Junge amerikanische Forscherin gewinnt Stockholm Junior Water Prize 2021

24.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Stockholm (ots/PRNewswire) – Eshani Jha aus den USA erhält den prestigeträchtigen 2021 Stockholm Junior Water Prize für seine Forschung zur Entfernung von Schadstoffen aus Wasser. I.K.H. Kronprinzessin Victoria von Schweden gab den Gewinner am 24. August während einer Online-Preisverleihung im Rahmen der Weltwasserwoche bekannt.

Stockholm Junior Water Prize ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Schüler zwischen 15 und 20 Jahren Lösungen für große Wasserprobleme präsentieren.

Die Gewinnerin Eshani Jha ist eine Schülerin der Lynbrook High School in San José, Kalifornien. Sie hat erforscht, wie man die wichtigsten Schadstoffklassen aus unserem Süßwasser auf einfache und kostengünstige Weise entfernen kann. Bei diesem Verfahren wird Aktivkohle durch Biokohle ersetzt, die in effizienten und kostengünstigen Wasserfiltern eingesetzt wird.

„Ich fühle mich geehrt, diesen Preis zu erhalten, vor allem angesichts so vieler hervorragender Beiträge aus der ganzen Welt. Ich hoffe, dass wir uns in den kommenden Jahren gemeinsam für eine bessere Wasserwelt einsetzen können. Wir sind wirklich die Zukunft der Wasserwissenschaften“, sagte Eshani Jha.

Die Jury stellte fest, dass: „Die Wasserverschmutzung ist weltweit ein wachsendes Problem, da neue Schadstoffe entdeckt und zunehmende Konzentrationen bereits vorhandener Schadstoffe festgestellt werden. Die Einfachheit dieser Lösung besteht darin, dass sie sich mit einem einzigen Gerät gegen mehrere, unterschiedliche Verunreinigungen richtet, und dass dieses Gerät potenziell für den weltweiten Einsatz skalierbar ist, mit dem zusätzlichen Vorteil einer lokalen Herstellung.“

Der Gewinner wurde von I.K.H. Kronprinzessin Victoria von Schweden, der offiziellen Schirmherrin des Preises, bekannt gegeben, die auch ihre große Bewunderung für alle Finalisten zum Ausdruck brachte.

Ein Exzellenzdiplom ging an Thanawit Namjaidee und Future Kongchu aus Thailand für die Entwicklung einer Methode, organische Abfälle zur Feuchtigkeitsspeicherung zu nutzen und damit das Pflanzenwachstum zu beschleunigen. Der People“s Choice Award ging an Gabriel Fernandes Mello Ferreira aus Brasilien für die Entwicklung eines Rückhaltemechanismus für Mikroplastik zur Wasseraufbereitung. Über 55.000 Menschen stimmten für den People“s Choice Award.

Der Stockholm Junior Water Prize wird seit 1997 jedes Jahr vom Stockholm International Water Institute, SIWI, mit Xylem als Gründungspartner organisiert. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung online durchgeführt.

„Dieser Preis inspiriert Studenten – 125.000 von ihnen in 25 Jahren – dazu, Lösungen für die großen Wasserprobleme der Welt vorzuschlagen“, sagte Patrick Decker, CEO von Xylem. „Wir sind sehr stolz darauf, ein Teil davon zu sein.“

Für weitere Informationen: www.siwi.org/prizes.

Pressekontakt:

Andreas Karlsson, SIWI, +46-720 506004, andreas.karlsson@siwi.org

Original-Content von: SIWI – The Stockholm International Water Institute übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Junge amerikanische Forscherin gewinnt Stockholm Junior Water Prize 2021

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.