Huawei baut einen iSuperSite Showcase in Zusammenarbeit mit China Mobile Zhejiang und dem China Mobile Design Institute

18.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) –

Der iSuperSite-Showcase von Huawei, ein Joint Venture mit China Mobile Zhejiang und dem China Mobile Design Institute in Hangzhou, wurde kürzlich angenommen.

Der Standort wurde August dieses Jahres mit der iSuperSite-Lösung von Huawei aufgerüstet. Die ursprünglich sechs Schränke wurden durch einen einzigen ersetzt, wodurch der Stromverbrauch minimiert wurde. Der Standort wurde dann von China Mobile Zhejiang im Rahmen der Kampagne des Mobilfunkanbieters zur Verringerung der CO2-Emissionen als grüner und energiesparender Demonstrationsstandort ausgewählt. Der modernisierte Standort halbiert nicht nur die Ausgaben für Strom und senkt die Betriebskosten um 75 %, sondern reduziert auch die CO2-Emissionen um acht Tonnen pro Jahr.

50 %+ Einsparungen

Vor dem Umbau verfügte der Standort über sechs Schränke und sechs separate Kühlsysteme mit eigenem Installationsraum und eigenen Stromversorgungssystemen. Dies führte jedoch zu einem großen Platzbedarf, einer geringen Effizienz des Energiesystems und einem erheblichen Stromverbrauch.

Nach der Implementierung der iSuperSite-Lösung von Huawei wurden die Stromversorgungen, Geräte und Batterien aus den bestehenden sechs Schränken in einen einzigen integriert. Auf diese Weise werden 80 % der Bodenfläche zurückgewonnen, was die Installation eines Huawei iPV-Stromerzeugungssystems zur Lieferung von Solarenergie ermöglicht. Im Vergleich zu herkömmlichen PV-Stromerzeugungssystemen bietet das iPV von Huawei eine um 20 % höhere Energieausbeute und Stromkosteneinsparungen von 2.000 US-Dollar pro Jahr, was einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 8 Tonnen entspricht. Vor der Aufrüstung betrug die jährliche Stromgebühr für den Standort etwa 3.500 US-Dollar.

Die modernisierte Standort spiegelt die von China Mobile am 15. Juli dieses Jahres gestartete Kampagne zur Energieeinsparung, Verbrauchsreduzierung und Verringerung der CO2-Emissionen wider. Im Rahmen der Kampagne fasste China Mobile seine zukünftigen Entwicklungsziele als Energieeinsparung, saubere Energie und Befähigung zusammen und legte die folgenden sechs Wege fest: Aufbau eines grünen Netzwerks, Förderung grüner Energie, Aufbau einer grünen Lieferkette, Förderung grüner Büros, Verbesserung der grünen Befähigung und Schaffung einer grünen Kultur.

Eine Lithium-Batterie, zwei Funktionen

Um sicherzustellen, dass die Netzübertragung bei Zwischenfällen wie Blitzeinschlägen und Stromausfällen nicht unterbrochen wird, benötigt eine Kommunikations-Basisstation unterschiedlich große Pufferbatteriestränge.

Huawei iSuperSite ersetzt Blei-Säure-Batterien durch intelligente CloudLi-Lithium-Batterien, wodurch sich die Leistungsdichte verdoppelt und das herkömmliche Notstromaggregat zu einem intelligenten Energiespeichersystem aufgerüstet wird. Noch wichtiger ist, dass die intelligente KI-Selbststabilisierungsfunktion Strom in Schwachlastzeiten speichern und in Spitzenzeiten entladen kann. Die Einsparungen bei den Stromkosten können im Laufe eines Jahres mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar betragen, wenn alle Kommunikationsstandorte in Hangzhou diese Funktion nutzen (berechnet auf der Grundlage des Haushaltsstrompreises mit der geringsten Differenz zwischen Spitzen- und Nebenzeiten).

Darüber hinaus bietet Huawei innovatives intelligentes Energiemanagement mit vier Funktionen: intelligente Messung, Backup Power Slicing, Software-Defined und Power Audit, um die Effizienz des Managements zu verbessern, die Umsetzung der Ziele zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu beschleunigen und die Wartungskosten zu senken.

Das intelligente Stromversorgungssystem unterstützt auch die Fernwartung und intelligente Betriebsführung, wodurch die Betriebskosten um 75 % gesenkt werden, 5G ohne Erhöhung der Betriebskosten bereitgestellt werden kann und die Netzbetreiber dabei unterstützt werden, einen nachhaltigen Entwicklungspfad einzuschlagen, der Energieeinsparungen, Verbrauchsreduzierung und Kohlenstoffreduzierung umfasst.

Die Konvergenz von 5G, Cloud Computing, Edge Computing und KI-Technologien im Kontext der „neuen Infrastruktur“ hat eine Vielzahl von Möglichkeiten für die digitale Transformation eröffnet. Energie als Eckpfeiler einer digitalen Gesellschaft wird die Entwicklung der digitalen Wirtschaft vorantreiben. Vor dem Hintergrund der nationalen Ziele Chinas, die darin bestehen, bis 2030 den CO2-Peak zu erreichen und bis 2060 CO2-neutral zu werden, stehen verschiedene Branchen vor einem umfassenden und tiefgreifenden systematischen Wandel. Energieeinsparung, Verbrauchsreduzierung und Verringerung der CO2-Emissionen sind für die nachhaltige Entwicklung der Kommunikationsindustrie unerlässlich.

Die iSuperSite-Lösung von Huawei integriert digitale, leistungselektronische und IKT-Technologien und hilft Netzbetreibern dabei, bestehende Standorte aufzurüsten und umzubauen und dabei Energie und Platz zu sparen. Diese Lösung erfüllt nicht nur die Anforderungen für die schnelle Abdeckung von Kommunikationsnetzen im 5G-Zeitalter, sondern minimiert auch den Energieverbrauch, so dass die Netzbetreiber ihre Ziele zur CO2-Emission erreichen und gemeinsam eine grüne Zukunft aufbauen können.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1688140/image.jpg

Pressekontakt:

Connie Wang
+86-15088218325
wangjing402@huawei.com

Original-Content von: Huawei übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Huawei baut einen iSuperSite Showcase in Zusammenarbeit mit China Mobile Zhejiang und dem China Mobile Design Institute

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.