Bostik Academy schließt das Jahr 2021 mit einem ehrgeizigen Plan ab, der auf die Ausweitung der Möglichkeiten des Online- und Präsenzunterrichts abzielt.

07.10.2021 |  Von  |  Presseportal

Colombes, Frankreich (ots/PRNewswire) –

Mit der Eröffnung von zwei neuen Schulungszentren im Vereinigten Königreich und in Irland setzt Bostik Academy gerade die letzte Etappe seines ehrgeizigen Wachstumsplans um. Dieser umfasst mehr als 20 lokale, digitale Plattformen und 10 Schulungszentren für Präsenzunterricht, die sich in Frankreich, Deutschland, Griechenland, Spanien, den Niederlanden, den USA und Großbritannien befinden.

In jedem dieser hochmodernen Schulungszentren werden jährlich über 1500 Erwerbstätige erwartet. Sie bieten den Kundenbedürfnissen angepasste Fachschulungen, beste Anwendungsmethoden sowie Empfehlungen für Schlüsselindustrien an und stützen sich auf ein hochqualifiziertes technisches Team.

Mit über 70 000 Besuchern, die jeden Monat an mehr als 400 Video-Schulungen in mehreren Sprachen teilnehmen können, erweitert Bostik Academy durch das Teilen ausführlicher Beschreibungen über Produktanwendungen, von Empfehlungen für Schlüsselindustrien, einer Insider Unterlage mit Antworten auf FAQs, von Kontakten für technische Unterstützung, detaillierten Produkt-Portfolios, Video-Schulungen und bietet die Möglichkeit einer Anmeldung zu den individuell zugeschnittenen, technischen Seminaren. Spanien, Brasilien, Schweden, Dänemark, Norwegen Finnland, Neuseeland sind die letzten Länder, in denen 2021 lokale, digitale Plattformen mit besonderen regionalen Inhalten eingeführt werden sollen.

Laut Pedro Paredes, Leiter der Bereiche Global Training und Support in der Business Unit (BU) Bausektor & Verbrauchermärkte, werden die „Schulungszentren Fachkräften des Bausektors Zugang zu individuell zugeschnittenen Schulungen bieten und ein Anfassen, Erfühlen von und Lernen über die besten Produkte, die sie benötigen, ermöglichen. Sie werden Gelegenheit haben, vollständige System-Baugruppen aufzubauen, Schritt für Schritt unsere Systeme verstehen lernen und durch mehr Wissen insgesamt bessere Ergebnisse erzielen!“

Hortense BLAZSIN

Email : hortense.blazsin@bostik.com

Über Bostik, ein Arkema-UnternehmenBostik, eine Tochtergesellschaft der Arkema-Gruppe und ein Global Player im Bereich Spezialklebstoffe für den Bau-, Verbraucher- und Industriemarkt, entwickelt innovative und multifunktionale Abdichtungs- und Klebelösungen, die unser tägliches Leben seit über 130 Jahren prägen. Das Unternehmen, das 2019 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro erzielte, in mehr als 50 Ländern der Welt präsent ist und über 6000 Mitarbeiter verfügt, engagiert sich dafür, im Rahmen seiner Innovation den großen Herausforderungen bezüglich Ökologie, Energie und Technologie gerecht zu werden. Es stellt die kontinuierliche Verbesserung und operative Exzellenz in den Mittelpunkt, um die Erwartungen seiner Kunden und Partner zu erfüllen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1557528/Bostik_an_Arkema_company_logo.jpg

Pressekontakt:

+33 (0)1 49 00 91 23 / +33 (0)6 47 94 74 16

Original-Content von: Bostik, an Arkema company übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Bostik Academy schließt das Jahr 2021 mit einem ehrgeizigen Plan ab, der auf die Ausweitung der Möglichkeiten des Online- und Präsenzunterrichts abzielt.

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.