Eleva startet klinische Entwicklung zukunftsträchtiger und anspruchsvoller Wirkstoffe

12.10.2021 |  Von  |  Presseportal

Freiburg (ots) –

Der Biologika-Hersteller Eleva ebnet den Weg für die klinische Entwicklung eigener Wirkstoffkandidaten, wie den immunregulierenden Faktor H, sowie Kooperationen mit Pharmapartnern. Elevas moosbasierte Plattform eignet sich ideal zur Herstellung vielversprechender Wirkstoffe, die schwer zu exprimieren sind.

Die kürzlich erweiterten Produktionskapazitäten ermöglichen Eleva die Durchführung klinischer Studien mit seinen Wirkstoffkandidaten, darunter Faktor H, der bis zur Phase II entwickelt werden soll. Bis zu 2.500 Liter werden an einem GMP-Standort in hochmodernen Single-Use Bioreactors mit verbesserter LED-Technologie produziert.

Elevas moosbasierte Plattform bietet einzigartige Vorteile für die Entwicklung rekombinanter Proteine, wie zum Beispiel:

  • Die Moos-Glykostruktur enthält von Natur aus keine Core-?-1,6-Fukose ? ein bekanntes Allergen, während alle anderen Glykane ?humanisiert? werden können. Dies führt zu einer hervorragenden Organaufnahme, wie in klinischen Studien nachgewiesen wurde.
  • Der Bedarf an Antibiotika entfällt, da Moos als Pflanze nicht mit tierischen Krankheitserregern kontaminiert wird.
  • Das Moosproduktionssystem ist von Natur aus haploid und basiert auf einem intakten Organismus, nicht auf Zellkulturen. Dies garantiert außergewöhnlich zuverlässige und stabile Modifikationen.

Eleva nutzt diese Vorteile zur Herstellung komplexer Proteine für künftige Therapien, wie Krebstherapeutika der zweiten Generation oder virusähnliche Partikel (VLP) für die Entwicklung von Impfstoffen.

?Mit dem neuen Produktionsmaßstab können wir Partnern aus der Pharmaindustrie anbieten, therapeutische Proteine, die schwer zu exprimieren sind, mit ihnen gemeinsam zu entwickeln. Dank unserer Moosplattform können wir diese vielversprechenden Potenziale für die Patienten erschließen,? so Ralf Smit, CBO von Eleva,

Über Eleva

Eleva entwickelt zusammen mit pharmazeutischen Partnern neuartige biopharmazeutische Wirkstoffe. Die Firma befindet sich in Privatbesitz und nutzt ihre auf Moos basierte Plattform zur Herstellung erstklassiger Biologika wie Antikörper, Enzyme für Enzymersatztherapien oder Fusionstoxine. Eleva hat bereits Wirkstoffkandidaten bis in klinische Phasen hinein entwickelt.

Pressekontakt:

eleva GmbH
Fabienne Zeitter
pr@elevabiologics.com
+49 761 470 99 0
www.elevabiologics.com

Original-Content von: eleva GmbH übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Eleva startet klinische Entwicklung zukunftsträchtiger und anspruchsvoller Wirkstoffe

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.