GenScript Biotech meldet Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021

25.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Nanjing, China (ots/PRNewswire) – Starkes Wachstum im GCT CDMO-Geschäft und strategische Investitionen im Bereich GCT

GenScript Biotech Corporation (HKEX: 1548.HK) (GenScript) meldete heute die Finanzergebnisse des ersten Halbjahres 2021 für die sechs Monate bis zum 30. Juni. Die Gruppe gab ebenfalls bekannt, dass sie ihre Präsenz in der Gen- und Zelltherapie (GCT) Industrie erweitert hat und bedeutende Investitionen getätigt wurden.

Im ersten Halbjahr 2021 konnte die Gruppe ihre starke Dynamik in allen Geschäftssegmenten beibehalten. Der Gesamtumsatz stieg um 38 % auf 229,6 Mio. USD und der Bruttogewinn stieg um 28,1% auf 138,6 Mio. USD.

Der Umsatz der Gruppe in anderen Bereichen als den Zelltherapien stieg um 36,6 % auf 195,7 Mio. USD, wobei der Bruttogewinn um 23,0 % auf 104,7 Mio. USD im Jahresvergleich anstieg. Im GCT CDMO-Geschäft waren historische Höchstwerte und explosionsartiges Umsatzwachstum zu verzeichnen. Damit zahlten sich die Investitionen der Gruppe in diesem Bereich und in der Forschung und Entwicklung von Plasmiden und Lentiviren sowie in Lösungen für die Herstellung aus. Im Zelltherapiegeschäft der Gruppe stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 46,8 % auf 33,9 Mio. USD. Auch hier führten die zukunftsweisenden Investitionen der Gruppe zu Anerkennung und fortlaufenden Erfolgen.

Als weltweit führender Anbieter von Gensynthese-Produkten hat GenScript eine starke technische Grundlage für sein GCT-Geschäft geschaffen. Jetzt, da GenScripts Geschäfte für Life-Science-Services und Produkte, Biologika CDMO und Zelltherapien alle eine starke Dynamik erreicht haben, erweitert die Gruppe ihre Präsenz in der gesamten GCT-Wertschöpfungskette mit intensiver Investitionstätigkeit.

Im ersten Halbjahr 2021 stiegen die F&E-Aufwendungen im Jahresvergleich um 51,6 % auf 175,1 Mio. USD. Im Nicht-Zelltherapie-Geschäft wurde rund 10 % des Umsatzes in den Bau von GMP-Anlagen und andere Infrastrukturerweiterungen investiert. Investitionen für Forschung und Entwicklung im Zelltherapie-Geschäft betrugen 154,5 Millionen USD, ein Anstieg von 52,1 % im Vergleich zum Vorjahr. Dabei konzentrierten sich die Investitionen auf klinische Studien von Cilta-Cel und Produktionsanlagen, die die laufenden klinischen Studien des Geschäfts und die zukünftige Kommerzialisierung ermöglichen.

GenScript führt mit GCT die nächste Revolution der Biotech-Industrie an, und erschließt das riesige Potential von CRO- und CDMO-Plattformen. In den nächsten zwei bis drei Jahren werden die Geschäftszweige Life-Science und Biologika CDMO ihre strategischen Investitionen in diesem Bereich erhöhen. Dazu gehören Investitionen in GCT-bezogene Dienstleistungen, der Einsatz von Automatisierungstechnologie zur Aufrüstung von Produktionslinien und die beschleunigte Einführung von aktuellen Zelltherapieprodukten sowie die F&E in neuen Pipelines.

Pressekontakt:

Aloe Xue
Corporate Communication Manager
+86 25 5889 7288 Durchwahl 6318
aloe.xue@genscript.com / Investorenkontakt: Pengfei Duan
Senior Manager of Investor Relations
+86 25 5889 7288 Durchwahl 6312
pengfei.duan@genscript.com

Original-Content von: GenScript Biotech Corporation übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

GenScript Biotech meldet Ergebnisse für das erste Halbjahr 2021

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.