Das Erfolgsrezept robuster Organisationen: Anpassungsfähigkeit statt Suche nach dem Optimum

18.10.2021 |  Von  |  Presseportal

München (ots) –

  • Die Organisationsform ist nur eine von vielen Stellschrauben
  • Robuste Unternehmen sind reaktionsschnell, besonders anpassungsfähig und verfügen über flexible Ressourcen
  • Vorreiter reagieren nicht nur, sondern treiben den Wandel aktiv

Unternehmen und öffentlicher Sektor stehen gleich doppelt unter Druck: Langfristige Entwicklungen wie der Klimawandel, wirtschaftliche Krisen und geopolitische Verschiebungen fordern jetzt entschlossenes Handeln. Gleichzeitig ist in einer globalisierten und stark vernetzen Welt die Ungewissheit darüber, was die Zukunft bringen wird, groß wie nie. Organisationen, die auch Krisen erfolgreich meistern, haben ein Merkmal gemeinsam: Sie sind robust und setzen auf maximale Anpassungs- und Fortentwicklungsfähigkeit. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Studie „Robuste Organisationen. Wie Sie jetzt den Erfolg für ungewisse Zeiten sichern“, in der Roland Berger die Erfolgsfaktoren von besonders resilienten Unternehmen untersucht hat.

„Unternehmen haben immer weniger Zeit, Entwicklungen zu bewerten und dann entsprechend zu reagieren. Die Komplexität und Vielzahl der Variablen machen eine vorausschauende Planung nahezu unmöglich. In diesem Umfeld kommt es auf Robustheit an – also die Fähigkeit, mit Ungewissheit umzugehen und dabei funktionsfähig, wettbewerbsstark und auf lange Sicht wachstumsfähig zu bleiben“, so Ina Wietheger, Partnerin bei Roland Berger.

Um ihre Robustheit zu verbessern, sollten Organisationen – privatwirtschaftlich wie öffentlich – einen holistischen Ansatz verfolgen. Sechs Dimensionen sind dabei entscheidend. So ist es erstens wichtig, ein gemeinsames und sich ständig weiterentwickelndes Verständnis von Purpose, Kultur und Strategie zu entwickeln, um die Organisation fortlaufend auf neue Ziele und Chancen auszurichten. Eine motivierende Führung und Eigenverantwortung schaffen zweitens ein Gespür für Chancen und Innovationen und fördern den Gestaltungswillen der Beschäftigten. Im Finanzbereich, der dritten Dimension, setzen robuste Unternehmen auf kurzfristige Liquidität, einen Kapitalpuffer sowie ein ausgewogenes Langfrist-Investitionsportfolio, um handlungsfähig und liquide zu bleiben. Etwas Pufferkapazität ist auch darüber hinaus wichtig, um flexibel reagieren und Wachstumschancen ergreifen zu können.

Was die vierte Dimension – Prozesse und Organisation – betrifft, sollten Unternehmen klare Regeln aufstellen, mit der sie ihre Strukturen an wechselnde Bedürfnisse anpassen können. Das bietet mehr Vorteile und Spielraum, als nach der perfekten Struktur zu suchen. Besonders wichtig sind leistungsfähige geschäftsfeld- und abteilungsübergreifende Zentral- und Querschnittsfunktionen. Robuste Organisationen setzen zudem auf projektbasiertes Arbeiten, implementieren schnelle Entscheidungsprozesse und klare Prozesszuständigkeiten. Fünftens, wird die Kooperation in Netzwerken immer wichtiger, um Wandel nicht nur frühzeitig zu erkennen, sondern zu gestalten und Innovationen voranzutreiben.

Organisationen, die in unsicheren Zeiten erfolgreich bleiben wollen, benötigen schließlich eine klare Daten- und Digitalisierungsstrategie und -zielsetzung – die sechste Dimension. Modulare, durchgängig integrierte IT-Systeme und eine starke Ausrichtung am Kerngeschäft unterstützen neue Geschäftsmodelle und die Skalierung von Systemen.

„Die große Herausforderung liegt darin, Risikofreude mit Stabilität zu verknüpfen – also wirksame Anreize für das Ausloten von Chancen zu schaffen und gleichzeitig die strategischen Ziele fest im Blick behalten“, fasst Wietheger die Ergebnisse zusammen.

Die vollständige Studie können Sie hier herunterladen: https://bit.ly/3j7GPDY

Roland Berger ist die einzige Strategieberatung europäischer Herkunft mit einer starken internationalen Präsenz. Als unabhängige Firma, im alleinigen Besitz unserer Partnerinnen und Partner, sind wir mit 50 Büros in allen wichtigen Märkten präsent. Unsere 2400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeichnet eine einzigartige Kombination aus analytischem Denken und empathischer Einstellung aus. Angetrieben von unseren Werten Unternehmergeist, Exzellenz und Empathie sind wir überzeugt davon, dass Wirtschaft und Gesellschaft ein neues, nachhaltiges Paradigma benötigen, das den gesamten Wertschöpfungskreislauf im Blick hat. Durch die Arbeit in kompetenzübergreifenden Teams über alle relevanten Branchen und Geschäftsfunktionen hinweg bietet Roland Berger weltweit die beste Expertise, um die tiefgreifenden Herausforderungen unserer Zeit heute und morgen erfolgreich zu meistern.

Pressekontakt:

Maximilian Mittereder
Head of Corporate Communications & PR
Tel.: +49 160 744 8180
E-Mail: Maximilian.Mittereder@rolandberger.com
www.rolandberger.com

Original-Content von: Roland Berger übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Das Erfolgsrezept robuster Organisationen: Anpassungsfähigkeit statt Suche nach dem Optimum

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.