Über eine Milliarde Freiwillige weltweit engagieren sich für einen globalen Neustart

02.12.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) –

Ernsthafte Entwicklungsherausforderungen – von der Klimanotlage bis hin zur COVID-19-Pandemie – haben uns gezeigt, dass wir unsere Art zu leben, zu arbeiten und zu kooperieren ändern müssen. Es ist Zeit für einen globalen Neustart.

Zunehmende Ungleichheiten weltweit erfordern eine neue Art von Gesellschaftsvertrag, bei dem der Schwerpunkt besonders auf der Integration liegt.

Der neueste State of the World“s Volunteerism Report (SWVR)Building equal and inclusive societies“ (Aufbau gleicher und inklusiver Gesellschaften) zeigt auf, dass das Wirken von über einer Milliarde Freiwilliger weltweit dazu beiträgt, eine bessere Zukunft für alle zu schaffen.

Der Bericht des Freiwilligenprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Volunteers – UNV) wird heute bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York vorgestellt und live auf UNWebTV übertragen.

Der Bericht stützt sich auf Fallstudien aus allen Regionen der Welt. Von Nepal bis Peru, vom Libanon bis Malawi – es wird veranschaulicht, wie Ehrenamtliche auf ihre Gemeinden wirken. Über Frauenrechtsgruppen und Impf-Hotlines helfen Menschen nicht nur Bedürftigen, sondern bringen auch die längerfristigen Anliegen der Gemeinden gegenüber den Regierungen zum Ausdruck.

Jeder siebte Mensch auf der Welt ist ehrenamtlich engagiert. Trotz der verheerenden sozioökonomischen Auswirkungen der Pandemie ist das weltweite Interesse an Freiwilligenarbeit in den Gemeinden ungebrochen. Die Menschen bieten ihre Dienste auch weiterhin in hohem Maße an, obwohl sie in ihrer Mobilität eingeschränkt und die Ressourcen begrenzt sind. Obwohl die Kontaktbeschränkungen viele Menschen daran hinderten, sich persönlich zu engagieren, sind viele dazu übergegangen, ihre Freiwilligenarbeit über das Internet zu leisten.

Freiwillige werden oft als Macher und soziale Dienstleister angesehen. Der SWVR liefert jedoch neue Erkenntnisse, die Freiwilligenarbeit auch mit Gleichberechtigung und Inklusion in Verbindung bringen.

„In dieser neuen Normalität ist es äußerst wichtig, dass Freiwillige von Beginn an als unverzichtbare Partner angesehen werden“, sagt Gladys Mutukwa, eine 73-jährige Freiwillige aus Sambia.

Multimediainhalte finden Sie hier

Das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Volunteers – UNV) trägt durch freiwilliges Engagement weltweit zu Frieden und Entwicklung bei. Wir arbeiten mit Partnern zusammen, um über 10 000 qualifizierte, hoch motivierte und gut betreute UN-Freiwillige in Entwicklungsprogramme zu integrieren und den Wert und die weltweite Anerkennung von Freiwilligenarbeit zu fördern. UNV wird vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) verwaltet.

Pressekontakt:

Jennifer Stapper
UNV
jennifer.stapper@unv.org

Original-Content von: United Nations Volunteers übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Über eine Milliarde Freiwillige weltweit engagieren sich für einen globalen Neustart

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.