Clientis Gruppe steigert Konzerngewinn und stellt Weichen für die Zukunft

16.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Bern (ots) – Die 14 Banken der Clientis Gruppe konnten im ersten Halbjahr 2021 alle relevanten Kennzahlen verbessern. Sie steigerten den Geschäftserfolg und setzten das qualitative Wachstum im Kundengeschäft fort. Die Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebots und der Bau der Serviceplattform der Clientis AG schreiten zügig voran.

„Unsere Banken konnten das erste Halbjahr im weiterhin anspruchsvollen Umfeld erfolgreich abschliessen“, erklärt Andreas Buri, CEO der Clientis AG, dem Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Gruppe.

Die Clientis Banken erhöhten den Betriebserfolg (Erfolg aus dem ordentlichen Bankgeschäft) im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres auf CHF 90,6 Mio. (+4,4%). Der Netto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft stieg um 1,6% auf CHF 67,7 Mio. Deutlich erhöhte sich der übrige ordentliche Erfolg, der um 13,0% auf CHF 8,6 Mio. anstieg. Dies hauptsächlich aus dem Grund, dass im ersten Semester infolge der Börsenkursentwicklung keine negativen Wertanpassungen vorgenommen werden mussten. Auch der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft entwickelte sich beachtenswert; er stieg um 9,7% auf CHF 11,2 Mio.

Der Geschäftsaufwand fiel mit CHF 49,9 Mio. um 3,2% höher aus als im Vorjahr. Es resultierte ein Konzerngewinn von CHF 29,4 Mio. (+8,5%). Die Cost/Income Ratio (Verhältnis von Aufwand und Ertrag) verbesserte sich um weitere 0,7 Prozentpunkte auf 55,0%. Die Clientis Banken beschäftigten Mitte Jahr 495 Mitarbeitende (396 Vollzeitstellen) an 53 Standorten.

Höhere Bilanzsumme und mehr Kundengelder

Die Kundengelder wuchsen in den ersten sechs Monaten um 0,9% auf CHF 9,7 Mrd. an. Mit den Kundengeldern wurden 94% der Ausleihungen finanziert, die sich um 2,0% auf CHF 10,4 Mrd. erhöhten. Davon entfielen 94% oder CHF 9,8 Mrd. auf das Kerngeschäft Hypotheken (+2,5%). Die Kreditvergaben erfolgten unverändert umsichtig nach dem Grundsatz „Qualität vor Quantität“ und sind entsprechend risikoarm. Die Bilanzsumme stieg um 3,9% auf CHF 14,4 Mrd. an.

Gute Substanz: Eigenmittelbasis weiter gestärkt

Parallel zum Bilanzsummen-Wachstum stärkte die Clientis Gruppe ihr traditionell hohes Eigenkapital, und damit die Sicherheit der Kundengelder, um 2,1% auf CHF 1,2 Mrd. Die Gesamteigenmittelquote von 20,3% übertrifft die gesetzlichen Eigenmittel-Anforderungen von 11,2% weiterhin deutlich.

Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet die Clientis Gruppe mit einem gegenüber dem Vorjahr besseren operativen Resultat sowie einem höheren Gewinn.

Neue Serviceplattform auf der Zielgeraden

Die Weiterentwicklung der Serviceplattform der Clientis AG ist in vollem Gange. Die Serviceplattform erbringt für total 23 Banken umfassende Dienstleistungen u.a. in den Bereichen Operations, IT, Legal/Compliance, Treasury, Risk-Management sowie Marketing & Kommunikation. In enger Zusammenarbeit mit den Banken wird sie zu einem modularen Sourcing-Angebot weiterentwickelt. Banken sollen aus der cloudbasierten, offenen Architektur Leistungen bedarfsgerecht beziehen können, um den sich rasch wandelnden Kundenbedürfnissen im Zeitalter der Digitalisierung gerecht zu werden.

Die Vertrags- und Offertverhandlungen mit den Providern konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Das Resultat ermöglicht eine technologisch moderne und zukunftsfähige Lösung zu noch kompetitiveren Preisen. Inhaltlich-funktional wird die neue Serviceplattform auf im Markt einzigartige Weise den Anforderungen von kleinen und mittelgrossen Banken gerecht. Das neu konzipierte Sourcing-Angebot hat mit der DC Bank bereits eine weitere Plattformbank überzeugt, welche im Jahr 2022 als vierundzwanzigste Plattformbank die Dienstleistungen der Clientis AG in Anspruch nehmen wird.

Stabiles Rating der Clientis Gruppe bestätigt

Die Rating-Agentur Moody“s bestätigte im Mai 2021 ihre Bewertungen für die Clientis Banken: „A2“ für die langfristige Schuldnerqualität, die Höchstnote „Prime 1“ für die kurzfristigen Verbindlichkeiten sowie den Ausblick mit „stabil“. Die hohe Eigenkapitalausstattung, ein qualitativ hochwertiges Kreditportfolio und ein solides Finanzierungsprofil der Clientis Gruppe werden von Moody“s unverändert positiv hervorgehoben.

Clientis Gruppe

Die Clientis Gruppe vereint aktuell 14 eigenständige Schweizer Regionalbanken unter einem gemeinsamen Dach. Ihr Kerngeschäft sind Hypothekargeschäfte, Zahlungsverkehr sowie Anlegen und Vorsorgen. Zu den Kunden zählen Privatpersonen, KMU und Institutionen. Die Clientis AG als Dienstleistungszentrum der Gruppe beliefert die angeschlossenen Banken sowie unabhängige Regionalbanken und Drittinstitute mit Dienstleistungen in den Bereichen Refinanzierung, IT, Marketing und Compliance.

Bilder und Downloads

Bilder und Unterlagen zum Halbjahresabschluss der Clientis Gruppe finden Sie unter clientis.ch > Medien und Investoren > Mediendokumentationen

Pressekontakt:

Lars Geiser, Leiter Marketing & Kommunikation Clientis AG, lars.geiser@clientis.ch, Tel. 031 660 46 41

Original-Content von: Clientis AG übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Clientis Gruppe steigert Konzerngewinn und stellt Weichen für die Zukunft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.