California Dreaming: Battista Bei Seinem Dynamischen Debüt In Den USA Auf Öffentlichen Straßen

12.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Monterey, California (ots/PRNewswire) – – Der erste produktionsreife Automobili Pininfarina Battista hat vor seiner Ankunft auf der Monterey Car Week sein dynamisches Debüt auf den Straßen Kaliforniens gegeben

– Die Sichtkarbonkarosserie des ersten produktionsreifen Modells, das vom Montageband in Cambiano rollte, demonstriert den kürzlich angekündigten Personalisierungsservice von Automobili Pininfarina

– Die Ankunft des Battista in den USA wird die Gelegenheit für eine erste Hörprobe der einzigartigen „Pure Sound“-Philosophie bieten, die organische Frequenzen für ein emotionales und authentisches EV-Klangerlebnis nutzt

– Sehen Sie den Battista hier zum ersten Mal in Aktion auf den Straßen Kaliforniens: youtube.com/watch?v=5oGiphAGivY

Der weltweit erste rein elektrische GT-Supersportwagen, der Automobili Pininfarina Battista, hat sein dynamisches Debüt auf den Straßen Kaliforniens gegeben. Der erste Straßenausflug des Battista, Teil eines umfangreichen Veranstaltungsprogramms rund um die Monterey Car Week, markiert den Beginn eines neuen Kapitels in der Geschichte von Automobili Pininfarina.

Das Debüt des produktionsreifen Battista gibt US-Kunden eine erste Gelegenheit, die 1.900 PS des Fahrzeugs zu erleben und Eindrücke von seiner markanten, charakteristischen schwarzen Sichtkarbonkarosserie aufzunehmen. Das Fahrzeug wurde in der Fertigungsstätte von Automobili Pininfarina im italienischen Cambiano kunstvoll gefertigt und im Rahmen des kürzlich angekündigten Programms zur maßgeschneiderten Personalisierung gestaltet.

Die Sichtkarbonkarosserie und die präzisionspolierten geschmiedeten Impulso-Räder aus einer Aluminiumlegierung werden ergänzt durch ein kunstvoll zugeschnittenes Interieur mit optionalen Pilota-Sitzen in nachhaltigem schwarzem Leder und gesteppter Iconica Blu Alcantara-Polsterung mit Iconica Blu-Kontrastnähten – vervollständigt durch das Interior Jewellery-Paket in gebürstetem, schwarz eloxiertem Aluminium.

Paolo Dellachà, Chief Product and Engineering Officer bei Automobili Pininfarina, sagte: „Der Battista wird ein aufregendes Gesamterlebnis auf der Rennstrecke und auf der Straße bieten – in der Stadt wie auch auf freier Strecke. Das erste serientaugliche Exemplar unseres rein elektrischen GT-Supersportwagens auf den Highways Kaliforniens zu sehen, signalisiert den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels in seiner Entwicklung. Dies ist ein bedeutender Meilenstein und ein äußerst bereichernder Moment zu einem Zeitpunkt, da wir den ersten Auslieferungen an Kunden noch in diesem Jahr entgegensehen.“

Auf der Monterey Car Week findet auch die US-Premiere des exklusiven Battista Anniversario statt. Er ist auf nur fünf Fahrzeuge weltweit limitiert. Seine aerodynamischen Verbesserungen und maßgeschneiderten Details verleihen ihm eine einzigartig dynamische Persönlichkeit, die den Höhepunkt des Pininfarina-Designs verkörpert.

Die Anwesenheit beider Fahrzeuge bei der Monterey Car Week bedeutet für Kunden die erste Gelegenheit, den 1.900 PS starken Battista sowohl auf der Straße als auch auf dem Rasen des High-Class-Events „The Quail“ zu erleben. Beim Concours d“Elegance in Pebble Beach wird der rein elektrische GT-Supersportwagen an der Seite einer eigens zusammengestellten Auswahl klassischer Pininfarina-Fahrzeuge aus der 91-jährigen Firmengeschichte präsentiert.

ERSTER AUSBLICK AUF DEN SOUND DES BATTISTA

Mit der Ankunft des ersten produktionsreifen Fahrzeugs erhalten Kunden die Gelegenheit, den Battista zum ersten Mal auch zu hören, wenn er der Öffentlichkeit die einzigartige Klanglandschaft präsentiert, die derzeit für den weltweit ersten rein elektrischen GT-Supersportwagen entwickelt wird. Der individuelle Sound wird so abgestimmt, dass er eine emotionale Reaktion bei Insassen wie auch bei Betrachtern hervorruft. So ist dafür gesorgt, dass der Battista ein berauschendes Erlebnis für alle Sinne bietet.

Getreu der „Pure Sound“-Philosophie von Automobili Pininfarina liegt die Kernfrequenz der Klanglandschaft bei 54 Hz. Dies ist eine organische Frequenz: ein Achtel von 432 Hz, eine Frequenz, die auch als Verdis A bekannt ist – ersonnen von dem italienischen Komponisten Giuseppe Verdi. Die unverwechselbare Klangsignatur ist maßgeschneidert für den leistungsstärksten italienischen Sportwagen mit Straßenzulassung, der je hergestellt wurde.

