaktiven Pan-Sarbecovirus-Impfstoff zu schaffen. Dies ist die zweite Forschungskooperation auf dem Gebiet von SARS-CoV-2 zwischen BioVaxys und Ohio State, einem weltweit führenden akademischen Forschungsinstitut im Kampf gegen SARS-CoV-2. Das Ohio State?s Wexner Medical Center dient als Standort für multizentrische klinische Studien zu SARS-CoV-2.

Zu den Sarbecoviren, einer Untergruppe der Coronaviridae-Familie, gehören die neuen SARS2-Varianten Delta und Omicron. Sarbecoviren sind für zwei Pandemien in weniger als 20 Jahren verantwortlich, darunter SARS-CoV-1 (SARS1) im Jahr 2003 und die aktuelle Covid-19-Pandemie. Weitere SARS-ähnliche Viren werden ständig in natürlichen Reservoiren gefunden.

Kenneth Kovan, Präsident und Chief Operating Officer von BioVaxys, sagte: ?Das wiederholte Auftreten von SARS-CoV-2-Varianten und das Potenzial für neue Coronaviren erhöht die Dringlichkeit eines universellen Impfstoffs. Die Forschung deutet darauf hin, dass ein Pan-Sarbecovirus-Impfstoff möglicherweise weitere aufkommende Varianten verhindern und zur Beendigung der Covid-19-Pandemie beitragen könnte.“

Die Zusammenarbeit wird die firmeneigene haptenisierte virale Antigen-Plattform von BioVaxys nutzen, um einen breit reaktiven Pan-Sarbecovirus-Impfstoff zu entwickeln, der aus einem haptenmodifizierten S-Spike-Protein von SARS-CoV-2 und einem haptenmodifizierten S-Protein von SARS-CoV-1 besteht. Ohio State wird Tierstudien mit BVX-0320, dem haptenisierten SARS-CoV-2 S1-Protein-Impfstoff von BioVaxys, und einem neuen haptenisierten SARS-CoV-1 S1-Protein-Impfstoff von BioVaxys durchführen. Im Rahmen der Studie wird die Kombination auf virusneutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2, SARS-CoV-1 und andere Sarbecoviren untersucht, darunter das mit SARS verwandte Fledermaus-CoV und das Schuppentier-CoV. Die ersten Daten werden für das Frühjahr 2022 erwartet.

Das klinische Ziel des Programms besteht darin, die Kreuzreaktivität der Viren zu stimulieren und eine Immunität gegen alle oder die meisten Sarbecoviren zu induzieren, indem Personen immunisiert werden, die von einer dokumentierten Covid-19-Infektion rekonvaleszent sind oder eine vollständige Impfung mit einem Covid-19-Impfstoff erhalten haben, was zu einem Pan-Sarbecovirus-Impfstoff führt, der die aktuellen und neu auftretenden SARS-CoV-2-Varianten umfasst.

Die Studie wird von der Virologin Qiuhong Wang, PhD, Associate Professor, Center for Food Animal Health, Department of Animal Sciences, College of Food, Agricultural, and Environmental Sciences und Department of Veterinary Preventative Medicine an der Ohio State geleitet. Das Forschungsprogramm von Dr. Wang konzentriert sich auf die Untersuchung von enterischen Caliciviren und Coronaviren. Sie erhielt ihren Bachelor of Medicine von der Medizinischen Universität Peking, ihren Master of Science von der Universität Tokio, ihren Doktortitel von der Ohio State University und absolvierte eine Postdoktorandenausbildung am Medical College of Wisconsin.

BioVaxys hat kürzlich einen Patentantrag für seine haptenisierte virale Antigen-Impfstoffplattform eingereicht, die eine breite kreuzreaktive Immunantwort gegen die meisten oder alle Sarbecoviren auslöst.

BioVaxys behauptet weder ausdrücklich noch stillschweigend, dass das Unternehmen derzeit Covid-19 behandeln kann.

Informationen zu BioVaxys Technology Corp.

