Seine Königliche Hoheit der Kronprinz kündigt die Gründung der ersten gemeinnützigen Stadt der Welt an

17.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) –

Seine Königliche Hoheit Mohammed bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Kronprinz, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Mohammed bin Salman Misk Foundation, gab heute den Start der Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City bekannt, der ersten gemeinnützigen Stadt der Welt, die ein Modell für die Entwicklung des gemeinnützigen Sektors weltweit und ein Inkubator für Jugend- und Freiwilligengruppen sowie lokale und internationale gemeinnützige Einrichtungen sein soll.

Seine Königliche Hoheit der Kronprinz sagte: „Dies wird die erste gemeinnützige Stadt ihrer Art sein, die dazu beitragen wird, die Ziele der Mohammed bin Salman Misk Foundation zur Förderung von Innovation, Unternehmertum und der Qualifizierung künftiger Führungskräfte zu erreichen, indem sie gemeinnützige Arbeit in ihrem internen Betriebskonzept und in Bezug auf die Möglichkeiten und Ausbildungsprogramme für Jugendliche, die sie anbieten wird, definiert. Darüber hinaus wird das Projekt Dienstleistungen erbringen, die dazu beitragen, ein attraktives Umfeld für alle Nutznießer der städtischen Angebote zu schaffen.“

Seine Königliche Hoheit fügte hinzu: „Die Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City, die das Modell des digitalen Zwillings umsetzt, wird Akademien, Hochschulen, „Misk-Schulen“, ein Konferenzzentrum, ein Wissenschaftsmuseum und ein Kreativzentrum beherbergen, das einen Raum bietet, um die Ambitionen von Innovatoren in den Bereichen Wissenschaft und neue Technologien wie KI, IOT und Robotik zu unterstützen. Außerdem sind eine Kunstakademie und eine Kunstgalerie, ein Theater für darstellende Kunst, ein Spielplatz, eine Kochschule und ein integrierter Wohnkomplex vorgesehen. Darüber hinaus wird die Stadt Risikokapitalfirmen und Investoren beherbergen, um innovative Unternehmen zu unterstützen und zu fördern und so die Beiträge der Gemeinschaft aus der ganzen Welt voranzutreiben.“

Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City, die erste gemeinnützige Einrichtung ihrer Art, befindet sich auf einem von Seiner Hoheit dem Kronprinzen gewidmeten Grundstück im Stadtteil Irqah, angrenzend an Wadi Hanifa, auf einer Fläche von rund 3,4 km².

Der Masterplan der Stadt verkörpert eine auf den Menschen ausgerichtete, fortschrittliche digitale Metropole, die nachhaltig und fußgängerfreundlich gestaltet ist und mehr als 44 Prozent der Gesamtfläche für grüne Freiflächen zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung bereitstellt.

Die Ankündigung der Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City wird von dem Ziel geleitet, ein lebendiges System für saudische Jugendtalente zu schaffen, um die Zukunft des Königreichs und der Welt zu gestalten, indem das Lernen und die Entwicklung von Führungsqualitäten unter Jugendlichen gefördert werden. Einzelheiten über die Entwicklungsphasen und den Fortschritt der Stadt werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1689808/Prince_Mohammed_Bin_Salman_Non_Profit_City.jpg

Original-Content von: Prince Mohammed Bin Salman Non Profit City übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Seine Königliche Hoheit der Kronprinz kündigt die Gründung der ersten gemeinnützigen Stadt der Welt an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.