Materna IPS setzt erstmals biometrische Gesichtserkennung am Flughafen Tokio-Haneda ein

02.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Tokio (ots) –

Tokyo International Airport (Haneda), der viertgrößte Flughafen der Welt, hat den Spezialisten für automatisierte Passagierabfertigung damit beauftragt, alle Selbstbedienungsautomaten mit der Materna IPS One ID Technologie auszustatten.

Im Rahmen einer 1:1-Verifizierung werden offizielle Ausweisdokumente gescannt und das somit erfasste Ausweisbild des Passagiers mit einem live am Automaten aufgenommenen Bild abgeglichen. Das Ergebnis kann bei der Gepäckaufgabe vom Passagier in das Face Express-System des Flughafens integriert werden. Auf diese Weise gewährleistet der Flughafen Tokio-Haneda eine optimierte Passagierabfertigung, während zugleich die Effizienz und Sicherheit des Flughafens verbessert werden.

Durch die Möglichkeit, sich eigenständig an den Gepäckautomaten über das Gesicht auszuweisen, wird der physikalische Kontakt und damit ein Infektionsrisiko minimiert. Kontaktlose Technologien sind zu einem wichtigen Weg geworden, die strengen Sicherheitsstandards während der Pandemie einzuhalten.

Materna IPS hat im vergangenen Jahr erfolgreich insgesamt 104 Gepäckaufgabe-Automaten in den Terminals 2 und 3 des Flughafens installiert. Diese Automaten wurden nun in Zusammenarbeit mit Collins Aerospace mit dem biometrischen Authentifizierungsverfahren (Face Express) des Flughafens integriert.

Yuya Yamazaki, technischer Projektmanager, sagte: ?Im Namen des Flughafens HANEDA möchten wir Materna IPS unseren aufrichtigen Dank aussprechen. Sie haben es ermöglicht unser Ziel, dieses Programm vor den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio 2020 abzuschließen, zu erreichen.?

Mit der Umsetzung dieses Großprojekts am internationalen Flughafen von Tokio (HANEDA) setzt Materna IPS seinen Markteintritt in Japan fort und baut sein internationales Wachstum aus.

Über Materna IPS GmbH

Materna IPS GmbH (Intelligent Passenger Solutions) liefert als einer der renommiertesten Anbieter für Flughäfen und Fluggesellschaften weltweit Lösungen für die automatisierte Passagierabfertigung an Flughäfen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst Hard- und Software-Implementierungen sowie Service und Wartung. Die internationalen Niederlassungen in den USA, Kanada, Indien und Großbritannien ermöglichen es Materna IPS, seine Kunden individuell zu betreuen und schnell und professionell auf Marktanforderungen zu reagieren. Materna IPS GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Materna Information & Communications SE mit Sitz in Deutschland. Die Materna-Gruppe beschäftigt derzeit weltweit mehr als 2.600 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 355,1 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Materna IPS GmbH
Jana Eull
Head of Marketing
Voßkuhle 37, 44141 Dortmund
Tel: +49 (231) 5599-8691
E-Mail: jana.eull@materna-ips.com

Original-Content von: Materna IPS GmbH übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Materna IPS setzt erstmals biometrische Gesichtserkennung am Flughafen Tokio-Haneda ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.