ST Pharm kündigt Erweiterung der Oligonukleotid-Anlage an und macht damit einen Schritt in Richtung der weltweit größten Oligonukleotid-CDMO

30.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) –

Am 24. November hat ST Pharm Co. Ltd, ein API CDMO-Unternehmen in der Republik Korea, den Bau einer zweiten Oligonukleotid-Produktionsanlage angekündigt, um die Produktionsanlagen zu erweitern und sich mit dem schnell wachsenden Markt für Oligonukleotid-Therapeutika zu beschäftigen.

ST Pharm wird auf dem Banwol-Campus in Ansan bis 2025 insgesamt 126 Mio. USD investieren und damit die zweite Oligonukleotidanlage mit vier bis sechs großen Produktionslinien errichten.

Die zweite Anlage zur Herstellung von Oligonukleotiden wird so konzipiert sein, dass die Effizienz durch Verkürzung der Produktionszeit durch ein paralleles, produktionsübergreifendes Prozessdesign maximiert wird. Darüber hinaus wird ST Pharm ein Lösungsmittel-Recycling-System installieren, um die Kosten zu senken und einen umweltfreundlichen Herstellungsprozess zu ermöglichen.

Im Jahr 2018 errichtete ST Pharm seine erste Oligonukleotidanlage auf dem Banwol-Campus mit einer Produktionskapazität von 1,5 Mol pro Jahr. ST Pharm hat beschlossen, die Anlage im Jahr 2020 für eine weitere Kapazitätserweiterung umzurüsten, so dass sie nach ihrer Fertigstellung über eine Produktionskapazität von 6,4 Mol pro Jahr verfügen wird. Darüber hinaus wird mit der Errichtung der zweiten Oligonukleotidanlage eine Produktionskapazität von 14 Mol pro Jahr geschaffen, so dass ST Pharm im Jahr 2025, gemessen an der Kapazität, die weltweit größte führende CDMO in der Oligonukleotidproduktion sein wird.

Research & Market erwartet ein schnelles Wachstum des Marktes für Oligonukleotidtherapeutika von 7,15 Mrd. USD im Jahr 2021 auf 18,8 Mrd. USD im Jahr 2026 mit einer CAGR von 21,4 %. (Referenz: Research and Markets, 2021, Oligonucleotide Synthesis Market Research Report). Ausgehend von der FDA-Zulassung von Inclisiran (Novartis) zur Behandlung von Hyperlipidämie wird erwartet, dass die Nachfrage nach Rohstoffen und APIs stark ansteigen wird, wenn neue Blockbuster-Oligonukleotid-Medikamente ab 2024 zur Vermarktung zugelassen werden. Dazu gehören Pelacarsen (Novartis), Vupanorsen (Pfizer), Olezarsen (Ionis) für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Zilebesiran (Alnylam) für Erwachsene mit Bluthochdruck sowie JNJ-3989 (Janssen) für chronische HBV.

Ein Vertreter von ST Pharm erklärte: „Die Erweiterung der zweiten Oligonukleotid-Produktionsanlage und der Produktionseinrichtungen dient der Vorbereitung auf die Kommerzialisierung vieler neuer Oligonukleotid-Pipelines für chronische Krankheiten ab 2024, deren Wirkstoffe derzeit von ST Pharm geliefert werden.“ Und „ST Pharm wird unser Ziel von ?1 Billion KRW im Umsatz von Oligonukleotid CDMO im Jahr 2030 erreichen und wir würden unsere Fähigkeiten von Oligonukleotid CDMO nutzen, um auch ein globales Top 5 CDMO-Unternehmen für mRNA und verschiedene RNA-Therapien der nächsten Generation zu werden.“

www.stpharm.co.kr/?lang=en

Pressekontakt:

02-527-6337
info@stpharm.co.kr

Haeeun Park /haeeun.park@stpharm.co.kr/+8225276337

Original-Content von: ST Pharm Co., Ltd. übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

ST Pharm kündigt Erweiterung der Oligonukleotid-Anlage an und macht damit einen Schritt in Richtung der weltweit größten Oligonukleotid-CDMO

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.