Xinhua Silk Road: Forum über die Entwicklung der Industrie für neue Energiefahrzeuge beginnt in der ostchinesischen Provinz Anhui

24.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Peking (ots/PRNewswire) –

Das Forum zur Entwicklung der Industrie für Fahrzeuge mit neuer Energie (New Energy Vehicle – NEV), eines der parallelen Foren der World Manufacturing Convention 2021, wurde am Samstag in Hefei, der Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Anhui, eröffnet.

Auf dem Forum brachten Experten und Unternehmensvertreter zum Ausdruck, dass Anstrengungen unternommen werden sollten, um den technologischen Fortschritt und die Energieeinsparung in der NEV-Industrie zu beschleunigen, um das Ziel der Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

Die chinesische Automobilindustrie hat in den letzten Jahren große Erfolge bei der Energieeinsparung und Emissionsreduzierung erzielt. Ab 2020 werden die Produktion, der Verkauf und der Bestand an NEVs in China sechs Jahre in Folge die Welt anführen, wobei der Bestand an NEVs im dritten Quartal 2021 6,78 Millionen betragen wird.

Die Verbesserung des Energiesparniveaus und die Verringerung des Kraftstoffverbrauchs von Kraftstofffahrzeugen sei ein wichtiger Aspekt bei der Verringerung der Kohlenstoffemissionen in der Automobilindustrie in naher Zukunft, sagte Li Yizhong, Präsident der China Federation of Industrial Economics, und fügte hinzu, dass Anstrengungen unternommen werden sollten, um die Entwicklung von Fahrzeugen mit neuer Energie mittel- und langfristig zu fördern.

China betrachtet die Entwicklung von NEVs als eine wichtige Maßnahme zur Bekämpfung des Klimawandels, zur Förderung einer umweltfreundlichen Entwicklung und zur Erreichung der Kohlenstoffspitze und -neutralität, sagte Xu Yuchang, Präsident des China Economic Information Service (CEIS).

Laut Shi Jianhua, dem stellvertretenden Generalsekretär der China Association of Automobile Manufacturers (CAAM), ist die Vermarktung die wichtigste Voraussetzung für die Entwicklung der Automobilbranche im Bereich der neuen Energien während des 14. Fünf-Jahre-Plans.

China kann grundsätzlich das Ziel erreichen, dass bis 2025 die Verkäufe von Fahrzeugen mit neuer Energie 20 Prozent des Gesamtabsatzes von Neufahrzeugen ausmachen, fügte Shi hinzu, und bis 2035 würden reine Elektrofahrzeuge zum Hauptanteil der Verkäufe von Fahrzeugen mit neuer Energie werden.

Während des Forums wurde von CEIS und CAAM gemeinsam ein Bericht über die hochwertige Entwicklung der chinesischen NEV-Industrie veröffentlicht, in dem der aktuelle Entwicklungsstand der NEV-Industrie im In- und Ausland analysiert und Vorschläge zur Beschleunigung der hochwertigen Entwicklung der Branche gemacht wurden.

Das Forum wird von der Volksregierung der Provinz Anhui ausgerichtet, vom Amt für auswärtige Angelegenheiten der Volksregierung der Provinz Anhui und dem CEIS durchgeführt und von der China Federation of Industrial Economics unterstützt.

Original-Link https://en.imsilkroad.com/p/324969.html

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1694692/image1.jpg

Pressekontakt:

Bao
86-18503306162

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Xinhua Silk Road: Forum über die Entwicklung der Industrie für neue Energiefahrzeuge beginnt in der ostchinesischen Provinz Anhui

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.