Calterah bringt neue mmWave-Radar-Chip-Produktfamilien auf den Markt

02.11.2021 |  Von  |  Presseportal

Shanghai (ots/PRNewswire) –

Mini, but Mighty

Am 20. Oktober stellte Calterah zwei neue mmWave-Radarchip-Produktfamilien vor, Alps-Mini und Rhine-Mini.

In einem Mini-IC ist ein FMCW-Radar-Frontend-Transceiver-System integriert, das einen Zweikanal-Sender und einen Zweikanal-Empfänger umfasst, der im 59-64-GHz-Band (für Rhein-Mini) oder im 76-81-GHz-Band (für Alpen-Mini) mit einer kontinuierlichen Abtastung von 4 GHz und einer Ausgangsleistung von bis zu 12 dBm arbeiten kann. Der Chip unterstützt außerdem eine maximale ADC-Abtastrate von 25 MS/s, Spitzenwertsuche und mehrere Algorithmen zur Implementierung der CFAR-Erkennung mit einem 512 KiB großen Basisband-SRAM. Als Auto-Grade-Produkt erfüllt es die Anforderungen der AEC-Q100-Qualifikation und der ISO 26262 ASIL-B-Norm. Es ist in zwei Gehäusen erhältlich: Standardgehäuse und AiP (Antenne im Gehäuse).

Der Mini ähnelt Alps und Rhine in Bezug auf das leistungsstarke RF-Frontend, die automatische Betriebstemperatur, die Zuverlässigkeit und den proprietären Hardware-Beschleuniger für die Radarsignalverarbeitung, ist aber mit einem Dual-Core-Prozessor und einer Cybersecurity-Einheit für die Verschlüsselung und die Einhaltung der gewünschten Cybersecurity-Standards ausgestattet. Darüber hinaus ist Mini im Vergleich zu Alps und Rhine um 40 % kleiner und hat einen typischen Stromverbrauch von 0,8 W. Die Kosten für den Hauptchip wurden um über 20 % reduziert. Die ICs wurden entsprechend den Anforderungen des Marktes kleiner, sicherer, intelligenter und energieeffizienter gemacht, um dem Slogan „Mini, but Mighty“ gerecht zu werden.

Nach Angaben von Calterah hat das Unternehmen im dritten Quartal den Meilenstein von einer Million ausgelieferter IC-Einheiten erreicht und verfügt über eine wachsende Partnerschaft mit mehr als 400 Kunden aus dem Automobil-, Industrie- und Verbrauchermarkt. In dem Maße, wie mehr mmWave-ICs in diese Märkte vordringen, erweitert auch das mmWave-Radar die Grenzen seiner Anwendungen, vom autonomen Fahren am Anfang bis hin zu vielen anderen Bereichen wie intelligente Kabinen, Sicherheit und Überwachung, Smart Home, Smart City usw. Bei der Produkteinführung demonstrierte Calterah anhand von Videos, die sowohl von Calterah selbst als auch von seinen Kunden produziert wurden, die Erkennung der Belegung von Kabinen und die Modellierung der USRR-Umgebung durch Calterah AiP-Chip-Produkte. Zusätzlich zu den Anwendungen im Automobilbereich wurde auch die Erkennung von Menschen in Innenräumen durch Mini gezeigt, was den Aufstieg des mmWave-Radars in der Altenpflege und im Smart Home in der Zukunft ankündigt.

Sehen Sie das vollständige Streaming-Video der Mini-Produkteinführung auf https://www.calterah.com/.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1673641/Calterah_unveiled_mmWave_radar_chip_product_families_Alps_Mini_Rhine_Mini.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1673640/Auto_industrial_applications.jpg

Pressekontakt:

Yu Wennuo
+86-13916648294
wnyu@calterah.com

Original-Content von: Calterah Semiconductor übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Calterah bringt neue mmWave-Radar-Chip-Produktfamilien auf den Markt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.