Vitalorga steigt in den Markt für ästhetische Geräteindustrie in China ein

27.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Paris (ots/PRNewswire) – Vitalorga betritt den chinesischen Markt für medizinische ästhetische Geräte mit einer strategischen Partnerschaft mit dem Changzhou Institute of Medical Materials (CIMM). Die Zusammenarbeit vereint die europäischen Technologie- und Sicherheitsstandards von Vitalorga mit der 37-jährigen Erfahrung des CIMM in der lokalen chinesischen Produktion.

2020 belief sich der Wert der chinesischen Branche für ästhetische Medizinprodukte auf 372,04 Mio. USD, wobei einige davon ausgehen, dass der breitere chinesische Markt für ästhetische Luxusmedizin in den nächsten fünf Jahren auf einen Wert von 62 Mrd. USD (400 Mrd. RMB) ansteigen wird. Damit wäre China der weltweit größte Akteur in diesem Segment.

Heute besteht der Markt aus zwei Extremen. Einerseits liefern sich die lokalen Akteure mit lokalen Produktionsmethoden und Qualitätsstandards harte Konkurrenzkämpfe um den Preis. Auf der anderen Seite werden internationale Marken mit erheblichen Aufschlägen gehandelt, die durch hohe Einfuhrzölle noch verstärkt werden.

Hier kommt Vitalorga ins Spiel.

Die Marke für medizinische Kosmetik wurde in Frankreich mit dem Ziel gegründet, medizinische ästhetische Lösungen von höchster Qualität zugänglich zu machen und lokal in China zu produzieren, während europäische Technologie verwendet wird und nach europäischen Standards produziert wird.

Der Name Vitalorga leitet sich von den lateinischen Worten vital: „am Leben sein“ und „vita“: „Leben“, sowie dem griechischen Wort „orga“: „Werkzeug“, „Organ“ ab. Er spiegelt die Mission von Vitalorga wider, dem Körper die Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die er braucht, um sich lebendig zu fühlen, und die Schönheit auszustrahlen, die jedem von uns innewohnt – ohne invasive plastische Chirurgie oder exogene Substanzen, sondern durch minimale Verfahren und Komponenten, die bereits im Körper vorhanden sind.

Im August dieses Jahres wird Vitalorga mit dem Aufbau von Vitalorga China und der Einführung seiner Hyaluronsäure-Produkte offiziell in den chinesischen Markt für medizinische ästhetische Geräte einsteigen.

Vitalorga arbeitet eng mit dem hoch angesehenen Changzhou Institute of Medical Materials (CIMM) zusammen und bringt seine 37-jährige Erfahrung auf dem Gebiet und den Zugang zu den besten Rohstoffen für die Herstellung von Hyaluronsäure mit hochmodernen europäischen Produktionsprozessen mit ein.

Zum ersten Mal wird eine internationale Marke in dieser Kategorie in China produzieren.

Prof. Zhifu Sui, Geschäftsführender Leiter der Pan Asia Academy of Facial Plastic and Reconstructive Surgery, Zweigniederlassung China, erklärt: „Vitalorga bietet den Kunden eine sehr gute Erfahrung, mit deutlich weniger Schmerzen. Das Produkt ist sehr sicher. Sein Gehalt an Hyaluronsäure-Vernetzern beträgt weniger als 20 % des FDA- und CFDA-Standardwerts. Daher eignet sich Vitalorga ideal für alle, die ihre natürliche Schönheit mit ungestörter Mimik unterstreichen möchten.“

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1602671/Image1.jpg

Original-Content von: Vitalorga übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Vitalorga steigt in den Markt für ästhetische Geräteindustrie in China ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.