Lendable legt mit führenden Impact- und DFI-Investoren einen 100-Millionen-Dollar-Fintech-Fonds für Schwellenländer auf

13.10.2021 |  Von  |  Presseportal

London, Nairobi, Kenia und Singapur (ots/PRNewswire) –

Lendable Inc. („Lendable“ oder das „Unternehmen“), ein führender Anbieter von Fintech-Krediten für Schwellenländer, strebt einen bahnbrechenden geschlossenen Fonds in Höhe von 100 Millionen US-Dollar an, der sich auf Fintech-Investitionen in Schwellen- und Grenzmärkten konzentriert.

Der Lendable MSME Fintech Credit Fund (der „Fonds“) soll mehr als 150.000 kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) den Zugang zu Finanzdienstleistungen ermöglichen und Anlegern ein starkes Engagement in wichtigen Märkten sowie das Potenzial für hohe, nicht korrelierte Renditen bieten.

Dieser Fonds vergibt Kredite an afrikanische und asiatische Fintech-Unternehmen, die ihrerseits KKMU faire Kreditmöglichkeiten anbieten. Diese KKMU sind die Motoren für die Schaffung von Wohlstand, finanzielle Eingliederung und Wirtschaftswachstum in diesen Regionen, hatten jedoch in der Vergangenheit nur begrenzten Zugang zu fairen Krediten und Finanzdienstleistungen.

Unterstützt von den folgenden führenden Investoren aus den Bereichen Impact und Development Financial Institutions (DFI) hat der Fonds heute eine Investition von DFC in Höhe von 49 Millionen US-Dollar abgeschlossen, EMIIF (DFAT), Calvert Impact Capital, Ceniarth, BIO, FMO und FSD Africa (FSDAi). Weitere 20 Millionen Dollar sollen im vierten Quartal abgeschlossen werden, und es wird erwartet, dass der Fonds im Jahr 2022 die 100-Millionen-Dollar-Grenze überschreiten wird. Es handelt sich um einen geschlossenen Luxemburger Reserved Alternative Investment Fund (RAIF) mit einer Laufzeit von fünf Jahren, wobei FSDAi und EMIIF die erste Verlusttranche bereitstellen.

Durch die Kombination von Westküsten-Technologie mit den Bedürfnissen der Schwellenländer analysiert die Lendable-eigene Risiko-Engine Live-Kreditnehmerdaten aus den Fintech-CRMs der Beteiligungsunternehmen und ermöglicht so einen beispiellosen Grad an Granularität über den gesamten Kreditbestand. Dieses Maß an Transparenz, sowohl auf Einzelkredit- als auch auf Portfoliobasis, verbessert das Underwriting von Krediten und ermöglicht ein effektiveres und effizienteres Risikomanagement. Diese Technologie hat ihre Vorhersagekraft bereits unter Beweis gestellt, indem sie die Auswirkungen von schlechtem Wetter, Wahlunruhen, Covid 19-Lockdowns und anderen lokalen Ereignissen genau vorausgesagt hat.

Der Lendable MSME Fintech Credit Fund ist der vierte Fonds von Lendable und mit dem Soft Close steigt das zugesagte Gesamtkapital des Unternehmens auf über 200 Millionen US-Dollar. Seit der Auflegung (Oktober 2016) bis zum 31. August 2021 hat Lendable eine annualisierte Nettorendite von 14,32 % für die Anleger erzielt.

„Wir haben eine erstaunliche Resonanz auf diesen Fonds erhalten und eine beeindruckende Reihe von führenden Impact-Investoren und DFIs an Bord geholt, die unseren Ansatz unterstützen“, kommentierte Daniel Goldfarb, Mitbegründer von Lendable. „Durch unsere Fintech-Investitionen stellen wir wichtiges Betriebskapital für KKMU bereit, das es netzfernen Kunden ermöglicht, Energieprodukte zu kaufen, und das Verbrauchern die Tür zu innovativen digitalen Bankdienstleistungen öffnet. Es geht darum, einen großen Unterschied zu machen.“

Chris Wéhbe, CEO von Lendable, fügt hinzu: „Wir sind unglaublich stolz auf unsere Erfolgsbilanz bei der Erzielung echter Wirkung und gleichbleibend hoher Erträge. Mit unserer zusätzlichen Mittelbeschaffung können wir unser zugesagtes Kapital erhöhen, was es uns ermöglicht, unsere Reichweite auf neue Märkte auszudehnen, in denen wir über eine gezielte Pipeline von Investitionsmöglichkeiten verfügen.