René Wollmann, Product Platform Director Sports Cars bei Automobili Pininfarina, sagte: „Jeder Fahrer hat eine emotionale Bindung zu einem Auto, und der Sound des Battista wird diese Verbindung fördern. Nicht indem er einen vertrauten Fahrzeugsound kopiert, sondern mit einem Sound, der die Schönheit des Battista-Designs innen wie außen ausstrahlt. So überzeugt der Battista nicht nur durch Ästhetik und Leistung, sondern auch, durch den Klang, auf einer neuen emotionalen Ebene. Wir freuen uns auf den Input, den wir von Kunden in den USA erhalten werden, während wir das Klangerlebnis des Battista verfeinern.“

Laut Musiktheorie stehen 432 Hz mathematisch im Einklang mit dem Universum. Musik, die auf 432 Hz abgestimmt ist, soll angeblich rein klingen. Der Sound ist klarer und eingängiger und rundet das reine Design des Battista ab. Die Ingenieure von Automobili Pininfarina haben 54 Hz als Kernfrequenz für den Battista gewählt, ein Achtel von 432 Hz. Diese Frequenz liefert eine unverwechselbare und wiedererkennbare akustische Signatur. Sie erzeugt die Art von emotionaler Reaktion, die Kunden von einem 1.900 PS starken GT-Supersportwagen erwarten.

Von diesem Punkt aus steigt die Frequenz in Vielfachen von 54 Hz an, wobei mit zunehmender Geschwindigkeit des Fahrzeugs neue Klangebenen hinzugefügt werden. Die nahtlos ansprechende Akustik spiegelt die rein elektrische Leistung des Battista wider und kombiniert dabei satte Bassfrequenzen zu einem charakteristischen Sound.

Der Automobili Pininfarina Battista ist nach Battista „Pinin“ Farina benannt, der 1930 die Karosseriebaufirma Carrozzeria Pininfarina gründete. Der GT-Supersportwagen verwirklicht Battistas Traum, die Produktion eines Autos unter dem Namen Pininfarina zu erleben, und die ersten Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr an Kunden ausgeliefert werden.

REDAKTIONSHINWEISE

DER AUTOMOBILI PININFARINA BATTISTA

Der Battista wird das leistungsstärkste Auto sein, das je in Italien entwickelt und gebaut wurde, und er wird ein Leistungsniveau bieten, das derzeit kein straßenzugelassener Sportwagen mit Verbrennungsmotortechnik erreicht. Dank 1.900 PS und einem Drehmoment von 2.300 Nm bewältigt er den Sprint von 0 auf 100 km/h in weniger als 2 Sekunden – schneller als ein aktueller Formel-1-Rennwagen. Damit kombiniert der Battista extreme Technik und Technologie zu einem emissionsfreien Gesamtpaket. Die 120-kWh-Batterie des Battista versorgt vier Elektromotoren mit Strom – einen an jedem Rad – und liefert eine simulierte WLTP-Reichweite von über 500 km (310 Meilen) mit einer einzigen Ladung. Die Anzahl der bei der Pininfarina SpA im italienischen Cambiano einzeln von Hand gefertigten Battistas wird 150 Exemplare nicht übersteigen.

ÜBER AUTOMOBILI PININFARINA

Der operative Geschäftssitz von Automobili Pininfarina befindet sich in München. Dort ist ein Team erfahrener Mitarbeiter versammelt, die alle bereits bei Luxus- und Premium-Automarken in führenden Positionen gearbeitet haben. Der Battista GT-Supersportwagen und alle zukünftigen Modelle werden in Italien entworfen, konstruiert und handgefertigt und werden auf allen wichtigen globalen Märkten unter dem Markennamen Pininfarina verkauft und gewartet werden. Das neue Unternehmen erhebt den Anspruch, die nachhaltigste Luxus-Fahrzeugmarke der Welt zu werden.

Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter von Mahindra & Mahindra und trägt seit der Unterzeichnung einer Markenlizenzvereinbarung zwischen Pininfarina S.p.A. und Mahindra & Mahindra Ltd. den Namen Automobili Pininfarina. Basierend auf der einzigartigen 90-jährigen Erfahrung der Pininfarina S.p.A. bei der Herstellung vieler der legendärsten Automobile der Welt wird das Unternehmen mit seinen Design- und Produktionskapazitäten eine einflussreiche Rolle einnehmen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593291/Battista_in_California_1.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593292/Battista_in_California_2.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593293/Battista_in_California_3.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593294/Battista_in_California_4.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593295/Battista_in_California_5.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593296/Battista_in_California_6.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593297/Battista_in_California_7.jpg   Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1593298/Battista_in_California_8.jpg   Video - https://mma.prnewswire.com/media/1593299/Battista_Makes_Dynamic_World_Debut_on_Roads_of_California.mp4   Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1316779/Automobili_Pininfarina_Logo.jpg  

Pressekontakt:

Dan Connell
Leiter Unternehmenskommunikation
(M) +49 (0) 160 553 0318
d.connell@automobili-pininfarina.com

WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE UNTER:
https://www.automobili-pininfarina.com/media-zone

Original-Content von: Automobili Pininfarina übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

California Dreaming: Battista Bei Seinem Dynamischen Debüt In Den USA Auf Öffentlichen Straßen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.