Die 16. EU-China-Messe findet im September in Chengdu, China, statt

02.09.2021 |  Von  |  Presseportal

Chengdu, China (ots/PRNewswire) –

Die 16. EU-China Messe wird vom 17. bis 19. September 2021 in Chengdu stattfinden. Die von der Chinesischen Außenhandelskammer (CCOIC) und der Handelskammer der Europäischen Union in China (EUCCC) gemeinsam veranstaltete EU-China-Messe ist eine der größten Geschäftsaktivitäten zwischen der EU und China.

Als eine der Hauptaktivitäten der 18. Western China International Fair (WCIF) soll die EU-China-Messe den Teilnehmern aus China und Europa eine Plattform für den Gedankenaustausch und Geschäftsgespräche mit ihren Gesprächspartnern bieten. Regierungsbeamte, Experten und Unternehmer werden in diesem Jahr im Geschäfts- und Innovationszentrum für die chinesisch-europäische Zusammenarbeit (CCEC) zusammenkommen, um sich mit anderen 500 Teilnehmern über die wichtigsten Themen zwischen China und der EU auszutauschen, darunter die digitale Wirtschaft, die Energiewende und die grüne Stadtentwicklung, Investitionen und Rechtsdienstleistungen, geografische Angaben, Berufsbildung usw. Das EU SME Center, das Sichuan Energy Internet Research Institute der Tsinghua University, das Commercial and Legal Service Center der CCPIT und andere Organisationen werden während der dreitägigen Veranstaltung eine Reihe von parallelen Sitzungen mitorganisieren.

In den vergangenen 15 Jahren hat die EU-China-Messe mehr als 4000 EU-Teilnehmer und mehr als 7600 chinesische Teilnehmer angezogen, mehr als 3100 Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet und mehr als 29000 B2B-Matchmaking-Treffen organisiert.

Abgesehen von dem Wissen und den Informationen, die auf der Messe vermittelt werden, ist die Gelegenheit zu einem persönlichen Treffen mit Ihren Kollegen aus der chinesischen Geschäftswelt eine noch lohnendere Erfahrung. Mit Schwerpunkt auf digitaler Wirtschaft, intelligenter Fertigung, Energie, Umweltschutz, Automobilbau, Logistik, Biomedizin und anderen Bereichen soll das B2B-Matchmaking – eine Vorzeigeaktivität der EU-China-Messe – europäischen Unternehmen helfen, den chinesischen Markt zu erkunden.

Im vergangenen Jahr hat China die USA als größten Handelspartner der EU überholt, wie die EU-Statistikbehörde Eurostat berichtet. Chengdu verfügt über einzigartige Vorteile und Ressourcen für die Öffnung und Zusammenarbeit. Im Jahr 2020 erreichte Chengdu ein regionales BIP von 1.771,67 Mrd. RMB und ein Gesamtimport- und -exportvolumen von 715,42 Mrd. RMB, was einem Anstieg von 22,4 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das Gesamtvolumen der Ein- und Ausfuhren in die EU hat 30,1 % erreicht. Chengdu wäre ein idealer Ort für europäische Unternehmen, um sich zu entwickeln und den chinesischen Markt weiter zu erkunden.

Bitte folgen Sie dem offiziellen WeChat-Account „EUCHINAFAIR“, um weitere Informationen zu erhalten, und kommen Sie im September nach Chengdu, um sich mit der europäischen und chinesischen Geschäftswelt auszutauschen, zu lernen und zu vernetzen.

Pressekontakt:

Molly Yang
010-82217276
yangjing@ccoic.cn

Original-Content von: China Chamber of International Commerce; The organizing committee of EU-China Fair übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Die 16. EU-China-Messe findet im September in Chengdu, China, statt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.