Fresenius Kabi vergibt innovatives Forschungsstipendium für parenterale Ernährung in Höhe von 250.000 Euro

25.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Bad Homburg, Deutschland (ots/PRNewswire) –

Fresenius Kabi hat am 10. September 2021 den Gewinner des innovativen JUMPstart-Fortbildungsprogramms und Forschungsstipendiums bekannt gegeben. JUMPstart ist eine Initiative, die darauf abzielt, Forschung im Bereich der parenteralen Ernährung durch Mentoring, Weiterbildung und Vernetzung von Klinikern und Forschern zu fördern. Das Programm zielt darauf ab, neuartige, von der Gemeinschaft geleitete Forschungsprojekte auf dem Gebiet der parenteralen Ernährung zu fördern, um die Behandlung schwerkranker Patienten zu beeinflussen.

Der diesjährige Gewinner ist Professor Stefan Schaller von der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Deutschland, der für sein Projekt mit dem Titel „Verbesserter Muskelstoffwechsel durch Kombination von Muskelaktivierung und Proteinsubstitution“ausgezeichnet wird. Diese innovative Studie zielt darauf ab, die Wirkung einer Proteinsubstitution vor und nach einer frühen, zielgerichteten Mobilisierung in der akuten Phase einer kritischen Erkrankung zu untersuchen. Die Ankündigung erfolgte auf dem Kongress der Europäischen Gesellschaft für klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN).

Während der virtuellen Preisverleihung sagte Professor Schaller: „Nachdem ich lange an diesem Forschungsantrag gearbeitet habe, freuen sich mein Forschungsteam und ich uns nun sehr, die Studie durchführen zu können, und ich bin sehr dankbar für die großzügige Förderung durch Fresenius Kabi. Ich bin sehr optimistisch, dass diese Studie einen Einfluss auf die Ernährungstherapie in der Intensivmedizin haben wird.“

Professor Schaller nahm zusammen mit 18 weiteren Teilnehmern aus der ganzen Welt an dem Programm teil, darunter Vertreter aus Afrika, Asien, Australien, Europa, Neuseeland sowie Nord- und Südamerika. Nach vier Modulen präsentierten die Teilnehmer ihre Forschungsvorschläge einem unabhängigen internationalen wissenschaftlichen Ausschuss, der sich aus fünf führenden Experten zusammensetzte: Professor Mette Berger, Schweiz; Professor Olav Rooyackers, Schweden; Professor Tim Friede, Deutschland; Professor Robert Martindale, USA; und Professor Ho-Seong Han, Südkorea. Der Ausschuss war von der hohen Qualität aller Vorschläge beeindruckt, was die Auswahl des Gewinners zu einer großen Herausforderung machte.

Dr. Jos Simons, Geschäftsführer von Fresenius Kabi, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Forschungsstipendium an Professor Schaller vergeben können. Sowohl das wissenschaftliche Komitee als auch Fresenius Kabi waren von seinem Projekt und den positiven Auswirkungen auf die klinische Praxis sehr angetan. Wir freuen uns sehr, dass Professor Schaller mit dieser klinischen Studie beginnen kann.“

Dies ist das zweite JUMPstart-Forschungsstipendium in Höhe von 250.000 Euro. Das erste Programm mit 19 Teilnehmern wurde 2019 abgeschlossen, wobei der Preis an die Ernährungswissenschaftlerin Lizl Veldsman vom Tygerberg Academic Hospital in Kapstadt, Südafrika, vergeben wurde.

Mit dem JUMPstart-Fortbildungsprogramm und dem Forschungsstipendium unterstützt Fresenius Kabi die nächste Generation von klinischen Experten, die zum Fortschritt in der Ernährungstherapie schwerkranker Patienten beitragen werden.

Emese Kamp PINK CARROTS Communications GmbH Solmsstrasse 14 60486 Frankfurt am Main, Germany E-Mail: emese.kamp@pinkcarrots.com  Telefon: +49 69 4272614-141 

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1693173/Fresenius_Kabi.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1655430/Fresenius_Kabi_Logo.jpg

Original-Content von: Fresenius Kabi Deutschland GmbH übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Fresenius Kabi vergibt innovatives Forschungsstipendium für parenterale Ernährung in Höhe von 250.000 Euro

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.