Der chinesische Opernmaler Zhu Gang startet weltweit den ersten persönlichen Dokumentarfilm

31.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Shanghai (ots/PRNewswire) – Wenn Malerei auf chinesische Oper trifft: Die Geschichte des Künstlers Zhu Gang

„Jedes chinesische Operngemälde ist die aufrichtige Hingabe eines Künstlers an die Darstellung einer chinesischen Geschichte.“ Am 30. August 2021 stellte Professor Zhu Gang, Leiter der Shanghai Association of Art Museums, Dekan der Hochschule für Bildende Künste des Shanghai Institute of Visual Arts und berühmter Opernmaler, seinen ersten persönlichen Dokumentarfilm weltweit vor. Der Dokumentarfilm konzentriert sich auf Zhu Gangs fast 40-jährige Karriere als Opernmaler und erzählt die Geschichte seiner Beziehung zur chinesischen Oper.

Das Malen von Opernzeichen ist eine einzigartige Kunstform in der chinesischen Malerei. Künstler halten die Figuren und Szenen einer Opernaufführung in Form von Gemälden fest, während sie die Opernaufführung vor Ort beobachten. Indem sie den Moment der Opernaufführung festhält, wird die Geschichte der chinesischen Oper lebendig dargestellt.

Als Künstler, der in Shanghai geboren und aufgewachsen ist, studierte Zhu von klein auf Malerei bei Meng Guang, einem berühmten chinesischen Maler und Kunstpädagogen. Während seiner langjährigen künstlerischen Laufbahn hat er die Integration von chinesischer Oper und moderner Malerei verfolgt, um die in der chinesischen Oper enthaltene traditionelle chinesische Kultur zum Ausdruck zu bringen. In seinen Werken sind historische Geschichten wie Lady Zhaojun Departs the Frontier, Drunken Consort, Farewell My Concubine oft die Hauptfiguren der Gemälde.

Was die Malerei betrifft, so haben die Werke von Professor Zhu Gang durch die umfassende Nutzung der Merkmale chinesischer Maltechniken wie der einfachen Zeichnung und der freihändigen Pinselführung einen Stil der Opernmalerei mit starken persönlichen Merkmalen geformt, d. h. die perfekte Kombination von glattem Pinsel und Tusche, einfachen und sauberen Bildern und eleganter Tusche und Farbe. Was den philosophischen Geist der Malerei betrifft, so nutzt Professor Zhu Gang in seinen Werken oft den weißen Raum, um die Emotionen außerhalb des Bildes am lebendigsten auszudrücken.

Neben den Fähigkeiten legt Professor Zhu Gang großen Wert auf das „Herz“. Er sagte: „Die chinesische Opernmalerei hat eine jahrhundertealte Geschichte, die es einem Künstler abverlangt, auswendig zu malen, um den dauerhaften Charme seiner Werke zu bewahren.“ Sein jahrzehntelanges Schaffen ist der beste Beweis für seinen Einfallsreichtum.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1603268/Image1.jpg  Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1603269/Image2.jpg  Video - https://mma.prnewswire.com/media/1603912/Zhu_Gang_promotional_video_released_in_non_Mainland_China.mp4 

Pressekontakt:

Gong Yuwei
+86-15216620965

Original-Content von: Shanghai Institute of Visual Arts übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Der chinesische Opernmaler Zhu Gang startet weltweit den ersten persönlichen Dokumentarfilm

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.