Emmes und MedGenome starten strategische Partnerschaft im Bereich der Genomik mit dem Ziel, die Erforschung seltener Krankheiten voranzutreiben

15.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Rockville, Md. (ots/PRNewswire) –

Emmes, ein globales Full-Service-Unternehmen für klinische Forschung (CRO), das sich der Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der biopharmazeutischen Innovation verschrieben hat, gab heute eine Partnerschaft mit MedGenome bekannt, die darauf abzielt, bahnbrechende Behandlungen für Patienten mit seltenen Krankheiten zu beschleunigen, die auf menschlicher Genomik basieren.

„Dies ist eine aufregende Gelegenheit, mit dem führenden Gentestlabor in Indien und Südasien zusammenzuarbeiten und unsere gemeinsame Expertise zu nutzen, um Patienten auf der ganzen Welt, die an seltenen Krankheiten leiden und verzweifelt auf neue Therapien warten, schnellere und innovativere Behandlungen zukommen zu lassen“, sagte Dr. Christine Dingivan, Vorstandsvorsitzende von Emmes.

„Das unübertroffene Potenzial zum Aufbau umfassender und kuratierter krankheitsspezifischer Kohorten wird die Leistungsfähigkeit großer Datensätze nutzen, um intelligentere Forschungsprotokolle zu entwerfen und die Zeit zu verkürzen, die benötigt wird, um Patienten mit seltenen Krankheiten für klinische Studien zu identifizieren. Letztendlich hoffen wir, dass dies zu erfolgreicheren Behandlungsergebnissen führen wird

Anlässlich des Tages der Seltenen Krankheit am 5. März 2021 erklärte die US-Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration: „Patienten mit seltenen Krankheiten haben oft nur wenige oder gar keine Behandlungsmöglichkeiten. Im Jahr 2020 konnten wir weiterhin bedeutende Fortschritte bei der Entwicklung von Therapien für seltene Krankheiten, auch bekannt als Orphan-Produkte, verzeichnen Im Jahr 2020 hat die FDA 32 neuartige Medikamente und Biologika zugelassen, die den Status eines Orphan Drugs haben.

Traci Clemons, Ph.D., Chief Research Officer von Emmes, erklärte, dass die beiden Unternehmen zusammenarbeiten werden, um die epidemiologischen, phänotypischen und genomischen Daten der Patienten in maßgeschneiderten Krankheitsregistern zu kombinieren, um das Studiendesign zu verbessern, die Patientenrekrutierung zu unterstützen und Standardkontrollarme für fortschrittliche statistische Modelle der Behandlungswirkung zu erstellen.

„Es gibt so viele seltene Krankheiten und gleichzeitig einen sehr kleinen globalen Pool potenzieller Patienten für diese klinischen Studien“, sagte sie. „Die Einrichtung dieser Krankheitsregister in Regionen mit hoher Bevölkerungsdichte wird uns eine noch größere Chance geben, Patienten mit diesen sehr seltenen Krankheiten zu identifizieren und für klinische Studien zu gewinnen. Diese Kohorten werden in gewisser Weise eine maßgeschneiderte Datenquelle für potenzielle Forschungssponsoren bieten, von Biotech-Firmen bis hin zu großen Pharmaunternehmen und staatlichen Forschungseinrichtungen

Anfang dieses Monats hat Emmes ein neues Zentrum für seltene Krankheiten eröffnet, das sein Fachwissen in den Bereichen Biostatistik, Datenmanagement und klinische Forschung mit der Erfahrung von Orphan Reach bei Patienten mit seltenen Krankheiten und klinischen Studien verbindet. Emmes hat im Mai das in Großbritannien ansässige Unternehmen Orphan Reach übernommen.

In einem kürzlich erschienenen Artikel im Scientific American heißt es: „Nur für 5 % der 7.000 bekannten seltenen Krankheiten gibt es eine zugelassene Behandlung, was Patienten mit seltenen Krankheiten zu einer der am stärksten unterversorgten Bevölkerungsgruppen in der heutigen Medizin macht“

Einige der ersten seltenen Krankheiten, mit denen sich die Emmes/MedGenome-Partnerschaft befassen wird, sind Hämophilie, Duchenne-Muskeldystrophie und Muskelatrophien sowie Retinitis pigmentosa.

Dr. Vedam Ramprasad, CEO von MedGenome Services, sagte: „Nur wenige Menschen wissen, dass Indien und Südasien die weltweit größte Anzahl von Menschen mit seltenen und vererbten Krankheiten haben. Angesichts des hohen ungedeckten Bedarfs dieser Patienten und Familien wollen wir die Unterstützung und die Möglichkeiten für die Gemeinschaft der Menschen mit seltenen Krankheiten in Südasien ausbauen, damit sie zu den großen Fortschritten bei der Behandlung seltener Krankheiten weltweit beitragen und davon profitieren können

Er fügte hinzu: „Klinische Studien zu seltenen Krankheiten stehen weltweit vor großen Herausforderungen bei der Rekrutierung und den gesetzlichen Bestimmungen. Unsere Allianz für seltene Krankheiten mit Emmes ist in der Lage, diese Herausforderungen direkt zu bewältigen und ist eine natürliche Erweiterung der umfangreichen Investitionen von MedGenome zur Unterstützung von Patienten mit seltenen Krankheiten und Klinikern in Südasien

Dr. Christine Dingivan schlussfolgerte: „Es gibt keinen klaren CRO-Marktführer in diesem Bereich. Die Übernahme von Orphan Reach, die Gründung unseres neuen Zentrums für seltene Krankheiten und nun diese strategische Partnerschaft mit MedGenome festigen unsere führende Position bei der Entwicklung von Medikamenten für seltene Krankheiten

Über MedGenome

MedGenome ist ein genomikorientiertes Forschungs- und Diagnostikunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Zugang zu personalisierter Medizin in Südasien und anderen Schwellenländern zu erweitern und die globale Gesundheit zu verbessern. Sein einzigartiger Zugang zu Genomikdaten, die mit klinischen und phänotypischen Daten abgeglichen werden, ermöglicht Einblicke in seltene und komplexe Krankheiten auf genetischer und molekularer Ebene, um Fortschritte in der Forschung und eine personalisierte Medizin zu ermöglichen. MedGenome ist der Marktführer für genetische Diagnosetests in Indien. Weitere Informationen finden Sie unter: https://research.medgenome.com/

Über Emmes

Emmes wurde 1977 gegründet und ist ein weltweit tätiges Vollservice-Unternehmen für klinische Forschung, das sich der Förderung der öffentlichen Gesundheit und der biopharmazeutischen Innovation verschrieben hat. Zu den Kunden des Unternehmens gehören zahlreiche Behörden und Institute der US-Bundesregierung sowie eine Vielzahl von Biotechnologie-, Pharma- und Medizintechnikunternehmen in aller Welt. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie sich unsere Forschung positiv auf die menschliche Gesundheit auswirkt, besuchen Sie die Emmes-Website unter www.emmes.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/220594/Emmes_Logo.jpg

Pressekontakt:

Unternehmen: Lynn Lewis
301-251-1161
llewis@emmes.com
Medien: Karen Vahouny
703-624-2674
kvahouny@gmail.com

Original-Content von: Emmes übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Emmes und MedGenome starten strategische Partnerschaft im Bereich der Genomik mit dem Ziel, die Erforschung seltener Krankheiten voranzutreiben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.