Marnix Monsfort, Director Financial Institutions, FMO, fügte hinzu: „Fintech-Investitionen in Schwellenländern haben einen direkten und äußerst wichtigen Einfluss auf die regionale Entwicklung. Leider haben Qualitätsunternehmen allzu oft Schwierigkeiten, sich zu vergrößern, weil es ihnen an angemessenem, maßgeschneidertem Kapital mangelt. FMO freut sich, mit Lendable zusammenzuarbeiten, da das Angebot von Lendable direkt auf dieses Problem eingeht, indem es neues Kapital zur Verfügung stellt und den Anlegern wettbewerbsfähige risikobereinigte Renditen bietet.

Algene Sajery, Vice President of the Office of External Affairs und Head of Global Gender Equity Investments, DFC, sagte abschließend: „Unsere Investition in den Fintech Credit Fund wird dazu beitragen, die nächste Welle kommerzieller Investitionen in Fintech-Unternehmen in Schwellenländern auszulösen. Entwicklungsfinanzierungsinstitutionen wie die DFC können eine herausragende Rolle dabei spielen, verschiedene Arten von Kapital mit unterschiedlicher Risikobereitschaft für den Sektor zu gewinnen. Durch die Unterstützung innovativer Fintech-Unternehmen können DFC und unsere Partner eine größere Wirkung erzielen und gleichzeitig den Zugang zu Finanzmitteln für unterversorgte Bevölkerungsgruppen – insbesondere Frauen – in Schwellenländern verbessern.“

Informationen zu Lendable

Lendable ist ein führender Anbieter von Fremdfinanzierungen für Fintech-Unternehmen in Grenz- und Schwellenländern, die Zugang zu neuen Finanzprodukten und -dienstleistungen für Bevölkerungsgruppen schaffen, die keine oder nur wenige Banken haben. Lendable finanziert Fintech-Unternehmen, die Verbraucher- und KKMU-Kredite, Finanzierungen für produktive Vermögenswerte, Zahlungen, Überweisungen und digitale Marktplätze anbieten. Von seinen Niederlassungen in Nairobi, London und Singapur aus und unter Verwendung seiner eigenen Technologie und Daten initiiert, strukturiert, zeichnet und überwacht Lendable alle Transaktionen direkt. Bis heute hat Lendable über 180 Millionen Dollar an Fintechs in über neun Ländern ausgezahlt.

Diese Pressemitteilung richtet sich nur an qualifizierte Anleger in den USA und an Anleger im Vereinigten Königreich und in der EU, die nach der MiFID entweder als „elektive professionelle“ oder als „per se professionelle“ Anleger eingestuft sind. Sie dient nur zu Informationszwecken und stellt keine Empfehlung oder ein Angebot zur Investition dar.

Die Informationen in diesem Dokument wurden von Lendable nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Alle Daten und Finanzinformationen werden jedoch ungeprüft und in der vorliegenden Form zur Verfügung gestellt. Die in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind die von Lendable und seinen Mitarbeitern und können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Lendable übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts dieses Dokuments und haftet unter keinen Umständen für Verluste oder Schäden, die sich aus der Nutzung von oder dem Vertrauen auf die von Lendable in diesem Dokument bereitgestellten Informationen, Inhalte oder Meinungen ergeben.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1658031/Lendable_Logo.jpg

Pressekontakt:

Matt Ward
mward@levanterafrica.com
+44 (0)7585 262370
Alastair Crabbe
acrabbe@brodiecg.com
+44 (0)7785 268282
Für Fotos, Fallstudien und zusätzliche Kommentare der Investoren klicken Sie hier.

Original-Content von: Lendable übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Lendable legt mit führenden Impact- und DFI-Investoren einen 100-Millionen-Dollar-Fintech-Fonds für Schwellenländer auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.