LiDAR der neuen Generation von Valeo: autonome Mobilität wird zur Realität

24.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Paris (ots/PRNewswire) –

Valeo, der weltweit führende Anbieter von Fahrassistenzsystemen (ADAS), hat heute die dritte Generation seiner LiDAR-Scanner präsentiert, die 2024 auf den Markt kommen soll.

Diese neue Technologie, die eine deutlich gesteigerte Leistung bietet, macht die autonome Mobilität zur Realität und bietet bisher unerreichte Sicherheit im Straßenverkehr.

Geoffrey Bouquot, Senior Vice President für Forschung und Entwicklung und Strategie bei Valeo, erklärte: „Der LiDAR der dritten Generation von Valeo ist ein großer technologischer Fortschritt in Richtung autonomes Fahrzeug. Dieses Upgrade stärkt die industrielle und technologische Führungsposition von Valeo in diesem Bereich. Valeo ist der einzige Anbieter auf dem Markt, der derzeit einen LiDAR-Scanner in Automobilqualität in Serie produziert. Unser oberstes Ziel mit diesem Gerät ist nach wie vor das gleiche – Leben auf der Straße zu retten.“

Der LiDAR der dritten Generation von Valeo bietet eine unübertroffene Leistung in Bezug auf Reichweite, Auflösung und Bildfrequenz.

Mit einer Frequenz von 4,5 Millionen Pixeln und 25 Bildern pro Sekunde rekonstruiert er ein 3D-Bild der Fahrzeugumgebung in Echtzeit. Gegenüber der Vorgängergeneration wurde die Auflösung um das 12-fache, die Reichweite um das 3-fache und der Betrachtungswinkel um das 2,5-fache erhöht.

Dank seiner einzigartigen Wahrnehmungsfähigkeiten erkennt der neue LiDAR Dinge, die Menschen, Kameras und Radare nicht sehen können. Das bedeutet, dass das Fahren in vielen Situationen (Automatisierungsstufe 2 und höher) auch auf der Autobahn mit Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h an das Fahrzeug delegiert werden kann. Selbst in solchen Situationen kann ein Fahrzeug mit dem LiDAR-Scanner der dritten Generation Notsituationen autonom bewältigen.

Der LiDAR-Scanner von Valeo nimmt alle Objekte rund um das Auto wahr, erkennt und ordnet sie ein. Bewegen sich die Objekte, misst er ihre Geschwindigkeit und Richtung. Der LiDAR-Scanner kann sich an alle Lichtverhältnisse anpassen, egal ob es sich um blendende Helligkeit oder komplette Dunkelheit handelt. Er misst sogar die Dichte von Regentropfen, um den richtigen Bremsweg zu berechnen. Er verfolgt Fahrzeuge in der Nähe, auch wenn sie nicht mehr in der Sichtlinie des Fahrers sind, und verwendet Algorithmen, um ihre Fahrstrecke vorauszukalkulieren und die notwendigen Sicherheitsmanöver auszulösen.

Dank dieser Funktionen schützt der LiDAR-Scanner sowohl die Personen im Auto als auch in seiner Umgebung – Fußgänger, Radfahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Neben den Fahrzeugen, die er ausrüstet, kann der LiDAR über die Cloud andere Fahrzeuge über Gefahren im Straßenverkehr informieren, so dass auch die anderen von seinen außergewöhnlichen Wahrnehmungsfähigkeiten profitieren.

Valeo entwirft und fertigt das gesamte System, einschließlich der Hardware, der Software und der damit verbundenen künstlichen Intelligenz, dem „Gehirn“, das die gesammelten Daten kombiniert und es dem Fahrzeug ermöglicht, auf der Stelle die richtige Entscheidung zu treffen. Seine Software passt sich automatisch an die Umgebung an und verbessert seine Leistung im Laufe der Zeit durch regelmäßige Updates.

Die LiDARs von Valeo werden in Deutschland im Valeo-Werk Wemding in Bayern hergestellt, wo die Komponenten mit einer Präzision im Mikrometer-Bereich montiert werden. Die Produktionslinien des Werks stützen sich auf die hochmoderne Expertise von Valeo in den Bereichen Optik, Mechanik und Photonik (dem Teilgebiet der Physik, das sich auf die Emission und Detektion von Lichtteilchen oder Photonen konzentriert). 300 Ingenieure bei Valeo widmen sich ausschließlich dieser Technologie, für die bereits über 500 Patente angemeldet wurden.

Valeo war das erste und ist bis heute einzige Unternehmen, das einen Scan-LiDAR auf industrieller Ebene produziert. Das Unternehmen hat bereits über 150.000 Einheiten produziert und bei 99 % der Autos, die weltweit mit einem LiDAR-Scanner ausgestattet sind, handelt es sich um einen LiDAR-Scanner von Valeo.

Bis 2030 sollen bis zu 30 % der Premium-Neufahrzeuge die Automatisierungsstufe 3 erreichen und dafür mit LiDAR-Technologie ausgestattet werden. Neben Autos müssen autonome Shuttles, Robotaxis, Lieferdroiden, autonome Lkw und die Sektoren Landwirtschaft, Bergbau und Infrastruktur mit einem oder mehreren LiDARs ausgestattet werden. Der LiDAR-Markt wird bis 2030 voraussichtlich einen Wert von mehr als 50 Milliarden USD erreichen.

Der neue LiDAR der dritten Generation von Valeo wird maßgeblich zu dieser Größenänderung beitragen.

press-contact.mailbox@valeo.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1343650/Valeo_2020_logo.jpg

Original-Content von: Valeo Management Services übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

LiDAR der neuen Generation von Valeo: autonome Mobilität wird zur Realität

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.