BioVaxys Technology Corp. (CSE: BIOV) (FRA: 5LB) (OTCQB: BVAXF) (?BioVaxys“) ist ein Immuntherapie-Unternehmen für klinische Studien, das neuartige Ansätze zur Nutzung von T-Zellen zur Behandlung von Krebs und zur Erkennung und Vorbeugung neu auftretender Infektionskrankheiten entwickelt. Auf einer bewährten Technologie basierend, markiert die haptenisierte Proteinplattform des Unternehmens Tumorzellen oder virale Proteine zur Zerstörung durch das Immunsystem. Dies bietet breite Anwendungsmöglichkeiten für die Entwicklung von Präzisionsimmuntherapien in der Onkologie für eine Reihe von Tumorarten sowie für neuartige Impfstoffe und Diagnostika für neu auftretende Viruserkrankungen wie Coronaviren. Führende Programme sind ein haptenisierter immuntherapeutischer Impfstoff gegen Eierstockkrebs, der in der EU in die Phase I eintritt, ein vielversprechender Impfstoff gegen SARS-CoV-2 und ein bahnbrechendes, schnelles, kostengünstiges und genaues Covid-19-Diagnoseverfahren zur Messung der T-Zell-Immunität unter Verwendung der verzögerten Hypersensitivität (DTH). Weitere Informationen finden Sie unter https://biovaxys.com.

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS

Signiert ?James Passin“

James Passin, CEO

+1 646 452 7054

Vorsichtige Aussagen in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte ?zukunftsgerichtete Informationen“ und ?zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend ?zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze einschließlich des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, insbesondere Aussagen über die zukünftige operative oder finanzielle Performance des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig, aber nicht immer, durch Wörter wie ?erwartet“, ?antizipiert“, ?glaubt“, ?beabsichtigt“, ?schätzt“, ?potenziell“, ?möglich“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder durch Aussagen, dass Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse ?eintreten werden“, ?können“, ?könnten“ oder ?sollten“. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem auf den Abschluss der Studie am Mausmodell, die behördliche Genehmigung für eine Phase-I-Studie mit dem Impfstoffkandidaten BVX-0320 am Menschen und die allgemeine Entwicklung der Impfstoffe von BioVaxys, einschließlich eines haptenisierten SARS-Cov-2-Protein-Impfstoffs. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Überzeugungen, Meinungen und Prognosen zu dem Zeitpunkt wider, an dem die Aussagen gemacht wurden, und basieren auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, vor allem der Annahme, dass BioVaxys bei der Entwicklung und Erprobung von Impfstoffen erfolgreich sein wird. Diese Annahmen und Schätzungen werden von der Gesellschaft zwar als vernünftig erachtet, unterliegen jedoch von Natur aus erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten, einschließlich des Risikos, dass sich die Impfstoffe von BioVaxys nicht als wirksam erweisen und/oder nicht die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhalten. In Bezug auf das Geschäft von BioVaxys gibt es eine Reihe von Risiken, die die Entwicklung seiner biotechnologischen Produkte beeinträchtigen könnten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, den Bedarf an zusätzlichem Kapital zur Finanzierung klinischer Studien, seine fehlende Betriebsgeschichte, die Ungewissheit, ob seine Produkte den langen, komplexen und teuren klinischen Studien- und behördlichen Genehmigungsprozess für die Zulassung neuer Medikamente, der für die Marktzulassung erforderlich ist, durchlaufen werden, die Ungewissheit, ob seine autologe Zellimpfstoff-Immuntherapie so entwickelt werden kann, dass sie sichere und wirksame Produkte hervorbringt und, wenn ja, ob ihre Impfstoffprodukte kommerziell akzeptiert und profitabel sein werden, die Ausgaben, Verzögerungen und Ungewissheiten und Komplikationen, denen biopharmazeutische Unternehmen in der Entwicklungsphase typischerweise ausgesetzt sind, finanzielle und entwicklungsbezogene Verpflichtungen im Rahmen von Lizenzvereinbarungen, um ihre Rechte an ihren Produkten und Technologien zu schützen, die Erlangung und der Schutz neuer geistiger Eigentumsrechte und die Vermeidung von Verletzungen gegenüber Dritten sowie ihre Abhängigkeit von der Herstellung durch Dritte.

Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung der zukunftsgerichteten Aussagen von Überzeugungen, Meinungen, Projektionen oder anderen Faktoren, wenn sich diese ändern sollten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Pressekontakt:

Gina Cestari
6 Degrees Public Relations
gcestari@6degreespr.com +1 917 797 7904
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1436186/BIOVAXYS_Corporate_Logo.jpg

Original-Content von: BioVaxys Technology Corp. übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Biovaxys kündigt bedeutende Forschungskooperation mit der Ohio State University zur Entwicklung eines breit reaktiven Pan-Sarbecovirus-Impfstoffs an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.