2021 gaben Verbraucher laut App Annie 135 Milliarden Dollar für mobile Geräte aus

08.12.2021 |  Von  |  Presseportal

San Francisco (ots/PRNewswire) –

App Annie, der führende Anbieter von mobilen Daten und Analysen, gab heute bekannt, dass 2021 ein rekordverdächtiges Jahr war, mit einem Anstieg der Gesamtausgaben der Verbraucher für iOS und Google Play um fast 25 % gegenüber dem Vorjahr auf 135 Milliarden US-Dollar. Auch die Downloads erreichten einen neuen Meilenstein und stiegen im Jahresvergleich um 8 % auf 140 Milliarden.

Das Unternehmen gab auch einen tiefen Einblick in die Apps, die in den letzten 12 Monaten das größte Wachstum verzeichneten:

Apps für die gemeinsame Nutzung und Bearbeitung von Videos verzeichneten im Jahr 2021 weltweit das größte Wachstum:

  • CapCut, MX TakaTak und Moj verzeichneten die größten Zuwächse bei den Downloads, da die Verbraucher auf die Entwicklung originärer Videoinhalte aus waren.
  • Die Ausgaben der Verbraucher wurden durch Live- und Content-Streaming-Apps wie YouTube, Disney+, TikTok und Twitch angekurbelt, da die Verbraucher sowohl unterhalten werden wollten als auch ihre Lieblings-Live-Streamer belohnen wollten.
  • Business-Apps wie Zoom, Microsoft Office und Teams führten das Wachstum bei der Nutzung an, da die Arbeit von zu Hause aus und hybride Geschäftsmodelle immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Hyper-Casual-Games standen bei den Downloads an erster Stelle:

  • Bei den Downloads dominierten die Spiele Bridge Race, Hair Challenge und Project Makeover.
  • Die Ausgaben für Kernspiele wurden durch In-App-Käufe getrieben – Genshin Impact und ROBLOX verzeichneten das größte Wachstum.
  • Roblox, AmongUS und Pokemon Unite verzeichneten einen starken Anstieg der Nutzung, da diese Spiele es den Nutzern ermöglichten, persönlich oder virtuell Kontakte zu knüpfen.

?Eine der wichtigsten Erkenntnisse ist, dass sich die Weltbevölkerung an die Pandemie angepasst hat, indem sie sich einen mobilen Lebensstil angeeignet hat. Die Sektoren, die gut abschnitten, waren diejenigen, die die Menschen sowohl virtuell als auch persönlich näher zusammenbrachten Lexi Sydow, Leiterin der Abteilung Insights, App Annie.

Andere bemerkenswerte Sektoren, die im mobilen Bereich zulegten, waren soziale Netzwerke und Dating:

  • TikTok führte das weltweite Ausgabenwachstum bei den sozialen Apps an, gefolgt von BIGO LIVE und Discord. Andere bemerkenswerte Video-Apps, die das größte Wachstum verzeichneten, sind Likee und Azar.
  • Tinder steht an der Spitze des weltweiten Wachstums der Verbraucherausgaben für Dating-Apps, gefolgt von Bumble, dessen Verbraucherausgaben während der gesamten Lebensdauer gerade die Marke von 1 Milliarde US-Dollar überschritten haben, und Hinge, das kürzlich 250 Millionen Pfund an Ausgaben überschritten hat.

Besuchen Sie unseren Blog und lesen Sie den vollständigen Bericht.

Über App Annie

App Annie ist der mobile Standard. Unser Ziel ist es, die ersten zu sein, die Verbraucher- und Marktdaten vereinen, um Erkenntnisse und Ergebnisse zu generieren, die die Macht der KI voll ausschöpfen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1703289/Top_Apps_Worldwide_by_Growth_in_2021.jpg Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1703288/Top_Games_Worldwide_by_Growth_in_2021.jpg

Pressekontakt:

press@appannie.com

Original-Content von: App Annie übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

2021 gaben Verbraucher laut App Annie 135 Milliarden Dollar für mobile Geräte aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.