Sartorius künftig im DAX

04.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Göttingen, Germany (ots/PRNewswire) –

  • Vorzugsaktie vom 17. September an Teil des Deutschen Aktienindex DAX

Der Life-Science-Konzern Sartorius wird in den Deutschen Aktienindex DAX aufgenommen. Nach Marktschluss am 17. September 2021 wird die Sartorius-Vorzugsaktie in die Berechnung des DAX einfließen, wie die Deutsche Börse am Freitagabend mitteilte. Zudem gehört die Sartorius-Vorzugsaktie weiter dem TecDAX an.

„Sartorius entwickelt sich sehr dynamisch und hat durch Kundenorientierung, Innovationen und nachhaltiges profitables Wachstum Werte geschaffen für Kunden, Mitarbeiter und Investoren. All diesen danken wir für ihr langjähriges Vertrauen. Wir freuen uns, dass die Performance unserer Aktien zur Aufnahme in den DAX geführt hat; dabei ist uns bewusst, dass die Kursentwicklung auch von Marktfaktoren abhängt, die wir nicht beeinflussen können. Die Zugehörigkeit zum DAX zeigt die zunehmende Relevanz der Biotech- und Life-Science-Branche und rückt Sartorius noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Nicht zuletzt verschafft sie uns mehr Sichtbarkeit als Arbeitgeber“, sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius.

Die Deutsche Börse hatte Ende 2020 verschiedene Regeländerungen für ihre Indizes beschlossen und bekanntgegeben, den DAX von 30 auf 40 Aktien aufzustocken. Nach seiner Reform umfasst der DAX die nach Freefloat-Marktkapitalisierung 40 größten an der Deutschen Börse gehandelten Unternehmen. Für Sartorius werden dementsprechend nach Abzug von nicht frei handelbaren Aktien etwa 72 Prozent der Vorzugsaktien herangezogen, während die Stammaktien nicht in die Berechnung einfließen. Damit wird bei der Feststellung der DAX-Zugehörigkeit rund ein Drittel der gesamten Marktkapitalisierung von Sartorius berücksichtigt.

Diese Veröffentlichung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Sartorius Konzerns. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von diesen Aussagen abweichen. Sartorius übernimmt keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse zu aktualisieren.

Sartorius in Kürze

Der Sartorius Konzern ist ein international führender Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie. Die Sparte Lab Products & Services konzentriert sich mit innovativen Laborinstrumenten und Verbrauchsmaterialien auf Forschungs- und Qualitätssicherungslabore in Pharma- und Biopharmaunternehmen und akademischen Forschungseinrichtungen. Die Sparte Bioprocess Solutions trägt mit einem breiten Produktportfolio mit Fokus auf Einweg-Lösungen dazu bei, dass Biotech-Medikamente und Impfstoffe sicher und effizient hergestellt werden. Der Konzern wächst durchschnittlich zweistellig pro Jahr und ergänzt sein Portfolio regelmäßig durch Akquisitionen komplementärer Technologien. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 2,34 Milliarden Euro. Ende 2020 waren fast 11.000 Mitarbeiter an den rund 60 Produktions- und Vertriebsstandorten des Konzerns für Kunden rund um den Globus tätig.

Folgen Sie Sartorius auf Twitter und auf LinkedIn.

Kontakt Timo Lindemann Corporate Communications +49 (0)551.308.4724 timo.lindemann@sartorius.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1123369/Sartorius_Logo.jpg

Original-Content von: Sartorius AG übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Sartorius künftig im DAX

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.