Lieferketten- und Ransomware-Bedrohungen führen zu 60-prozentigem Anstieg des weltweiten Austauschs von Cyber-Informationen zwischen Finanzunternehmen

23.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Reston, Virginia (ots/PRNewswire) –

AMEX, Banco Falabella, IAG und UBS gewinnen jährlich verliehenen Global Award für den Austausch von Cyber-Informationen

FS-ISAC, die einzige internationale Community zum Austausch von Cyberinformationen, die sich auf Finanzdienstleistungen spezialisiert, hat heute bekannt gegeben, dass der weltweite Austausch von Cyber-Intelligenz zwischen seinen Mitgliedsfinanzunternehmen zwischen August 2020 und August 2021 um 60 % gestiegen ist, was vor allem auf Lieferketten- und Ransomware-Bedrohungen zurückzuführen ist. Große Bedrohungen führten zu rekordverdächtigen Zahlen beim Austausch von Informationen in allen Regionen: Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Großbritannien, Naher Osten und Afrika sowie Asien-Pazifik.

Um die weltweite Zusammenarbeit zu verbessern und die Ausbildung von Experten im Bereich Cybersicherheit zu fördern, hat das FS-ISAC seine Global Leaders-Awards ins Leben gerufen. In diesem Jahr wurden Cyber-Security-Experten von American Express, Banco Falabella Chile, der australischen IAG und UBS mit dem Preis für herausragende Arbeit im Bereich Informationsweitergabe von Cyber-Intelligence ausgezeichnet.

„Vor dem Hintergrund der Zunahme ausgeklügelter grenzüberschreitender Cyber-kriminellen Kampagnen gegen den Finanzsektor und seine Lieferkette ist die branchenweite globale Zusammenarbeit zur zwingenden Voraussetzung für das Risikomanagement geworden“, erklärte Steven Silberstein, CEO des FS- ISAC. „Der Austausch von Informationen und bewährten Verfahren in unserer Community und auf unseren Plattformen hat Spitzenwerte erreicht, angetrieben durch die großen Ereignisse der letzten 12 Monate. Unser Lob geht an die Mitglieder, die alles tun, um das Finanzsystem als Ganzes zu schützen.“

„American Express steht in engem Kontakt mit den anderen Akteuren des weltweiten Finanzsystems“, betonte Fred Gibbins, Chief Information Security Officer bei American Express. „Wir glauben, dass es in unserer Verantwortung liegt, Informationen und bewährte Verfahren an unsere Kollegen weiterzugeben, um der Branche beim Schutz und bei der Abwehr neuer Cyberbedrohungen zu helfen. Es ist uns eine Ehre, die Auszeichnung vom FS-ISAC zu erhalten, und wir schätzen die Zusammenarbeit zwischen allen Mitgliedern zu unserem gemeinsamen Schutz.“

„In Lateinamerika profitieren wir von den Informationen, die wir von weltweiten Unternehmen in den USA und Europa sowie von unseren Nachbarländern erhalten“, erklärte Juan Carrasco, Leiter der Cybersicherheit bei der Banco Falabella in Chile. „Dank der Überwachung von Angriffen in Argentinien und Brasilien konnten wir einen Cyberangriff in Chile vorhersagen und vereiteln. Dies zeugt von der Kraft des grenzüberschreitenden Informationsaustauschs zur Minderung von Cyber-Bedrohungen.“

Die Nominierungen der Mitglieder fanden zwischen der letzten Märzwoche und dem 30. Juni statt. Die Kandidaten wurden vom Global Intelligence Office von FS-ISAC auf Wirkung und Qualität der Beiträge überprüft und auf drei Finalisten pro Region beschränkt. Der Vorstand des FS-ISAC, der sich aus Chief Information Security Officers führender Finanzunternehmen auf der ganzen Welt zusammensetzt, hat einen Gewinner aus jeder Region ausgewählt.

„Aussagekräftige Informationen über Bedrohungen verschaffen unserem Sicherheitsteam bei IAG einen Vorteil gegenüber den Angreifern und reduzieren das Risiko von Cyber-Bedrohungen“, so Craig Hall, Threat Analytic Cell Manager bei IAG. „Erst kürzlich konnten wir einen Bedrohungsakteur identifizieren, der australische Finanzinstitute im Laufe eines Tages methodisch in alphabetischer Reihenfolge angegriffen hat. Indem die Taktik des Angreifers geteilt wurde, wussten die Mitglieder in der gesamten Region, wann sie wahrscheinlich getroffen würden und konnten die Angriffe so abwehren.“

„Als weltweit tätiges Unternehmen überwacht UBS die globale Cybersicherheitslandschaft, um Risiken proaktiv zu erkennen und zu mindern“, so Corsin Camichel, Cyber Threat Intelligence Regional Lead bei UBS. „Der Austausch von Informationen und bewährten Verfahren mit Kollegen und regionalen Partnern ist von grundlegender Bedeutung, um bevorstehenden Cyber-Bedrohungen stets einen Schritt voraus zu sein. Ich fühle mich von dieser Auszeichnung geehrt und werde mich weiterhin mit meinen Kollegen und Partnern auf der ganzen Welt austauschen.“

Neben der Unterstützung bei der Erkennung und Prävention von Cyberangriffen trägt die gemeinsame Nutzung durch größere Finanzinstitute mit Sitz in Märkten mit strengerer und umfassenderer Regulierung dazu bei, die Cybersicherheitsprogramme von kleineren oder weniger mit Ressourcen ausgestatteten Unternehmen auf der ganzen Welt zu stärken. Das kommt dem gesamten Finanzsystem zugute.

Informationen zu FS-ISAC

Das Financial Services Information Sharing and Analysis Center (FS-ISAC) ist die einzige internationale Community zum Austausch von Cyberinformationen, die sich auf Finanzdienstleistungen spezialisiert hat. Die Organisation, die Kreditinstitute und somit auch deren Kunden bedient, setzt ihre Informations-Plattform, Widerstandsfähigkeitsressourcen und ein vertrauenswürdiges Peer-to-Peer-Netzwerk von Experten ein, um Cyberbedrohungen vorauszusehen, zu mildern und auf diese zu reagieren. Die Organisation mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten hat Büros im Vereinigten Königreich und in Singapur und Nutzer in mehr als 70 Ländern. Weitere Informationen finden Sie auf fsisac.com.

Ansprechpartner für die Presse:

media@fsisac.com

Original-Content von: FS-ISAC übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Lieferketten- und Ransomware-Bedrohungen führen zu 60-prozentigem Anstieg des weltweiten Austauschs von Cyber-Informationen zwischen Finanzunternehmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.