Der Qianhai-Plan zeigt eine bessere Zukunft für die Menschen in Hongkong

30.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) –

Hongkonger Unternehmer und Büroangestellte in der Qianhai Shenzhen-Hong Kong Modern Service Industry Cooperation Zone sagten, dass der kürzlich veröffentlichte Qianhai-Plan für sie ein Ansporn sei, ihre Karrieren in der Region weiter zu verfolgen und ihre Kollegen zu ermutigen, eine Nische in der Guangdong-Hong Kong-Macao Greater Bay Area (GBA) zu finden.

Kurz nach der Enthüllung des Plans am 6. September, Qianhai zu einer strategischen Plattform für die Zusammenarbeit zwischen Shenzhen und Hongkong und zu einem Mega-Hub für die moderne Dienstleistungsindustrie, Finanzen und Technologie auszubauen, sagte der Hongkonger Unternehmer Wang Kai, der das GBA Youth Innovation and Entrepreneurship Center mitbegründet hat, er sei begeistert, dass die letzte Barriere für den freien Fluss von Talenten, Technologie und Kapital durchbrochen werde, was der Jugend von Hongkong und Macao größere Chancen eröffne.

„Der Plan zielt nicht nur darauf ab, den physischen Raum von Qianhai zu erweitern, sondern auch mehr Menschen und Ressourcen zu erreichen“, sagte Wang. „Es ermutigt mehr Inkubationsplattformen und Risikokapitalgesellschaften, sich in Qianhai anzusiedeln, was uns darin bestärkt hat, mehr Raum für Unternehmertum für die Menschen in Hongkong und Macao zu schaffen.“

Witman Hung Wai-man, Hauptverbindungsbeamter für Hongkong bei der Qianhai-Behörde, sagte, dass diejenigen, die in Hongkong zuerst auf den Plan reagierten, die führenden Persönlichkeiten in den Berufsfeldern waren. „Ein Freund von mir aus der Medizinbranche konsultierte mich sofort nach Bekanntwerden des Plans. Er hatte zuvor gezögert, ein Krankenhaus in Qianhai zu errichten.“

Hung sagte, Qianhai sei zu einem „Geschäft“ für Hongkong geworden, das die Rolle eines „White-Collar-Produzenten und Zulieferers“ spiele.

Yu Gwong-tou, der im vergangenen Jahr in Qianhai das Start-up-Unternehmen Cooh Science Biology (Shenzhen) Co. Ltd. im vergangenen Jahr in Qianhai gegründet hat, sagte, der Plan werde es seinem Unternehmen erleichtern, mehr Kooperationen mit erstrangigen Institutionen einzugehen.

„Der Plan unterstützt Qianhai bei der Einführung neuer Arten von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und wird ihnen helfen, mit fortschrittlichen Krankenhäusern und renommierten Universitäten aus Hongkong, Macao und anderen Ländern zusammenzuarbeiten, was eine große Chance für uns ist“, sagte er. „Außerdem können wir vielleicht Talente, die wir brauchen, in diesen Einrichtungen ausbilden.“

Mit Hilfe der Qianhai-Behörde hat Yu eine Partnerschaft mit Googol Tech und der South China Agricultural University aufgebaut.

„Der Agglomerationseffekt wird Menschen anziehen, vor allem solche mit technologischen Fähigkeiten“, sagte Lo Yuen-lai von BM TeK, einem auf KI-Algorithmen spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Qianhai. „Neue Produkte wie Ladesäulen, Serviceroboter und Parkraumbewirtschaftungssysteme werden in größerem Umfang zum Einsatz kommen, da der Plan die Integration von modernen Dienstleistungen und fortschrittlichen Fertigungsindustrien vorsieht“, fügte er hinzu.

Shenzhen Daily Nachrichtenbericht:

http://szdaily.sznews.com/PC/layout/202109/09/node_03.html#content_1091319

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1638246/image1.jpg

Original-Content von: Qianhai Shenzhen-Hong Kong Modern Service Industry Cooperation Zone übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Der Qianhai-Plan zeigt eine bessere Zukunft für die Menschen in Hongkong

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.