Jacobi Asset Management erhält die Genehmigung zur Auflegung des weltweit ersten Tier One Bitcoin ETF

17.10.2021 |  Von  |  Presseportal

London (ots/PRNewswire) –

Die Verwahrung erfolgt durch Fidelity Digital Assets

Zugelassen von der Guernsey Financial Services Commission (GFSC)

Verwalter: Sigma Asset Management (Guernsey) Limited

– Fondsarchitektur/Beratung: Midshore Consulting Limited

Jacobi Asset Management hat die Genehmigung erhalten, den ersten Bitcoin-ETF der Welt aufzulegen. Der Jacobi Bitcoin ETF ist ein zentral abgewickeltes kryptogestütztes Finanzinstrument, das von der Guernsey Financial Services Commission (GFSC) zugelassen und von Fidelity Digital Assets SM verwahrt wird. Jacobi beabsichtigt, den Jacobi Bitcoin ETF an der Cboe Europe, einer der größten paneuropäischen Aktienbörsen, zu notieren, vorbehaltlich der Genehmigung der Financial Conduct Authority (FCA) für die Notierung.

Jacobi wurde im Mai 2021 gegründet, um die Zukunft der digitalen Vermögensverwaltung zu gestalten. Das Unternehmen vereint jahrzehntelange Expertise aus den Bereichen Banking, Regulierung und Fintech, um die Zukunft der digitalen Vermögensverwaltung zu gestalten, indem es institutionelle Kryptoprodukte und Fonds, die mit digitalen Vermögenswerten verbunden sind, entwickelt, auflegt und verwaltet.

Jacobi wird von CEO Jamie Khurshid geleitet, einem ehemaligen Investmentbanker von Goldman Sachs und Pionier der regulatorischen Transparenz auf den Finanzmärkten. Jamie Khurshid wurde von Financial News als einer der Top 40 unter 40 im europäischen Handels- und Technologiebereich genannt und in die Top 1000 der einflussreichsten Personen auf den globalen Finanzmärkten von Exchange Invest aufgenommen. Er hat ein Team mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Regulierung und Kryptoanlagen zusammengestellt.

CEO Jamie Khurshid sagte: „Wir freuen uns, ein neues, sicheres, transparentes und zugängliches Produkt auf den Markt zu bringen, um die Performance des Bitcoin zu verfolgen. Wir senken das Risiko von Krypto-Investitionen, indem wir das Technologierisiko im Zusammenhang mit dem physischen Vermögenswert und dem Kontrahentenrisiko in Verbindung mit traditionellen Fonds oder Tracker-Produkten, bei denen es sich um nicht regulierte, fremdfinanzierte Schuldtitel handelt, beseitigen. Wir sind stolz darauf, mit Europas führenden regulierten Unternehmen zusammenzuarbeiten, um ein echtes Tier-1-Angebot zu schaffen, das die Marktnachfrage bedient, vorbehaltlich der erforderlichen regulierten Genehmigung. Dies ist ein aufregender Moment für Europa, da die regulatorische Genehmigung denjenigen vorausgeht, die auf eine Entscheidung der U.S. Securities and Exchange Commission warten.“

„Der Jacobi Bitcoin ETF wird mit der Unterstützung der führenden Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, endlich digitale Vermögenswerte vollständig in die Mainstream-Investmentinfrastruktur einbringen. Es wird Anlegern die Möglichkeit bieten, direkt an physisch abgewickelten Bitcoin zu partizipieren. Dieser neue ETF bietet einfache, sichere und zugängliche Investitionen in eine der weltweit spannendsten Anlageklassen über einige der weltweit führenden regulierten Unternehmen“, kommentierte Roy McGregor, Vorsitzender von Jacobi Asset Management und ehemaliger CEO der Credit Suisse Channel Islands.

Die Anleger des Jacobi Bitcoin ETF werden von der Sicherheit der enterprise-grade Verwahrungs- und Ausführungsdienstleistungen von Fidelity Digital Assets profitieren, die es institutionellen Anlegern ermöglichen, Investitionen in digitale Vermögenswerte sicher zu sichern, zu handeln und zu unterstützen. Chris Tyrer, Head of Fidelity Digital AssetsSM in Europa, kommentierte: „Die größere Vielfalt des Anlegerinteresses hat zu einer beträchtlichen Nachfrage nach zusätzlichen Instrumenten für ein Engagement geführt, um einen breiteren Zugang zu den Märkten für digitale Vermögenswerte zu ermöglichen. Die sichere Verwahrung von Vermögenswerten hat für Anleger und Vermögensverwalter in allen Anlageklassen oberste Priorität. Die hochtechnische Natur digitaler Vermögenswerte verleiht diesem Aspekt jedoch noch mehr Gewicht und unterstreicht den Bedarf an institutionellen Verwahrungslösungen wie der unseren.“

Der Jacobi Bitcoin ETF wurde von Christopher Jehan, Head of Fund Architecture und ehemaliger Vorsitzender der Guernsey Investment & Funds Association (GIFA), entwickelt, um die regulatorischen Standards zu erfüllen. ChristopherJehan leitete das Team von Midshore Consulting bei der Konzeption des Fonds. Die juristische Arbeit wurde von Collas Crill unter der Leitung von Partner Wayne Atkinson und Senior Associate Gareth Morgan geleistet.

Vor der Zulassung durch die FCA werden die Investitionen in den Jacobi Bitcoin ETF durch Sigma Asset Management (Guernsey) Limited („Sigma“), den Fondsmanager, der das Management und die Verwaltung übernimmt, abgewickelt. Die Fondsberatung wird durch Midshore Consulting fortgesetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter Jacobiam.com

Für Fragen zu Jacobi Asset Management wenden Sie sich bitte an:Geneva Loader Jacobi Asset Management Tel.: +44 (0)3330 165 232 E-Mail: Geneva@jacobiam.com
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an: Vanessa Green The Realization Group Tel.: +44 (0) 771333 2303 E-Mail: vanessa.green@therealizationgroup.com

Original-Content von: Jacobi Asset Management übermittelt durch news aktuell


Ihr Kommentar zu:

Jacobi Asset Management erhält die Genehmigung zur Auflegung des weltweit ersten Tier One Bitcoin ETF

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.