Xinhua Silk Road: Nach Verabschiedung der Kunming-Erklärung fordern Umweltexperten aktives Handeln von allen Beteiligten

02.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Peking (ots/PRNewswire) –

Umweltexperten forderten alle beteiligten Parteien dazu auf, aktiv zu werden, nachdem im Rahmen der 15. Tagung der Konferenz der Vertragsparteien (COP15) des Übereinkommens über die biologische Vielfalt, die Mitte Oktober in Kunming in der südwestchinesischen Provinz Yunnan stattfand, die „Kunming-Erklärung“ verabschiedet worden war.

In der Erklärung verpflichten sich die Vertragsparteien, die Formulierung, Verabschiedung und Umsetzung eines wirksamen weltweiten Rahmens für die biologische Vielfalt nach 2020 sicherzustellen, um den derzeitigen Verlust an biologischer Vielfalt umzukehren und sicherzustellen, dass die biologische Vielfalt bis spätestens 2030 auf dem Weg der Erholung ist. Dem liegt die Vision zugrunde, bis 2050 vollständig im Einklang mit der Natur zu leben.

Carlos Manuel Rodriguez, CEO und Vorsitzender der Global Environment Facility, erklärte zuvor gegenüber Xinhua, dass die Erklärung von Kunming die Agenda zum Klima- und Naturschutz in erheblichem Maße voranbringen werde.

„Die Kunming-Erklärung wird uns nicht nur helfen, Ehrgeiz in den komplexen Verhandlungen zu wecken, sondern auch maßgeblich dazu beitragen, die Handlungslücke zwischen Klima- und Naturschutz zu verringern“, so Rodriguez.

„Wir brauchen einen stärker integrierten Ansatz. Die COP15 und die Kunming-Erklärung werden uns dabei helfen, die Integrationsagenda voranzubringen“, betonte Rodriguez.

„Die Kunming-Erklärung zeigt, dass sich die Länder des Problems bewusst sind. Der Verlust an biologischer Vielfalt ist mit der Klimakrise gleichzusetzen, doch es bedarf jetzt Handlungen. Wir müssen die tatsächlichen Ziele festschreiben und vereinbaren“, erklärte James Roth, Senior Vice President für globale Politik und Regierungsangelegenheiten bei Conservation International, zuvor gegenüber Xinhua.

„Die Weltgemeinschaft muss geeint handeln, um die Finanzierungslücke für die Biodiversität zu schließen. Chinas Finanzierungszusage wird hoffentlich andere Länder dazu bewegen, die dramatische Finanzierungslücke zu schließen“, erklärte er und fügte hinzu: „Darüber hinaus sollte die Ausweitung der Schutzgebiete in China ein Ansporn für andere Länder sein, es uns nachzutun.“

Die Länder haben auf Ministerebene den Konsens erreicht, dass der Verlust der biologischen Vielfalt und andere katastrophale Trends „eine existenzielle Bedrohung für unsere Gesellschaft, unsere Kultur, unseren Wohlstand und unseren Planeten darstellen“, sagte er und erklärte weiter: „Das ist eine unerschrockene und alarmierende Aussage, die als Weckruf verstanden werden muss.“

Die Erklärung von Kunming verbinde Biodiversität mit der Gesundheit und dem Wohlbefinden der Menschen, sagte er. „Wir können Biodiversität nicht als etwas betrachten, das nichts mit unserem Leben zu tun hat. Wenn Gebiete mit einer reichen Artenvielfalt in Gefahr sind, wird die gesamte menschliche Zivilisation darunter leiden.“

Original-Link: https://en.imsilkroad.com/p/324554.html

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1674960/image.jpg

Pressekontakt:

Amanda
+86-18610280219

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Xinhua Silk Road: Nach Verabschiedung der Kunming-Erklärung fordern Umweltexperten aktives Handeln von allen Beteiligten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.