Der Nettogewinn von APIC stieg im ersten Halbjahr 2021 auf 21,22 Mio. USD, was einem Wachstum von 135% gegenüber dem Vorjahr entspricht

13.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Ramallah, Palästina (ots/PRNewswire) – Vorsitzender und CEO der Arabisch-Palästinensischen Investitionsgesellschaft (APIC) Tarek Aggad gab bekannt, dass die Gruppe im ersten Halbjahr 2021 einen Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 21,22 Mio. USD erzielt hat, was einem Wachstum von 135,33 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, wobei der den APIC-Aktionären zustehende Nettogewinn 19,2 Mio. USD erreichte, was einem Wachstum von 160 % entspricht. Der Umsatz belief sich im ersten Halbjahr 2021 auf 49,86 Mio. JD (517,7 Mio. USD), ein Wachstum von 27,6% gegenüber dem Vorjahr.

In seiner Erklärung drückte Aggad seine Zufriedenheit über das Erreichen dieser hervorragenden Ergebnisse aus und verwies auf die Entwicklungen bei den APIC-Tochtergesellschaften in der ersten Hälfte dieses Jahres. Siniora Food Industries Company erwarb das Polonez das Geschäft mit der Fleischproduktion in der Türkei im Wert von 28,3 Millionen USD. Diese Akquisition ist Teil der Wachstumsstrategie des Unternehmens, das seinen Marktanteil auf regionaler und globaler Ebene durch den Ausbau der Produktionslinien in seinen Fabriken und die Erschließung neuer Märkte erhöhen will. Darüber hinaus verkaufte die APIC ihre gesamte Beteiligung an der Arab Palestinian Shopping Centers Co. (Bravo). Dies steht im Einklang mit der Vision von APIC, sich auf die Entwicklung und den Ausbau anderer strategischer Sektoren zu konzentrieren. Der Gesamtwert der Transaktion (einschließlich des Wertes der verkauften Aktien, der Begleichung der Bankschulden von Bravo und des Wertes der Steuerbegleichung) belief sich auf 23 Mio. USD, während sich der in der konsolidierten Zwischenbilanz ausgewiesene Gewinn auf 4,67 Mio. USD belief.

Ausschüttung von 16 Millionen USD an die APIC-Aktionäre

Aggad fügte hinzu, dass die APIC 8,8 Millionen Gratisaktien an ihre Aktionäre ausgeschüttet hat, was einem Anteil von 9,15 % zum Nennwert entspricht, und stellte fest, dass das eingezahlte Kapital der APIC nach dieser Ausschüttung 105 Millionen USD beträgt. APIC schüttete außerdem 7,215 Mio. USD als Bardividende aus, was 7,5 % zum Nennwert entspricht. Die Gesamtausschüttung belief sich somit auf rund 16 Mio. USD, was 16,65 % entspricht.

Informationen zu APIC

APIC ist eine ausländische öffentliche Beteiligungsholdinggesellschaft, die an der Palästinensischen Börse notiert ist (PEX: (ASE: APIC) Über neun Tochtergesellschaften mit insgesamt über 2600 Angestellten hält sie diversifizierte Investitionen in den Bereichen Produktion, Handel, Vertrieb und Dienstleistungen in Palästina, Jordanien, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Irak und in der Türkei: Siniora Food Industries Company Unipal General Trading Company Palästina-Automobil-Gesellschaft Gesellschaft für medizinische Versorgung und Dienstleistungen National Aluminum and Profiles Company (NAPCO) Sky Advertising and Public Relations and Event Management CompanyArab Leasing Company und Arab Palestinian Storage and Cooling Company, die über ihre Tochtergesellschaften mehr als 2500 Mitarbeiter beschäftigen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/640722/APIC_Logo.jpg

Pressekontakt:

Fida Musleh/ Azar
+970 569400449

Original-Content von: Arab Palestinian Investment Company (APIC) übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Der Nettogewinn von APIC stieg im ersten Halbjahr 2021 auf 21,22 Mio. USD, was einem Wachstum von 135% gegenüber dem Vorjahr entspricht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.