Via sichert sich 130 Mio. USD in Serie-G-Finanzierung mit einer Bewertung von 3,3 Milliarden USD

01.12.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) –

Der TransitTech-Umsatz von Via hat sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt und das Unternehmen verzeichnet eine weltweit steigende Nachfrage nach seiner Software

Via, der weltweit führende Anbieter von TransitTech, hat heute eine neue Finanzierung in Höhe von 130 Millionen USD bei einer Post-Money-Bewertung von 3,3 Milliarden USD bekannt gegeben. Die Runde wurde von Janus Henderson unter Beteiligung von Fonds und Konten von BlackRock, ION Crossover Partners, Koch Disruptive Technologies und dem bestehenden Investor Exor geleitet. Die Nachfrage nach Software, die in der Lage ist, alte Transportsysteme in fortschrittliche digitale Netzwerke umzuwandeln, nimmt weltweit rasant zu. Infolgedessen verzeichnete Via ein starkes Wachstum, wobei sich der Umsatz von TransitTech im Jahresvergleich mehr als verdoppelte und eine jährliche Laufleistung von 100 Mio. USD übertroffen hat, was die Führungsrolle von Via in der Kategorie TransitTech weiter gefestigt hat.

„Das Transportwesen befindet sich seiner aufregendsten Phase seit Jahrzehnten“, erklärten Daniel Ramot und Oren Shoval, die Begründer von Via. „Städte auf der ganzen Welt werden sich der entscheidenden Rolle bewusst, die Technologie bei der Verbesserung der Effizienz und Qualität ihrer Transitnetze spielen kann. Unsere Software bietet eine Komplett-Lösung, die Städte und Behörden bei der Planung, dem Betrieb und der Optimierung ihrer Verkehrssysteme unterstützt.“

Laut einer aktuellen BCG-Studie, die die entscheidende Rolle des Verkehrs für die wirtschaftliche Entwicklung, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit hervorhebt, wird die weltweite TransitTech-Kategorie bis 2025 voraussichtlich auf 1,35 Billionen USD anwachsen.

„Wenn wir den aktuellen Markt für öffentliche Verkehrsmittel betrachten, sehen wir enorme Chancen“, so Denny Fish, Portfolio-Manager bei Janus. „Wir erleben immer wieder, wie sich traditionelle Branchen durch die Einführung von Technologie verändern: FinTech, HealthTech, EdTech und andere haben außergewöhnliche Verbesserungen bei Leistung und Effizienz erzielt. TransitTech ist als nächstes an der Reihe, und dank der Schaffung dieser Kategorie ist Via einzigartig positioniert, sich an die Spitze zu stellen. Die Mission des Unternehmens, den Zugang zu effizienten, erschwinglichen und nachhaltigen Verkehrsmitteln zu verbessern, ist inspirierend.“

In den Vereinigten Staaten werden im Rahmen des kürzlich verabschiedeten parteiübergreifenden Infrastrukturabkommens („Bipartisan Infrastructure Deal“) beispiellose 91 Milliarden USD an neuen und neu genehmigten Mitteln für den öffentlichen Nahverkehr über die nächsten fünf Jahre garantiert. Zuvor waren bereits fast 70 Milliarden USD an staatlichen COVID-19-Hilfsgeldern bereitgestellt worden, um den kurzfristigen Transitbedarf zu decken. Viele der im Rahmen dieser Programme zur Verfügung gestellten Mittel werden für innovative Mobilitätslösungen bereitgestellt, die die Effizienz der Verkehrsnetze verbessern, die Anbindung unterversorgter Gemeinden verbessern und sich der Reduzierung von CO2-Emissionen und Staus widmen.

„Die Plattform von Via hat das Leben in unserer Gemeinschaft verändert“, erklärte Caroline Rodriguez, Geschäftsführerin von High Valley Transit in Utah. „Durch die Vereinheitlichung unseres festen Routen-, Abruf- und Paratransit-Betriebs können wir unseren Passagieren ein deutlich besseres Erlebnis bieten und gleichzeitig erhebliche Effizienzgewinne erzielen. Die Flexibilität dieser Technologie ermöglicht es uns, den Zugang zu Arbeitsplätzen, Bildungseinrichtungen, Gesundheitsversorgung und anderen wichtigen Dienstleistungen für die Menschen zu erweitern und die Abhängigkeit von Fahrzeugen, in denen nur eine Person sitzt, zu verringern.“

Via plant, die Finanzierung dazu zu verwenden, die Expansion in neue Märkte zu beschleunigen, weiterhin die besten Fachkräfte einzustellen und seine Investitionen in Produktinnovationen zu steigern.

Informationen zu Via:

Via wurde 2012 gegründet und leistete Pionierarbeit in der Kategorie TransitTech. Durch den Einsatz neuer Technologien zur Entwicklung öffentlicher Mobilitätssysteme konnte das Unternehmen Netzwerke von Bussen, Shuttles, rollstuhlgerechten Fahrzeugen, Schulbussen, autonomen Fahrzeugen und Elektrofahrzeugen auf der ganzen Welt optimieren. Via hat sich zum Ziel gesetzt, das effizienteste, gerechteste und nachhaltigste Verkehrsnetz der Welt für alle Verkehrsteilnehmer aufzubauen – auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ohne Smartphone und ohne Bankkonto. Das Unternehmen arbeitet mit seinen Partnern daran, die Kosten des öffentlichen Nahverkehrs zu senken und Transport-Optionen anzubieten, die für alle zugänglich sind, die es mit dem Komfort eines Privatwagens aufnehmen können und dabei die Umwelt schonen. Marktführer am Knotenpunkt von Technologie und Transport: Via kombinierte in seiner innovativen Software gut durchdachtes Service-Design und ein fundiertes Verständnis für die Art und Weise, wie sich die Welt bewegt. So konnte das visionäre Unternehmen die Beförderung grundlegend verbessern und 500 Partner in über 35 Ländern überzeugen – und es werden immer mehr.

###

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/944105/Via_Logo.jpg

Pressekontakt:

Sara-Jessica Dilks
sarajessica@ridewithvia.com

Original-Content von: Via Transportation, Inc. übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Via sichert sich 130 Mio. USD in Serie-G-Finanzierung mit einer Bewertung von 3,3 Milliarden USD

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.